Hauptmenü öffnen
Memorial Cup 2014
London, Ontario

Gastgeber London Knights
Datum 16. – 25. Mai 2014
Spiele 8
Mannschaften 4
Zuschauer 70.593
Zuschauerschnitt 8.824

Sieger Edmonton Oil Kings
MVP Edgars Kulda (Edmonton)
Austragungen Memorial Cup

 2013

2015 

Der Memorial Cup 2014 war die 96. Ausgabe des gleichnamigen Turniers, des Finalturniers der Canadian Hockey League. Teilnehmende Mannschaften waren als Meister ihrer jeweiligen Ligen die Guelph Storm (Ontario Hockey League), die Foreurs de Val-d’Or (Ligue de hockey junior majeur du Québec) und die Edmonton Oil Kings (Western Hockey League), sowie die London Knights (Ontario Hockey League), die als Gastgeber automatisch qualifiziert waren. Das Turnier fand vom 16. bis 25. Mai in den Budweiser Gardens in London, Ontario statt.

Die Edmonton Oil Kings gewannen nach einem Finalsieg gegen die Guelph Storm ihren ersten Memorial Cup.

Inhaltsverzeichnis

BewerbungenBearbeiten

Die London Knights setzten sich bei der Bewerbung um die Austragung des Turniers gegen die Kandidaturen der Barrie Colts und der Windsor Spitfires durch.[1]

Ligen-Play-offsBearbeiten

ErgebnisseBearbeiten

GruppenphaseBearbeiten

16. Mai 2014
19:00 Uhr
(Ortszeit)
London Knights
0:1
(0:1, 0:0, 0:0)
Spielbericht
  Foreurs de Val-d’Or
Anthony Mantha (16:20)
Budweiser Gardens, London, Ontario
Zuschauer: 8.863
17. Mai 2014
16:00 Uhr
  Edmonton Oil Kings
Henrik Samuelsson (21:19)
Ashton Sautner (21:46)
2:5
(0:1, 2:2, 0:2)
Spielbericht
Guelph Storm
Kerby Rychel (19:55)
Kerby Rychel (27:40)
Brock McGinn (34:52)
Tyler Bertuzzi (45:46)
Tyler Bertuzzi (55:49)
Budweiser Gardens, London, Ontario
Zuschauer: 8.824
18. Mai 2014
19:00 Uhr
  Edmonton Oil Kings
Reid Petryk 0(9:42)
Edgars Kulda (26:05)
Edgars Kulda (38:04)
Luke Bertolucci (45:54)
Luke Bertolucci (58:23)
5:2
(1:0, 2:1, 2:1)
Spielbericht
London Knights
Alex Basso (36:12)
Dakota Mermis (49:27)
Budweiser Gardens, London, Ontario
Zuschauer: 8.863
19. Mai 2014
19:00 Uhr
  Foreurs de Val-d’Or
Randy Gazzola (31:59)
Timotej Sille (32:55)
Anthony Beauregard (52:32)
3:6
(0:3, 2:3, 0:1)
Spielbericht
Guelph Storm
Kerby Rychel (0:59)
Zack Mitchell (4:00)
Jason Dickinson (5:50)
Pius Suter (28:13)
Robby Fabbri (36:04)
Tyler Bertuzzi (39:52)
Budweiser Gardens, London, Ontario
Zuschauer: 8.796
20. Mai 2014
19:00 Uhr
  Foreurs de Val-d’Or
Shawn Ouellette-St-Amant (17:04)
Pierre-Maxime Poudrier (29:38)
Samuel Henley (55:49)
Anthony Richard (81:15)
4:3 n. V.
(1:2, 1:0, 1:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
  Edmonton Oil Kings
Reid Petryk (6:22)
Curtis Lazar (9:00)
Henrik Samuelsson (45:46)
Budweiser Gardens, London, Ontario
Zuschauer: 8.745
21. Mai 2014
19:00 Uhr
Guelph Storm
Scott Kosmachuk 0(5:56)
Scott Kosmachuk (12:44)
Tyler Bertuzzi (22:23)
Tyler Bertuzzi (36:05)
Jason Dickinson (41:20)
Scott Kosmachuk (48:01)
Marc Stevens (57:14)
7:2
(2:1, 2:1, 3:0)
Spielbericht
London Knights
Brett Welychka (17:05)
Josh Anderson (25:34)
Budweiser Gardens, London, Ontario
Zuschauer: 8.863

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Sp. S N Pkt. Tore Diff.
1. Guelph Storm
(Ontario Hockey League)
3 3 0 6 18:07 +11
2.   Foreurs de Val-d’Or
(Ligue de hockey junior majeur du Québec)
3 2 1 4 08:09 –1
3.   Edmonton Oil Kings
(Western Hockey League)
3 1 2 2 10:11 –1
4. London Knights
(Gastgeber; Ontario Hockey League)
3 0 3 0 04:13 –9

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp. = Spiele, S = Siege, N = Niederlagen, Pkt. = Punkte, Diff. = Tordifferenz
Erläuterungen: Qualifiziert für das Finale, Qualifiziert für das Halbfinale

HalbfinaleBearbeiten

Das Halbfinalspiel zwischen den Foreurs de Val-d’Or und den Edmonton Oil Kings ging mit einer Länge von 102:42 Minuten als längstes Spiel der Turniergeschichte in die Rekordbücher des Memorial Cups ein.[2] Mit seinem Tor in der dritten Overtime erzielte Curtis Lazar den spielentscheidenden Treffer.

