Hauptmenü öffnen

DDR-Rundfahrt 1963

Radsportveranstaltung 1963

Die DDR-Rundfahrt 1963 fand vom 26. Juli bis 2. August 1963 auf dem Gebiet der Deutschen Demokratischen Republik statt. Das Etappenrennen wurde zum 14. Mal ausgetragen und wurde erneut vom Vorjahressieger Klaus Ampler gewonnen. In der Mannschaftswertung siegte die zweite Mannschaft des SC DHfK Leipzig.

Inhaltsverzeichnis

TeilnehmerBearbeiten

An der Rundfahrt nahmen 84 Rennfahrer aus 17 Mannschaften teil. Unter anderem beteiligten sich fünf DDR-Sportklubs, die zum Teil mit mehreren Teams antraten, sowie drei internationale Mannschaften. Im Einzelnen traten folgende Mannschaften an:

ModusBearbeiten

Die Mannschaften traten bis auf England (vier Teilnehmer) mit jeweils fünf Aktiven an. Das Rennen war in acht Etappen unterteilt, bei denen jeweils der Tagessieger ermittelt wurde, der eine Minute Zeitgutschrift erhielt. Neben der Einzelwertung wurden eine Bergwertung und eine Nachwuchswertung durchgeführt. Nachdem im Vorjahr kein Mannschaftssieger ermittelt worden war, sah die 1963er Rundfahrt wieder eine Mannschaftswertung vor. Gegenüber den früheren Rundfahrten wurde der Mannschaftssieger 1963 nach einer Punktewertung ermittelt, die sich aus der Addition der Etappenplätze der jeweils ersten drei Fahrer ergab.

StreckenverlaufBearbeiten

Die Rundfahrtstrecke begann in Halle (Saale), endete in Merseburg, hatte eine Gesamtlänge von 1275 Kilometern und verlief im südlichen Bereich der DDR. Die längste der acht Etappen führte mit 227 Kilometern von Meiningen nach Aue (Sachsen). Von Bad Langensalza bis Löbau gab es vier Bergetappen mit neun Bergwertungen. Zwischen Aue und Annaberg-Buchholz wurde ein 56 Kilometer langes Einzelzeitfahren durchgeführt.

RennverlaufBearbeiten

Die großen Gewinner der 14. DDR-Rundfahrt waren die beiden Mannschaften des SC DHfK Leipzig. Sie belegten in der Einzelwertung die ersten drei Plätze, die zweite Mannschaft gewann die Einzelwertung. Die acht Etappensiege teilten sich zu gleichen Teilen die DHfK-Fahrer Rainer Marks (II. Mannschaft) und Klaus Ampler (I. Mannschaft). Ampler legte den Grundstein für seinen vierten DDR-Rundfahrt-Sieg bereits auf der zweiten Etappe, als er nach einer Alleinfahrt mit zwei Minuten Vorsprung das Ziel erreichte. Schon nach drei Tagesabschnitten waren die ersten drei Plätze der Endwertung mit Ampler, Bernhard Eckstein und Marks vergeben. Am Ende siegte Ampler mit einem deutlichen Vorsprung von 8:44 Minuten.

Neben seinem zweiten Platz in der Einzelwertung gewann Eckstein überlegen die Bergwertung. Unter anderem mit drei Siegen am Berg eroberte er sich 24 Punkte, zehn mehr als Ampler als Zweitem. Das Trikot des besten Nachwuchsfahrers gewann Dieter Mickein von der zweiten DHfK-Mannschaft.

Das Team SC DHfK Leipzig II wurde überraschend Sieger im Mannschaftswettbewerb. Mit ihren drei Bestplatzierten Rainer Marks (3.), Dieter Mickein (6.) und Karl-Heinz Krause (17.), unterstützt von Harald Dippold und Siegfried Kettmann gewann die Mannschaft knapp mit drei Punkten Vorsprung vor ASK Vorwärts Leipzig I. Weit abgeschlagen folgten SC Dynamo Berlin I (219 Punkte Rückstand) und die erste DHfK-Mannschaft (- 226).

