Hauptmenü öffnen

Coşkun Demirbakan

türkischer Fußballspieler und -trainer

Coşkun Demirbakan (* 10. November 1954 in Eskişehir) ist ein ehemaliger türkischer Fußballspieler und -trainer. Während seiner aktiven Laufbahn trug er den Spitznamen Imparator.

Coşkun Demirbakan
Personalia
Geburtstag 10. November 1954
Geburtsort EskişehirTürkei
Position Abwehrspieler
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1972–1973 Fenerbahçe Istanbul 1 (0)
1973–1974 Malatyaspor
1974–1977 Eskişehirspor 66 (3)
1977–1980 Fenerbahçe Istanbul 56 (1)
1980–1985 Sakaryaspor 45 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1978 Türkei 2 (0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
1985–1987 AS Akyazıspor
1985–1989 Sakaryaspor
1992–1994 Alanyaspor
1996–1997 Malatyaspor
1997 Alanyaspor
1997–1998 Eskişehirspor
1999–2000 Diyarbakırspor
2001–2002 Sakaryaspor
2002–2003 Eskişehirspor
2004 Antalyaspor
2006 Kahramanmaraşspor
2007 Fethiyespor
2008 Sakaryaspor
2008–2009 Diyarbakırspor
2009 Boluspor
2010 Kocaelispor
2010–2011 Altay Izmir
2011–2012 Tavşanlı Linyitspor
2013 Istanbul Güngörenspor
2014–2015 Amed SK
2016 Elazığspor
2018– Adanaspor
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Inhaltsverzeichnis

SpielerkarriereBearbeiten

Demirbakan begann seine professionelle Karriere als Fußballspieler in der Saison 1972/73 bei Fenerbahçe Istanbul. Der Abwehrspieler gab sein Debüt am 13. Mai 1973 gegen Giresunspor, dieses war auch sein einziges Spiel für diese Saison. Zur Saison 1973/74 wechselte Demirbakan in die 2. Liga zu Malatyaspor und blieb genauso wie bei Fenerbahçe lediglich eine Spielzeit. Er kehrte in die Süper Lig zurück und spielte fortan für Eskişehirspor.

In seiner ersten Saison gehörte er zum erweiterten Kader und kam auf acht Spiele. In der zweiten und dritten Saison änderte sich seine Rolle in der Mannschaft. Er wurde Stammspieler und spielte 58 von 60 Ligaspiele. Durch diese Leistung kam seine Rückkehr zu Fenerbahçe Istanbul zustande. Auch bei Fenerbahçe Istanbul spielte Demirbakan als Stammspieler und wurde in der Saison 1977/78 zum ersten und einzigen Mal türkischer Meister. In der darauffolgenden Saison wurde er mit der Mannschaft türkischer Pokalsieger.

Während der Saison 1979/80 kam er nur noch zu vier Einsätzen, weshalb eine Trennung zum Ende der Saison erfolgte. Er ging zum Zweitligisten Sakaryaspor. Bereits in seinem ersten Jahr mit Sakarya gelang ihm der Aufstieg in Süper Lig. In der Saison 1982/83 erlitt Demirbakan eine Verletzung am Meniskus. Diese Verletzung zwang ihm zum vorzeitigen Karriereende im Jahr 1985.

Für die Türkei spielte Coşkun Demirbakan zweimal.

TrainerkarriereBearbeiten

In seiner Trainerkarriere arbeitete Demirbakan bei vielen Klubs. Seine größten Erfolg feierte er mit dem Aufstieg Diyarbakırspors in die Süper Lig im Mai 2009.

Im Januar 2016 übernahm er den Zweitligisten Elazığspor und trat bereits nach fünf Spieltagen trat er von seinem Amt zurück. Im September 2018 wurde er beim Zweitligisten Adanaspor als neuer Cheftrainer vorgestellt.

ErfolgeBearbeiten

Als SpielerBearbeiten

Mit Fenerbahçe Istanbul

Mit Sakaryaspor

Als TrainerBearbeiten

Mit Diyarbakırspor

WeblinksBearbeiten