23. Mai 2014
19:00 Uhr
  Foreurs de Val-d’Or
Phil Pietroniro 0(1:49)
Randy Gazzola (37:52)
Guillaume Gélinas (59:24)
3:4 n. V.
(1:1, 1:2, 1:0, 0:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
  Edmonton Oil Kings
Mads Eller (9:00)
Mitchell Moroz (26:34)
Edgars Kulda (29:45)
Curtis Lazar (102:42)
Budweiser Gardens, London, Ontario
Zuschauer: 8.776

FinaleBearbeiten

25. Mai 2014
16:00 Uhr
Guelph Storm
Robby Fabbri 0(1:00)
Stephen Pierog (16:36)
Zack Mitchell (43:23)
3:6
(2:1, 0:3, 1:2)
Spielbericht
  Edmonton Oil Kings
Cody Corbett (9:38)
Tyler Robertson (21:58)
Edgars Kulda (26:06)
Mitchell Moroz (34:19)
Henrik Samuelsson (45:00)
Henrik Samuelsson (58:34)
Budweiser Gardens, London, Ontario
Zuschauer: 8.863

SpielerBearbeiten

Memorial-Cup-SiegerBearbeiten

Memorial-Cup-Sieger

 
Edmonton Oil Kings

Torhüter: Tristan Jarry, Tyler Santos

Verteidiger: Ben Carroll, Cody Corbett, Aaron Irving, Dysin Mayo, Jesse Mills, Blake Orban, Griffin Reinhart, Ashton Sautner

Angreifer: Brandon Baddock, Lane Bauer, Cole Benson, Luke Bertolucci, Mads Eller, Riley Kieser, Edgars Kulda, Curtis Lazar, Mitchell Moroz, Reid Petryk, Brett Pollock, Brandon Ralph, Tyler Robertson, Henrik Samuelsson, Mitchell Walter

Cheftrainer: Derek Laxdal  General Manager: Randy Hansch

Beste ScorerBearbeiten

Abkürzungen: GP = Spiele, G = Tore, A = Assists, Pts = Punkte, PIM = Strafminuten

Spieler Team GP G A Pts PIM
Henrik Samuelsson Edmonton 5 4 4 8 4
Edgars Kulda Edmonton 5 4 3 7 4
Kerby Rychel Guelph 4 3 4 7 0
Robby Fabbri Guelph 4 2 4 6 4
Cody Corbett Edmonton 5 1 5 6 2
Tyler Bertuzzi Guelph 4 5 0 5 10
Scott Kosmachuk Guelph 4 3 2 5 4
Jason Dickinson Guelph 4 2 3 5 2
Zack Mitchell Guelph 4 2 3 5 5
Brock McGinn Guelph 4 1 4 5 2

Beste TorhüterBearbeiten

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, SA = Schüsse gehalten, GA = Gegentore, SO = Shutouts, GAA = Gegentorschnitt, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), SO = Shutouts, TOI = Eiszeit (in Minuten)

Spieler Team GP W L SA GA GAA Sv% SO TOI
Antoine Bibeau Val-d’Or 4 2 2 191 13 2.76 0.932 1 282
Justin Nichols Guelph 4 3 1 163 12 3.02 0.926 0 239
Tristan Jarry Edmonton 5 3 2 189 17 2.80 0.910 0 364

AuszeichnungenBearbeiten

SpielertrophäenBearbeiten

Auszeichnung Spieler Team
Stafford Smythe Memorial Trophy
(Wertvollster Spieler)
Edgard Kulda   Edmonton Oil Kings
Ed Chynoweth Trophy
(Bester Scorer)
Henrik Samuelsson   Edmonton Oil Kings
George Parsons Trophy
(Fairster Spieler)
Curtis Lazar   Edmonton Oil Kings
Hap Emms Memorial Trophy
(Bester Torhüter)
Antoine Bibeau   Foreurs de Val-d’Or

All-Star-TeamBearbeiten

Angriff:   Edgars KuldaKerby Rychel  Henrik Samuelsson
Verteidigung:   Cody CorbettMatt Finn
Tor:   Antoine Bibeau

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. London Knights to Host 2014 MasterCard Memorial Cup. Memorial Cup, abgerufen am 21. Mai 2014 (englisch).
  2. Coupe Memorial: les Foreurs éliminés par les Oil Kings, La Presse, 23. Mai 2014