Etappenübersicht
Etappe Start – Ziel Länge (km) Sieger Mannschaft Zeit (h)
1 Halle (Saale)Schönebeck (Elbe) 159 Rainer Marks SC DHfK Leipzig II 4:03:35
2 Schönebeck – Bad Langensalza 188 Klaus Ampler SC DHfK Leipzig I 4:57:34
3 Bad Langensalza – Meiningen 129 Rainer Marks SC DHfK Leipzig II 3:19:22
4 Meiningen – Aue (Sachsen) 227 Klaus Ampler SC DHfK Leipzig I 6:32:36
5 Aue – Annaberg-Buchholz
(Einzelzeitfahren)
56 Klaus Ampler SC DHfK Leipzig I 1:36:51
6 Annaberg-Buchholz – Löbau 200 Klaus Ampler SC DHfK Leipzig I 5:32:43
7 Löbau – Riesa 150 Rainer Marks SC DHfK Leipzig II 3:33:43
8 Riesa – Merseburg 166 Rainer Marks SC DHfK Leipzig II 4:16:41

EndergebnisseBearbeiten

Einzelwertung
Fahrer Mannschaft Zeit
01. Klaus Ampler SC DHfK Leipzig I 33:53:12 h
02. Bernhard Eckstein SC DHfK Leipzig I + 08:44 min
03. Rainer Marks SC DHfK Leipzig II + 13:25 min
04. Immo Rittmeyer SC Karl-Marx-Stadt I + 15:01 min
05. Martin Giese ASK Vorwärts Leipzig I + 15:33 min
06. Dieter Mickein SC DHfK Leipzig II + 15:44 min
07. Eberhard Butzke SC Dynamo Berlin II + 15:47 min
08. Alex Purho SC Dynamo Berlin I + 16:33 min
09. Günter Lux SC DHfK Leipzig I + 17:22 min
10. Klaus Kellermann ASK Vorwärts Leipzig I + 17:25 min
11. Axel Peschel SC Dynamo Berlin I + 17:44 min
12. Hans-Dieter Taufmann SC Dynamo Berlin III + 18:02 min
13. Braun Gemischte Mannschaft + 18:14 min
14. Dieter Vogelsang SC Dynamo Berlin I + 18:19 min
15. Karl-Heinz Kazmierzak ASK Vorwärts Leipzig I + 18:24 min
0 ...
Mannschaftswertung
Mannschaft Punkte
01. SC DHfK Leipzig II 221
02. ASK Vorwärts Leipzig I 224
03. SC Dynamo Berlin I 440
04. SC DHfK Leipzig I 447
05. SC Dynamo Berlin II 569
06. SC Karl-Marx-Stadt I 575
07. Niederlande 618
08. TSC Berlin 626
09. ASK Vorwärts Leipzig II 629
10. Gemischte Mannschaft 656
11. SC Karl-Marx-Stadt II 778
12. Tschechoslowakei 797
13. SC Dynamo Berlin III 922
14. SV Lokomotive 1014
15. BSG Post Berlin 1209
ausgeschieden:
England
Nachwuchswertung
Fahrer Mannschaft Punkte
01. Dieter Mickein SC DHfK Leipzig II 26
02. Dieter Vogelsang SC Dynamo Berlin I 23
03. Axel Peschel SC Dynamo Berlin I 22
04. Harald Dippold SC DHfK Leipzig II 17
05. Braun Gemischte Mannschaft 09
Bergwertung
Fahrer Mannschaft Punkte
01. Bernhard Eckstein SC DHfK Leipzig I 24
02. Klaus Ampler SC DHfK Leipzig I 14
03. Dieter Mickein SC DHfK Leipzig II 11
04. Kindermann SC Karl-Marx-Stadt II 08
05. Erich Hagen Gemischte Mannschaft 07

LiteraturBearbeiten

  • DDR-Sportzeitung Deutsches Sportecho, Ausgaben vom Juli und August 1963
  • Tageszeitung Neues Deutschland, Ausgaben vom Juli und August 1963