Hauptmenü öffnen

Daniel Paille

kanadischer Eishockeyspieler
KanadaKanada  Daniel Paille Eishockeyspieler
Daniel Paille
Geburtsdatum 15. April 1984
Geburtsort Welland, Ontario, Kanada
Größe 184 cm
Gewicht 89 kg
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draft
NHL Entry Draft 2002, 1. Runde, 20. Position
Buffalo Sabres
Karrierestationen
2000–2004 Guelph Storm
2004–2005 Rochester Americans
2005–2009 Buffalo Sabres
2009–2015 Boston Bruins
2015–2016 Rockford IceHogs
2016 New York Rangers
Hartford Wolf Pack
2016–2018 Brynäs IF

Daniel Joseph Paille (* 15. April 1984 in Welland, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der im Verlauf seiner aktiven Karriere zwischen 2000 und 2018 unter anderem 657 Spiele für die Buffalo Sabres, Boston Bruins und New York Rangers in der National Hockey League auf der Position des linken Flügelstürmers bestritten hat. Seinen größten Karriereerfolg feierte Paille in Diensten der Boston Bruins mit dem Gewinn des Stanley Cups im Jahr 2011.

KarriereBearbeiten

Daniel Paille erlernte das Eishockeyspiel in seiner Heimatstadt bei den Welland Junior Canadiens in der Ontario Hockey Association. Zur Saison 2000/01 wechselte er dann in die Ontario Hockey League zu Guelph Storm, wo er bis 2004 spielte. In seiner Rookie-Saison für Guelph war er an Platz sieben der Topscorer aller Rookies der OHL. Ein Jahr er später wurde zum CHL Top Prospects Game eingeladen. In der Spielzeit 2003/04 setzte er Karriere-Bestmarken für Tore (37), Assists (43), Punkte (80) und Strafminuten. Damit war er der OHL-Spieler mit der elftbesten Punktausbeute. In den Playoffs konnte er diese Leistungen bestätigen. Paille steht an zweiter Stelle der Guelph Storm für Karriere-Tore (116). Er wurde in der ersten Runde des NHL Entry Draft 2002 von den Buffalo Sabres als 20. ausgewählt.

 
Paille im Trikot von Tampereen Ilves

In der folgenden Saison wurde er in den Kader der Rochester Americans aus der American Hockey League berufen und erzielte unter anderem drei Unterzahltore und zwei Hattricks für die Amerks, dem Farmteam Buffalos. In der Saison 2005/06 stand er zunächst wieder im Kader der Americans, hatte aber am 21. Dezember 2005 seinen ersten NHL-Einsatz gegen die Florida Panthers. Es folgten 13 weitere Einsätze für die Sabres. Am 14. Januar 2006 erzielte er sein erstes NHL-Tor in einem Spiel gegen die Los Angeles Kings. Den Rest der Spielzeit verbrachte er wieder in der AHL bei den Amerks, die allerdings die Playoffs verpassten.

Auch die Saison 2006/07 begann er in Rochester, aber aufgrund von Verletzungen der Stammspieler der Sabres wurde er immer wieder in der NHL eingesetzt. Im Februar 2007 verletzte sich Paul Gaustad schwer, so dass Paille einen Stammplatz bei den Sabres bekam. In den folgenden zwei Spieljahren gehörte Paille zum Stammkader Buffalos, wurde aber kurz nach Beginn der Spielzeit 2009/10 an die Boston Bruins abgegeben. Im Gegenzug erhielten die Sabres Draftrechte für den NHL Entry Draft 2010. Der Transfer wurde damit begründet, dass die Sabres die Gehaltsobergrenze der NHL, die Salary Cap, fast erreicht hatten.

Mit den Boston Bruins gewann Paille im Jahr 2011 den Stanley Cup. Nach sechs Jahren in Boston und einem kurzen Gastspiel beim finnischen Klub Tampereen Ilves zu Beginn der Saison 2012/13 erhielt Paille nach der Saison 2014/15 keinen neuen Vertrag mehr und war vorerst auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Diesen fand er im September 2015, als er einen Probevertrag (professional try-out contract) bei den Rockford IceHogs aus der AHL unterzeichnete. Nach knapp zwei Monaten erhielt er dann einen festen Vertrag, wobei er das Team im Januar 2016 bereits wieder verließ, als er einen neuen Kontrakt bei den New York Rangers unterzeichnete. Dort kam er im restlichen Saisonverlauf sowohl im NHL-Kader als auch in deren Farmteam Hartford Wolf Pack in der AHL zu Einsätzen.

