Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Deesbach

Gemeinde in Deutschland
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Deesbach
Deesbach
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Deesbach hervorgehoben
Koordinaten: 50° 34′ N, 11° 9′ O
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Saalfeld-Rudolstadt
Verwaltungs­gemeinschaft: Bergbahnregion/Schwarzatal
Höhe: 651 m ü. NHN
Fläche: 6,14 km2
Einwohner: 330 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 54 Einwohner je km2
Postleitzahl: 98744
Vorwahl: 036705
Kfz-Kennzeichen: SLF, RU
Gemeindeschlüssel: 16 0 73 014
Adresse der Verbandsverwaltung: Markt 5
98744 Oberweißbach/Thür. Wald
Webpräsenz: www.deesbach.de
Bürgermeisterin: Claudia Böhm (parteilos)
Lage der Gemeinde Deesbach im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt
AllendorfAltenbeuthenBad BlankenburgBechstedtCursdorfDeesbachDöschnitzDröbischauDrognitzGräfenthalHohenwarteKatzhütteKaulsdorf (Saale)Königsee-RottenbachLehestenLeutenbergLichteMellenbach-GlasbachMeuraMeuselbach-SchwarzmühleOberhainOberweißbach/Thüringer WaldPiesauProbstzellaReichmannsdorfRemda-TeichelRohrbachKönigsee-RottenbachRudolstadtSaalfeld/SaaleSchmiedefeld (Lichtetal)SchwarzburgSitzendorfUhlstädt-KirchhaselUnterweißbachUnterwellenbornThüringenKarte
Über dieses Bild

Deesbach ist eine Gemeinde im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt in Thüringen. Die Gemeinde gehört der Verwaltungsgemeinschaft Bergbahnregion/Schwarzatal an, die ihren Verwaltungssitz in der Stadt Oberweißbach/Thür. Wald hat.

Inhaltsverzeichnis

GeografieBearbeiten

Deesbach im ruhigen Deesbachtal liegt im Naturpark Thüringer Wald.

 
Ortsansicht

GeschichteBearbeiten

Der Ort wurde erstmals 1465 als Tespach urkundlich erwähnt. Der kleine Ort gehörte zum Kirchspiel Oberweißbach.[2] Bis 1918 gehörte der Ort zur Oberherrschaft des Fürstentums Schwarzburg-Rudolstadt.

1919 beteiligte sich Deesbach zusammen mit den Gemeinden Lichtenhain, Oberweißbach, Cursdorf und dem Freistaat Schwarzburg-Rudolstadt an der Gründung der Oberweißbacher Bergbahn-Aktiengesellschaft, obwohl der Ort gar nicht direkt an der Strecke der Oberweißbacher Bergbahn liegt.

PolitikBearbeiten

GemeinderatBearbeiten

Der Rat der Gemeinde Deesbach besteht aus 5 Mitgliedern.

  • Feuerwehrverein Deesbach 3 Sitze
  • Sportfischereiverein Talsperre Deesbach 1 Sitz
  • FC Kümmerling Deesbach 1 Sitz

BürgermeisterBearbeiten

Die ehrenamtliche Bürgermeisterin Claudia Böhm wurde am 6. Juni 2010 gewählt.

BauwerkeBearbeiten

BesonderesBearbeiten

Nach eigenen Angaben befinden sich in Deesbach die „steilste Straße Deutschlands“ mit 25,30 % Gefälle sowie die „steilste Ortsstraße“ mit 22,65 % Gefälle.[3] Auf der Oberweißbacher Straße in Deesbach findet jährlich ein Klapprad-Bergrennen an der steilsten Straße statt.[4]

PersönlichkeitenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bevölkerung der Gemeinden vom Thüringer Landesamt für Statistik (Hilfe dazu).
  2. August Elsäßer: Das Kirchspiel Oberweißbach im Wandel der Zeiten. Ein Rückblick zur 150. Wiederkehr des Tages der Einweihung der Kirche zu Oberweißbach mit kurzer Chronik der Kirchspielorte Oberweißbach, Cursdorf, Deesbach, Lichtenhain und Leibis. Oberweißbach 1929, S. 175.
  3. Homepage der Gemeinde Deesbach Homepage der Gemeinde Deesbach. Abgerufen am 1. August 2016.
  4. Die steilste Straße Deutschlands Website der Thüringer Allgemeinen. Abgerufen am 1. August 2016.

WeblinksBearbeiten