Memorial Cup 2004

Memorial Cup 2004
Kelowna, British Columbia

Memorial Cup 2004

Gastgeber Kelowna Rockets
Datum 15. bis 23. Mai 2004
Spiele 8
Mannschaften 4
Zuschauer 50.078
Zuschauerschnitt 6260

Sieger Kelowna Rockets
MVP Kelly Guard
Austragungen Memorial Cup

 2003

2005 

Der Memorial Cup 2004 war die 86. Ausgabe des gleichnamigen Turniers. Teilnehmende Mannschaften waren als Meister ihrer jeweiligen Ligen die Guelph Storm (Ontario Hockey League), die Gatineau Olympiques (Québec Major Junior Hockey League), die Medicine Hat Tigers (Western Hockey League) sowie die als Gastgeber automatisch qualifizierten Kelowna Rockets aus der Western Hockey League. Das Turnier fand vom 15. bis 23. Mai im Prospera Place in Kelowna, British Columbia statt. Das Turnier wurde in Kanada landesweit auf Rogers Sportsnet im Fernsehen übertragen.

Die Kelowna Rockets gewannen durch einen Finalsieg gegen die Gatineau Olympiques ihren ersten Memorial Cup.

Ligen-Play-offsBearbeiten

ErgebnisseBearbeiten

GruppenphaseBearbeiten

15. Mai 2004
16:15 Uhr
(Ortszeit)
Guelph Storm
0:1
(0:0, 0:1, 0:0)
Spielbericht
Kelowna Rockets
Simon Ferguson
Prospera Place, Kelowna
Zuschauer: 6.350
16. Mai 004
13:15 Uhr
Medicine Hat Tigers
Stefan Meyer (56:36)
1:3
(0:1, 0:0, 1:2)
Spielbericht
  Gatineau Olympiques
Dominic D’Amour (2:42)
Francis Wathier (55:28)
Jonathan Bellemare (59:43)
Prospera Place, Kelowna
Zuschauer: 6.153
17. Mai 2004
17:15 Uhr
  Gatineau Olympiques
Doug O’Brien (34:13)
1:4
(0:2, 1:2, 0:0)
Spielbericht
Kelowna Rockets
Cam Paddock (4:41)
Shea Weber (5:35)
Randall Gelech (24:07)
Mike Card (33:20)
Prospera Place, Kelowna
Zuschauer: 6.250
18. Mai 2004
17:15 Uhr
Guelph Storm
Matt Ryan (58:56)
1:2
(0:0, 0:1, 1:1)
Spielbericht
Medicine Hat Tigers
Clarke MacArthur (20:26)
Chris St. Jacques (46:13)
Prospera Place, Kelowna
Zuschauer: 6.127
19. Mai 2004
17:15 Uhr
Guelph Storm
Ryan Callahan (38:52)
Brett Trudell (55:08)
2:7
(0:4, 1:2, 1:1)
Spielbericht
  Gatineau Olympiques
Guillaume Labrecque (1:21)
Christiane Laroche (7:51)
Nick Fugere (10:11)
Guillaume Labrecque (11:02)
Dominic D’Amour (22:05)
Nick Fugere (32:42)
Doug O’Brien (41:26)
Prospera Place, Kelowna
Zuschauer: 6.150
20. Mai 2004
17:15 Uhr
Medicine Hat Tigers
Chris St. Jacques (34:13)
1:2
(0:1, 1:0, 0:1)
Spielbericht
Kelowna Rockets
Randall Gelech (12:18)
Brett Palin (42:44)
Prospera Place, Kelowna
Zuschauer: 6.350

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Sp. S N Pkt. Tore Diff.
1. Kelowna Rockets
(Gastgeber, Western Hockey League)
3 3 0 6 07:02 +5
2.   Gatineau Olympiques
(Québec Major Junior Hockey League)
3 2 1 4 11:07 +4
3. Medicine Hat Tigers
(Western Hockey League)
3 1 2 2 04:06 −2
4. Guelph Storm
(Ontario Hockey League)
3 0 3 0 03:10 −7

