Dickinson County (Iowa)

County im US-Bundesstaat Iowa

Dickinson County[1] ist ein County im US-amerikanischen Bundesstaat Iowa. Im Jahr 2010 lebten im Gebiet 16.667 Einwohner bei einer Bevölkerungsdichte von 18 Einwohnern pro Quadratkilometer. Bis 2013 erhöhte sich die Einwohnerzahl auf 16.955.[2] County Seat ist der Ort Spirit Lake.[3]

Das Dickinson County Courthouse in Spirit Lake
Das Dickinson County Courthouse in Spirit Lake
Verwaltung
US-Bundesstaat: Iowa
Verwaltungssitz: Spirit Lake
Adresse des
Verwaltungssitzes:
County Courthouse
1802 Hill Avenue
Spirit Lake, IA 51360-1259
Gründung: 1851
Gebildet aus: Kossuth County
Vorwahl: 001 712
Demographie
Einwohner: 16.667  (2010)
Bevölkerungsdichte: 18 Einwohner/km2
Geographie
Fläche gesamt: 987 km²
Wasserfläche: 59 km²
Karte
Karte von Dickinson County innerhalb von Iowa
Website: www.co.dickinson.ia.us

GeografieBearbeiten

 
West Okoboji Lake
 
Postkarte der Iowa Great Lakes

Das County liegt im Nordwesten von Iowa an der Grenze zu Minnesota und hat eine Fläche von 987 Quadratkilometern, wovon 59 Quadratkilometer Wasserfläche sind. Damit ist es das flächenmäßig kleinste im Bundesstaat Iowa.

Das Dickinson County beinhaltet die Region der Iowa Great Lakes, eine Gruppe von natürlichen Seen, die u. a. den West Okoboji Lake, den East Okoboji Lake und den Spirit Lake umfasst. Die Regulierung des Wasserstands dieser Seen erfolgt über den Abfluss durch den Milford Creek, einem orographisch linken Nebenfluss des Little Sioux Rivers, welcher unterhalb der Stadt Little Sioux von links in den Missouri mündet.

Angrenzende Nachbarkreise vom Dickinson County sind:

Jackson County
(Minnesota)
Osceola County   Emmet County
O’Brien County Clay County Palo Alto County

GeschichteBearbeiten

 
Dickinson
Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1860 180
1870 1389 671,7 %
1880 1901 36,9 %
1890 4328 127,7 %
1900 7995 84,7 %
1910 8137 1,8 %
1920 10.241 25,9 %
1930 10.982 7,2 %
1940 12.185 11 %
1950 12.756 4,7 %
1960 12.574 −1,4 %
1970 12.565 −0,1 %
1980 15.629 24,4 %
1990 14.909 −4,6 %
2000 16.424 10,2 %
2010 16.667 1,5 %
Schätzung 2013 16.955 1,7 %
Vor 1900[4] 1900–1990[5] 2000[3] 2010–2013[2]

Das Dickinson County wurde 1851 aus Teilen des Kossuth Countys gebildet. Benannt wurde es nach Daniel S. Dickinson (1800–1866), einem US-Senator aus dem Staat New York (1844–1851).

1856 erreichten die ersten Siedler das Gebiet. Kämpfe mit Indianern verzögerten jedoch eine sofortige Besiedlung. Erst im Jahr darauf wurde das County erneut gebildet und ein Jahr darauf die Verwaltung aufgebaut.

Das erste Gerichts- und Verwaltungsgebäude wurde in der Stadt Spirit Lake in Teilen 1860 fertiggestellt. Während des amerikanischen Bürgerkriegs (1861–1865) wurde es als Kaserne genutzt. Die Fertigstellung des Baus erfolgte im Anschluss erst im Jahr 1868, aber bereits 1872 durch einen Brand wieder zerstört.

Das darauf folgende neu errichtete Gerichtsgebäude wurde aus den wiederverwendeten Ziegeln des ersten gebaut. Da dieses aber bald den Ansprüchen nicht mehr genügte, wurde 1890 mit dem Bau des dritten Gerichts- und Verwaltungsgebäudes begonnen. Ein Jahr später konnte dieses seiner Bestimmung übergeben werden. In den Jahren 1957, 1976 und 1978 erfolgten Gebäudeerweiterungen.[6]

BevölkerungBearbeiten

Nach der Volkszählung im Jahr 2010 lebten im Dickinson County 16.667 Menschen in 8079 Haushalten. Die Bevölkerungsdichte betrug 18 Einwohner pro Quadratkilometer. In den 8079 Haushalten lebten statistisch je 2,01 Personen.

Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 98,3 Prozent Weißen, 0,2 Prozent Afroamerikanern, 0,1 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 0,4 Prozent Asiaten sowie aus anderen ethnischen Gruppen; 0,7 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. Unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit waren 1,1 Prozent der Bevölkerung spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

19,4 Prozent der Bevölkerung waren unter 18 Jahre alt, 58,3 Prozent waren zwischen 18 und 64 und 22,3 Prozent waren 65 Jahre oder älter. 50,4 Prozent der Bevölkerung war weiblich.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts lag bei 50.069 USD. Das Prokopfeinkommen betrug 28.771 USD. 8,4 Prozent der Einwohner lebten unterhalb der Armutsgrenze.[2]

Ortschaften im Dickinson CountyBearbeiten

Citys

Unincorporated Communities

GliederungBearbeiten

Das Dickinson County ist flächenmäßig in 12 Townships gegliedert:[7]

Township Einwohner
(2010)
FIPS
Center Grove Township 8048    19-90639
Diamond Lake Township 252    19-90999
Excelsior Township 158    19-91257
Lakeville Township 1198    19-92379
Lloyd Township 576    19-92673
Milford Township 1022    19-92931
Township Einwohner
(2010)
FIPS
Okoboji Township 2233    19-93168
Richland Township 203    19-93585
Silver Lake Township 1195    19-93903
Spirit Lake Township 1402    19-93960
Superior Township 270    19-94062
Westport Township 110    19-94698

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dickinson County (Englisch) In: Geographic Names Information System. United States Geological Survey. Abgerufen am 14. Januar 2011.
  2. a b c U.S. Census Buero, State & County QuickFacts - Dickinson County, IA (Memento vom 9. Juli 2011 auf WebCite) Abgerufen am 1. Januar 2015
  3. a b National Association of Counties Abgerufen am 1. Januar 2015
  4. U.S. Census Bureau - Census of Population and Housing Abgerufen am 15. März 2011
  5. Auszug aus Census.gov Abgerufen am 16. Februar 2011
  6. e-ReferenceDesk, Dickinson County, Iowa - County History (Quelle: Early History of Dickinson County) Abgerufen am 23. Februar 2011
  7. 2010 US Census Iowa Township and Other Subdivision Population. (PDF) Abgerufen am 23. Juli 2019.

WeblinksBearbeiten

Commons: Dickinson County, Iowa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 43° 23′ N, 95° 9′ W