Zu Beginn der Saison 2016/17 wechselte der Flügelstürmer nach Europa und schloss sich dem schwedischen Klub Brynäs IF aus der Svenska Hockeyligan für zunächst ein Jahr an. Seine Leistungen bescherten Paille bereits am Jahresende eine vorzeitige Verlängerung seines Vertrage um zwei Jahre bis zum Ende der Saison 2018/19. Schließlich errang er mit Brynäs am Saisonende im Frühjahr 2017 die schwedische Vizemeisterschaft. Im Spieljahr 2017/18 bestritt der Kanadier lediglich 14 weitere Partien für die Schweden, nachdem er in einem Spiel der Champions Hockey League durch Thomas Larkin von den Adler Mannheim schwer verletzt wurde. In der Folge löste Paille seinen laufenden Vertrag im August 2018 auf und beendete aufgrund der Verletzungsfolgen im Alter von 33 Jahren seine aktive Karriere.

InternationalBearbeiten

Schon früh in seiner Karriere vertrat Paille Kanada bei Juniorenturnieren, so beim U18-Sechs-Nationen-Turnier 2001 und bei der World U-17 Hockey Challenge 2001. Bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2003 war er Assistent des Team Canada U20, mit dem er die Silbermedaille gewann. Ein Jahr später war er Kapitän des Team Canada, das bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2004 wieder die Silbermedaille gewann.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

InternationalBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2000/01 Guelph Storm OHL 64 22 31 53 57 4 2 0 2 2
2001/02 Guelph Storm OHL 62 27 30 57 53 9 5 2 7 9
2002 Guelph Storm Memorial Cup 4 1 2 3 4
2002/03 Guelph Storm OHL 54 30 27 57 28 11 8 6 14 6
2003/04 Guelph Storm OHL 59 37 43 80 63 22 9 9 18 14
2004 Guelph Storm Memorial Cup 3 0 1 1 2
2004/05 Rochester Americans AHL 79 14 15 29 54 9 2 2 4 6
2005/06 Rochester Americans AHL 45 14 13 27 29
2005/06 Buffalo Sabres NHL 14 1 2 3 2
2006/07 Rochester Americans AHL 29 7 14 21 12
2006/07 Buffalo Sabres NHL 29 3 8 11 18 1 0 0 0 0
2007/08 Buffalo Sabres NHL 77 19 16 35 14
2008/09 Buffalo Sabres NHL 73 12 15 27 20
2009/10 Buffalo Sabres NHL 2 0 1 1 0
2009/10 Boston Bruins NHL 74 10 9 19 12 13 0 2 2 2
2010/11 Boston Bruins NHL 43 6 7 13 28 25 3 3 6 4
2011/12 Boston Bruins NHL 69 9 6 15 15 7 1 0 1 2
2012/13 Tampereen Ilves SM-liiga 8 2 4 6 6
2012/13 Boston Bruins NHL 46 10 7 17 8 22 4 5 9 0
2013/14 Boston Bruins NHL 72 9 9 18 6 7 1 0 1 2
2014/15 Boston Bruins NHL 71 6 7 13 12
2015/16 Rockford IceHogs AHL 31 1 3 4 2
2015/16 New York Rangers NHL 12 0 0 0 0
2015/16 Hartford Wolf Pack AHL 23 5 6 11 6
2016/17 Brynäs IF SHL 45 12 13 25 22 20 5 5 10 0
2017/18 Brynäs IF SHL 14 1 4 5 12
OHL gesamt 239 116 131 247 202 46 24 17 41 31
AHL gesamt 207 41 51 92 103 9 2 2 4 6
NHL gesamt 582 85 87 172 135 75 9 10 19 10
Svenska Hockeyligan gesamt 59 13 17 30 34 20 5 5 10 0

InternationalBearbeiten

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2001 Canada Atlantic U17-WHC 10. Platz 4 1 3 4
2003 Kanada U20-WM   6 0 0 0 2
2004 Kanada U20-WM   6 4 0 4 2
Junioren gesamt 16 5 3 8

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Daniel Paille – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien