Hauptmenü öffnen

DDR-Rundfahrt 1965

Radsportveranstaltung 1965

Die DDR-Rundfahrt 1965 fand vom 18. bis zum 25. August als Etappenrennen zum 15. Mal in der Deutschen Demokratischen Republik statt. Die Einzelwertung gewann Axel Peschel, in der Mannschaftswertung holte sich der SC DHfK Leipzig den Gesamtsieg.

Inhaltsverzeichnis

TeilnehmerBearbeiten

Es gingen 80 Radrennfahrer an den Start, die in 16 Mannschaften zusammengefasst waren. Darunter befanden sich fünf ausländische Teams. Unter den Aktiven befanden sich der vor drei Tagen ermittelte DDR-Meister Siegfried Huster sowie der letzte DDR-Rundfahrt-Sieger Klaus Ampler. Es traten folgende Mannschaften an:

ModusBearbeiten

Die Rundfahrt wurde in acht Etappen ausgetragen. Es wurden insgesamt vier Wertungstrikots vergeben: Gelb für die Gesamteinzelwertung, Weiß für den besten Nachwuchsfahrer, Violett für den aktivsten Fahrer und Blau für die Mannschaftswertung. In der Einzelwertung gab es für den ersten Platz eine Zeitgutschrift von einer Minute, der Zweite erhielt 30 Sekunden gutgeschrieben. Nachdem bei der letzten Rundfahrt die Mannschaftswertung nach einem Punktesystem ermittelt wurde, kehrte man 1965 wieder zur Zeitwertung zurück.

StreckenverlaufBearbeiten

Die Acht-Etappen-Strecke hatte eine Gesamtlänge von 1000 Kilometern. Erstmals gab es ein Kriterium und zwei Zeitfahretappen. Die Rundfahrt startete in Ost-Berlin, führte danach nordwärts um anschließend gen Süden im erzgebirgischen Schwarzenberg/Erzgeb. zu enden. Es wurden sieben der 16 DDR-Bezirke durchfahren. Im letzten Drittel der Fahrt mussten drei Bergetappen bewältigt werden.

RennverlaufBearbeiten

Die Einzelwertung der 15. DDR-Rundfahrt wurde auf den beiden Zeitfahr-Etappen entschieden. Nachdem der Berliner Axel Peschel bereits auf den Etappen drei und vier das Gelbe Trikot des Spitzenreiters getragen hatte, es dann aber an den Karl-Marx-Städter Dieter Vogelsang verlor, gewann Peschel das erste Zeitfahren bei der fünften Etappen souverän mit anderthalb Minuten Vorsprung. Damit holte er sich die Führung in der Gesamtwertung zurück, die er auf den folgenden Tagesabschnitten nicht mehr abgab. Er gewann auch das abschließende Zeitfahren im Erzgebirge und konnte dabei seinen Vorsprung in der Gesamtwertung noch weiter ausbauen. Es gewann die Rundfahrt schließlich mit einer Distanz von 3:53 Minuten zu dem Zweitplatzierten Bernhard Eckstein.

Auch bei der Mannschaftswertung spielte das Zeitfahren eine entscheidende Rolle. Bis zur fünften Etappe lag die erste Mannschaft des SC Dynamo Berlin in Front, beim Zeitfahrer auf dem fünften Tagesabschnitt konnte aber der SC DHfK Leipzig vier Fahrer seiner ersten Mannschaft hinter dem siegreichen Peschel platzieren. Damit fielen die Berliner um über vier Minuten hinter die DHfK zurück, die die Spitze der Mannschaftswertung nicht mehr abgab und am Ende mit einem Vorsprung von 3:36 Minuten vor dem SC Dynamo den Gesamtsieg sicherte.

Etappenübersicht
Etappe Start – Ziel Länge (km) Sieger Mannschaft Zeit (h)
1 Kriterium in Ost-Berlin 078 Bernhard Eckstein SC DHfK I 1:50:10
2 Ost-Berlin–Neubrandenburg 150 Kurt Müller SC Dynamo I 3:29:55
3 Neubrandenburg–Wittenberge 162 Rainer Marks Gem.Mannschaft 3:53:58
4 Wittenberge–Dessau 182 Dieter Vogelsang SC Karl-Marx-Stadt 4:34:32
5 Dessau–Bernburg
(Einzelzeitfahren)
044 Axel Peschel SC Dynamo I 1:01:25
6 Bernburg–Zeitz 205 Kurt Müller SC Dynamo I 5:27:16
7 Zeitz–Schwarzenberg 141 Eberhard Butzke SC Dynamo I 3:40:46
8 Rund um Schwarzenberg
(Einzelzeitfahren)
038 Axel Peschel SC Dynamo I 1:00:57

EndergebnisseBearbeiten

Einzelwertung
Fahrer Mannschaft Zeit
01. Axel Peschel SC Dynamo Berlin I 25:12:07 h
02. Bernhard Eckstein SC DHfK Leipzig I + 3:53 min
03. Günter Hoffmann ASK Vorwärts Leipzig I + 4:30 min
04. Günter Lux SC DHfK Leipzig I + 5:32 min
05. Dieter Vogelsang SC Karl-Marx-Stadt + 5:40 min
06. Klaus Ampler SC DHfK Leipzig I + 5:50 min
07. Bernd Knispel SC DHfK Leipzig I + 6:21 min
08. Eberhard Butzke SC Dynamo Berlin I + 6:44 min
09. Fritz Braun SV Lokomotive + 8:02 min
10. Lothar Lingner ASK Vorwärts Leipzig II + 8:07 min
11. Antoni Palka Polen + 8:22 min
12. Vandenbroek Belgien + 9:04 min
0
Mannschaftswertung
Mannschaft Zeit
01. SC DHfK Leipzig I 75:53:36
02. SC Dynamo Berlin I + 3:36 min
03. ASK Vorwärts Leipzig I + 8:15 min
0
Nachwuchswertung
Fahrer Mannschaft Punkte
01. Bernd Knispel SC DHfK Leipzig I 32
02. Manfred Dähne SC DHfK Leipzig II 32
02. Jürgen Exner ASK Vorwärts Leipzig II 18
0
Aktivster Fahrer
Fahrer Mannschaft
Dieter Vogelsang SC Karl-Marx-Stadt

LiteraturBearbeiten

  • DDR-Sportzeitung Deutsches Sportecho, Ausgaben vom August 1965
  • Tageszeitung Neues Deutschland, Ausgaben vom August 1965