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp. = Spiele, S = Siege, N = Niederlagen, Pkt. = Punkte, Diff. = Tordifferenz
Erläuterungen: Qualifiziert für das Finale, Qualifiziert für das Halbfinale

HalbfinaleBearbeiten

22. Mai 2004
13:15 Uhr
Medicine Hat Tigers
Darren Reid (5:56)
Yannic Seidenberg (40:57)
Cody Blanshan (41:38)
Chris St. Jacques (52:32)
Stefan Meyer (59:49)
5:6
(1:1, 0:4, 4:1)
Spielbericht
  Gatineau Olympiques
Jonathan Bellemare (9:57)
Doug O’Brien (20:37)
Nick Fugere (30:54)
Jean-Michel Daoust (33:45)
Nick Fugere (37:39)
Philippe Dupuis (56:03)
Prospera Place, Kelowna
Zuschauer: 6.151

FinaleBearbeiten

23. Mai 2004
13:15 Uhr
  Gatineau Olympiques
Guillaume Fournier (46:32)
1:2
(0:0, 0:0, 1:2)
Spielbericht
Kelowna Rockets
Randall Gelech (50:13)
Justin Keller (53:38)
Prospera Place, Kelowna
Zuschauer: 6.547

SpielerBearbeiten

Memorial-Cup-SiegerBearbeiten

Memorial-Cup-Sieger


Kelowna Rockets

Torhüter: Kelly Guard, Derek Yeomans

Verteidiger: Mike Card, Kyle Cumiskey, Darren Deschamps, Brett Palin, Kevin Reinholt, Stewart Thiessen, Shea Weber

Angreifer: Michal Blanár, Troy Bodie, Blake Comeau, Simon Ferguson, Randall Gelech, Brent Howarth, Justin Keller, D. J. King, Tyler Mosienko, Cam Paddock, Chris Ray, Tyler Spurgeon, Patrik Valčák, Nolan Waker

Cheftrainer: Marc Habscheid General Manager: Bruce Hamilton

Beste ScorerBearbeiten

Abkürzungen: GP = Spiele, G = Tore, A = Assists, Pts = Punkte, PIM = Strafminuten

Spieler Team GP G A Pts PIM
Doug O’Brien Gatineau Olympiques 5 3 5 8 8
Jean-Michel Daoust Gatineau Olympiques 5 1 6 7 2
Nick Fugere Gatineau Olympiques 5 4 1 5 0
Clarke MacArthur Medicine Hat Tigers 4 1 4 5 2
Yannic Seidenberg Medicine Hat Tigers 4 1 4 5 4

Beste TorhüterBearbeiten

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, GA = Gegentore, SO = Shutouts, GAA = Gegentorschnitt, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), SO = Shutouts, TOI = Eiszeit (in Minuten)

Spieler Team GP W L GA GAA Sv% SO TOI
Kelly Guard Kelowna Rockets 4 3 0 3 0,75 97,1 1 240:00
David Tremblay Gatineau Olympiques 5 3 2 12 2,95 89,7 0 244:00
Kevin Nastiuk Medicine Hat Tigers 4 1 3 11 2,78 88,8 0 237:00
Adam Dennis Guelph Storm 3 0 2 6 2,58 86,7 1 139:00

AuszeichnungenBearbeiten

SpielertrophäenBearbeiten

Auszeichnung Spieler Team
Stafford Smythe Memorial Trophy
(Wertvollster Spieler)
Kelly Guard Kelowna Rockets
Ed Chynoweth Trophy
(Bester Scorer)
Doug O’Brien Gatineau Olympiques
George Parsons Trophy
(Fairster Spieler)
Josh Gorges Kelowna Rockets
Hap Emms Memorial Trophy
(Bester Torhüter)
Kelly Guard Kelowna Rockets

All-Star-TeamBearbeiten

Angriff:   Jean-Michel DaoustClarke MacArthurRandall Gelech
Verteidigung:   Doug O’BrienShea Weber
Tor: Kelly Guard

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten