Hauptmenü öffnen

Die schnelle Gerdi ist eine zwölfteilige deutsche Fernsehserie von Michael Verhoeven im Auftrag des ZDF mit sechs Folgen aus dem Jahr 1989 und weiteren sechs Folgen aus dem Jahr 2002. Die Titelrolle spielt Senta Berger. Produziert wurde die Serie von der Sentana Filmproduktion.

Seriendaten
OriginaltitelDie schnelle Gerdi
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Länge50 Minuten
Episoden6
GenreDrama
IdeeMichael Verhoeven
MusikLydie Auvray
KameraMichael Epp,
Kristian Gripenberg
Erstausstrahlung12. November 1989 auf ZDF
Besetzung

Gaststars

Inhaltsverzeichnis

HandlungBearbeiten

Die Serie handelt vom Alltag der liebenswerten charismatischen Münchner Taxifahrerin Gerdi, die sich als geschiedene Mittvierzigerin durchs Leben schlägt. Gerdi ist selbstbewusst und eigensinnig und hält mit ihrer Meinung nicht hinter den Berg.

Episoden Staffel 1Bearbeiten

  • 1. Heldin des Tages

Auf einer Taxifahrt nach Garmisch lernt Gerdi Angerpointner den jüngeren Herbert Brot kennen, der bei seiner Großmutter und von der Hand in den Mund lebt. Sie ist fasziniert von seinem jungenhaften Charme; doch die folgende Beziehung der beiden gestaltet sich problematisch, nicht zuletzt durch das wenig tolerante Umfeld.

  • 2. Muttertag

Gerdi entgeht bei einer Nachtfahrt nur knapp einer Vergewaltigung. Am Muttertag unternimmt sie mit ihrer Familie einen Ausflug nach Neuschwanstein. Die Situation ist angespannt, da sowohl ihr neuer Freund als auch ihr geschiedener Mann Rudi dabei sind. Gerdi schwelgt in Jugenderinnerungen.

  • 3. Oktoberfest

Zur Wiesn-Zeit herrscht Hochkonjunktur für Gerdi. Der berühmte, aber depressive Schauspieler Christian Sorbas wird zu ihrem Stammgast, sie freunden sich an. Die Beziehung mit Herbert ist schwieriger denn je. Schließlich muss Gerdi erfahren, dass Sorbas sich das Leben genommen hat, was Gerdi sehr zusetzt. Sie versöhnt sich daraufhin wieder mit Herbert, mit dem es wieder einmal zu einem Zerwürfnis gekommen war.

  • 4. Gerdi gründet eine Familie

Wegen eines Führerscheinentzuges muss Gerdi vorübergehend in der Taxizentrale arbeiten. Außerdem hat sie die Befürchtung, schwanger zu sein. Der Test fällt jedoch negativ aus, worüber sie erleichtert und enttäuscht zugleich ist.

  • 5. Gutes neues Jahr

Gerdi verbringt das Weihnachtsfest alleine mit ihrer Mutter. Dafür will sie an Silvester in großer Runde feiern. Nach anfänglicher Harmonie endet der Abend vor dem Fernseher, woraufhin Gerdi wütend die Wohnung verlässt.

  • 6. Miss Miramare

Herbert verlässt Gerdi, ihre Tochter Jennifer bricht das Medizinstudium ab, ihr Hund Tinka stirbt. Gerdi fährt daraufhin nach Jesolo, wo sie vor vielen Jahren glückliche Ferien verbracht und als Miss Miramare einen Schönheitswettbewerb gewonnen hat. Sie hofft, dort ihren Lebensmut wiederzufinden.

VeröffentlichungBearbeiten

  • Folge 1 wurde am 12. November 1989 vom ZDF erstausgestrahlt,
  • Folge 2 am 19. November 1989,
  • Folge 3 am 26. November 1989,
  • Folge 4 am 03. Dezember 1989,
  • Folge 5 am 10. Dezember 1989 und
  • Folge 6 am 17. Dezember 1989.

Die ersten sechs Folgen der schnellen Gerdi sollen am 31. Dezember 2018 auf DVD erscheinen, Herausgeber: Studio Hamburg Enterprises.[1]

Die schnelle Gerdi und die HauptstadtBearbeiten

Im Jahr 2002 gab es eine Fortsetzung unter dem Titel Die schnelle Gerdi und die Hauptstadt, in der die Handlung nach Berlin verlegt wurde.

Seriendaten
Deutscher TitelDie schnelle Gerdi und die Hauptstadt
OriginaltitelDie schnelle Gerdi und die Hauptstadt
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Länge50 Minuten
Episoden6
GenreDrama
IdeeMichael Verhoeven
MusikArno Steffen
Erstausstrahlung21. Januar 2004 auf ZDF
Besetzung

EpisodenBearbeiten

  • 1. Berlin, ich komme!

Gerdi Angerpointner ist eine resolute, aber durchweg gutmütige Taxifahrerin in München. Ihr Fahrstil brachte ihr unter Kollegen den Spitznamen „Die schnelle Gerdi“ ein. Prompt übersieht sie ein Warnschild und verursacht an ihrem Wagen einen Totalschaden, was einen Krankenhausaufenthalt und ein Strafverfahren nach sich zieht. Dummerweise hat sie kurz zuvor ihre Vollkaskoversicherung gekündigt und steht nun vor dem finanziellen Ruin.

  • 2. Die München-Connection

Inzwischen ist Gerdi nach Berlin gezogen. Bevor sie hier ihre Taxiprüfung ablegen kann, hält sie sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Aber Gerdi, die es gewohnt ist, ihr eigener Chef zu sein, eckt ständig an.

  • 3. Gerdi kommt auf den Hund

Gerdi besteht die Taxiprüfung und kommt zudem günstig an einen Wagen. Allerdings gibt es viel Ärger mit den neuen Kunden: Von einem Neonazi bekommt sie ungewöhnlich viel Trinkgeld, nur weil sie Deutsche ist. Gerdi gibt das Geld mit unmissverständlichen Worten zurück.

  • 4. Die Tierschützerin

Der zunächst als günstig erachtete Taxikauf stellt sich als Reinfall heraus: der Motor ist kaputt. Glücklicherweise kommt gerade jetzt eine Erbschaft und Gerdi kann sich einen neuen Wagen kaufen.

  • 5. Heiratsanträge

Gerdi verbringt Weihnachten mit ihren türkischen Nachbarn. Mehrere Männer buhlen um Gerdis Gunst, sie jedoch kann sich nicht entscheiden. Pamela erfährt von Gerdi, dass sie nur die Datsche geerbt hat und nicht das gesamte Anwesen. Das hält Gerdi vor ihrer Familie geheim.

  • 6. Hoch drob'n auf’m Berg

Gerdi wird überfallen und ihr Taxi wird gestohlen. Als die Polizei es wiederfindet, ist es bereits für den Abtransport nach Polen umlackiert.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die schnelle Gerdi Abb. DVD-Cover (im Bild: Senta Berger, Friedrich von Thun, Susi Nicoletti, Michael Roll)