Dan Fogler

US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur, Synchronsprecher und Drehbuchautor

Daniel Kevin „Dan“ Fogler (* 20. Oktober 1976 in Brooklyn, New York City, New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur, Synchronsprecher und Drehbuchautor.

Dan Fogler (2018)

LebenBearbeiten

Dan Fogler ist das zweite Kind von Shari, einer Englischlehrerin, und Richard Fogler, einem Chirurgen.[1][2] Er stammt aus einer jüdischen Familie. Nach seinem Schulabschluss 1994 absolvierte er an der Theaterakademie der Boston University seine Ausbildung. Seit 10. Oktober 2010 ist Fogler mit Jodie Capes Fogler verheiratet.

Seinen ersten größeren Erfolg konnte Fogler 2005 mit seiner Rolle als William Barfee in der Broadway Musicalproduktion The 25th Annual Putnam County Spelling Bee (2005) verbuchen.[1] Für diese Rolle gewann er einen Theatre World Award sowie einen Tony Award.

Seinen ersten Fernsehauftritt hatte Fogler 2002 in der Show 30 Seconds to Fame, gefolgt von diversen Fernsehserien wie American Dad (2009 – Sprecherrolle), Die Goldbergs (2013–2019), Hannibal (2013) und Good Wife (2015).

In der Filmkomödie Balls of Fury (2007) hatte Fogler erstmals eine Hauptrolle. Es folgten weitere Haupt- und Nebenrollen in Der Glücksbringer (2007), Fanboys (2009) und Take Me Home Tonight (2011). Insbesondere bekannt wurde er in der Rolle Jacob Kowalski in Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (2016) und der Fortsetzung Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (2018).

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

  • Tony Award 2005: Gewinner „Bester Nebendarsteller in einem Musical“ (William Barfee in The 25th Annual Putnam County Spelling Bee)
  • Theatre World Award 2005: Gewinner (William Barfee in The 25th Annual Putnam County Spelling Bee)[3]
  • Drama Desk Award 2005: Gewinner „Outstanding Ensemble Performance“ (William Barfee in The 25th Annual Putnam County Spelling Bee)[4]

WeblinksBearbeiten

Commons: Dan Fogler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Jesse Green: The Character Actor Laughs Last. In: The New York Times, 8. Oktober 2006. Abgerufen am 22. Juli 2011.
  2. Jenelle Riley: Busting Loose (Memento des Originals vom 12. Oktober 2007 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.backstage.com. In: Backstage, 14. September 2007. Abgerufen am 22. Juli 2011.
  3. [1]. Abgerufen am 22. Juli 2011.
  4. 2004-2005 50th Drama Desk Awards (Memento des Originals vom 4. Juli 2008 im Webarchiv archive.today)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dramadesk.com. Abgerufen am 22. Juli 2011.