Chuck Fleischmann

US-amerikanischer Politiker

Charles Joseph „Chuck“ Fleischmann[1] (* 11. Oktober 1962[2] in Manhattan, New York City, New York[2]) ist ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei. Seit Januar 2011 vertritt er den dritten Distrikt des Bundesstaats Tennessee im US-Repräsentantenhaus.[3]

Chuck Fleischmann (2017)

WerdegangBearbeiten

Chuck Fleischmann besuchte bis 1980 die Elk Grove High School in Elk Grove Village (Illinois). Im Anschluss studierte bis 1983 an der University of Illinois politische Wissenschaften und schloss mit einem Bachelor of Arts. Nach einem anschließenden Jurastudium an der University of Tennessee in Knoxville, wo er 1986 einen Juris Doctor (J.D.) erlangte, erfolgte im gleichen Jahr seine Zulassung als Rechtsanwalt und er begann in seinem Beruf zu arbeiten.[2]

Fleischmann hat mit seiner Frau Brenda drei Söhne. Privat lebt die Familie in Ooltewah (in der Nähe von Chattanooga).[4]

Politische LaufbahnBearbeiten

Politisch schloss sich Fleischmann der Republikanischen Partei an. Bei den Kongresswahlen des Jahres 2010 wurde er im dritten Kongresswahlbezirk von Tennessee mit 57 Prozent der Stimmen gegen den Demokraten John Wolfe in das Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten in Washington, D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2011 die Nachfolge von Zach Wamp antrat, den er bei den Vorwahlen besiegen konnte. Nachdem er bei allen folgenden fünf Wahlen zwischen 2012 und 2020, jeweils bestätigt wurde, kann er sein Mandat bis heute ausüben. Er wurde immer mit mehr als 62 % der Stimmen wiedergewählt. Sein bestes Ergebnis erzielte er bei den Wahlen 2020 mit 67,3 %, und das schlechteste Wiederwahlergebnis hatte er im Jahr 2014 mit 62,4 Prozent der Stimmen.[5] Seine aktuelle, insgesamt sechste Legislaturperiode im Repräsentantenhaus des 117. Kongresses läuft noch bis zum 3. Januar 2023.[3]

Die Primary (Vorwahl) seiner Partei für die Wahlen 2022 am 4. August konnte er mit 79,3 % deutlich gewinnen. Er trat am 8. November 2022 gegen Meg Gorman von der Demokratischen Partei, die er bereits 2020 besiegen konnte, sowie die beiden unabhängigen Kandidaten Thomas Rumba und Rick Tyler an. Er konnte die Wahl mit 68,3 % der Stimmen für sich entscheiden und wird dadurch auch im Repräsentantenhaus des 118. Kongresses vertreten sein.[5]

AusschüsseBearbeiten

Fleischmann ist aktuell Mitglied in folgenden Ausschüssen des Repräsentantenhauses[6]:

Zuvor war er auch Mitglied im Committee on Natural Resources, Science, Space, and Technology und dem Committee on Small Business.[5] Des Weiteren ist er Mitglied in 15 Caucuses.[7]

PositionenBearbeiten

Er ist ein Abtreibungsgegner und ein Verfechter des 2. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten (Recht auf Waffenbesitz).[4]

WeblinksBearbeiten

Commons: Chuck Fleischmann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rep. Chuck Fleischmann. In: Biography from LegiStorm. Abgerufen am 21. Oktober 2022 (englisch).
  2. a b c FLEISCHMANN, Chuck. In: Biographical Directory of the United States Congress. Abgerufen am 21. Oktober 2022 (englisch).
  3. a b Representative Charles J. "Chuck" Fleischmann. In: Library of Congress. Abgerufen am 21. November 2021 (englisch).
  4. a b About Chuck. In: U.S. House of Representatives. Abgerufen am 21. Oktober 2022 (englisch).
  5. a b c Charles Fleischmann. In: Ballotpedia. Abgerufen am 21. Oktober 2022 (englisch).
  6. Charles J. "Chuck" Fleischmann. In: Office of the Clerk, U.S. House of Representatives. Abgerufen am 21. Oktober 2022 (englisch).
  7. Committees and Caucuses. In: U.S. House of Representatives. Abgerufen am 21. Oktober 2022 (englisch).