Hauptmenü öffnen

Christopher Jullien

französischer Fußballspieler

Christopher Jullien (* 22. März 1993 in Lagny-sur-Marne) ist ein französischer Fußballspieler.

Christopher Jullien
Christopher Jullien (recadré).jpg
Personalia
Geburtstag 22. März 1993
Geburtsort Lagny-sur-MarneFrankreich
Größe 195 cm
Position Innenverteidiger
Junioren
Jahre Station
2002–2005 US Torcy
2005–2011 AJ Auxerre
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2013 AJ Auxerre B 11 (3)
2011–2013 AJ Auxerre 25 (2)
2013–2015 SC Freiburg 1 (0)
2013–2016 SC Freiburg II 49 (5)
2015–2016 → FCO Dijon (Leihe) 34 (9)
2016–2019 FC Toulouse 99 (6)
2019– Celtic Glasgow 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2013 Frankreich U-20 2 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 28. Juni 2019

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Nachdem Jullien mit dem Handball aufgehört hatte, begann er seine fußballerische Karriere bei US Torcy, wo er unter anderem mit Paul Pogba in einer Mannschaft spielte. Dort wurde er schnell von den Verantwortlichen des AJ Auxerre entdeckt. Gleichzeitig stand der Franzose auf der Warteliste des Centre technique national Fernand-Sastre.[1]

Nach einigen Jahren in der Jugend absolvierte er in der Saison 2012/13 unter Jean-Guy Wallemme seine ersten Pflichtspiele in der Profimannschaft. Der Innenverteidiger debütierte am 24. August 2012 beim 2:1-Sieg im Heimspiel gegen Stade Laval in der Ligue 2.[2] Schnell entwickelte sich Jullien zu einem Stammspieler und kam am Saisonende auf 25 Einsätze in der Liga.

Sein Vertrag endete zum Ende der Saison 2012/13 und Jullien wechselte zur Saison 2013/14 in die Bundesliga zum SC Freiburg.[3] Beim SC Freiburg kam er allerdings nur in der zweiten Mannschaft (U23) zum Einsatz. Zu Beginn der Saison 2014/15 sollte Jullien den Verein verlassen, ein Leihgeschäft kam aber nicht zustande. So stand er zu Saisonbeginn ausschließlich im Kader der U23, in dem er gute Leistungen zeigte.[4] Am 16. Dezember 2014 feierte Jullien bei der 0:2-Niederlage gegen den FC Bayern München sein Bundesligadebüt, als er in der 72. Spielminute für Pavel Krmaš eingewechselt wurde.[5]

In der Saison 2015/16 spielte er auf Leihbasis in der Ligue 2 beim FCO Dijon, für den er in 34 Spielen neun Treffer erzielte und in die Ligue 1 aufstieg.

Nach Ablauf der Leihe kehrte Jullien nicht nach Freiburg zurück, sondern wechselte zur Saison 2016/17 in die Ligue 1 zum FC Toulouse, bei dem er einen bis zum 30. Juni 2020 datierten Vierjahresvertrag erhielt.[6]

Im Juni 2019 wechselte er für eine Ablösesumme von 7 Mio. £ nach Schottland zu Celtic Glasgow.[7]

NationalmannschaftBearbeiten

Aufgrund seiner Leistungen in der Ligue 2 wurde Jullien Anfang 2013 zum ersten Mal in den Kader der französischen U-20-Nationalmannschaft berufen. Sein Debüt feierte er bei einem 2:0-Sieg über die U-20 Portugals am 4. Februar 2013.[8] Des Weiteren nominierte Pierre Mankowski den Verteidiger für die U-20-Fußball-Weltmeisterschaft 2013 in der Türkei, die Frankreich nach einem 4:1 im Elfmeterschießen gegen Uruguay gewann.

Titel und ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. lyonne.fr En moins d’un an, Christopher Jullien est passé de la CFA 2 à une place de titulaire en pro (Memento2des Originals vom 26. Juni 2013 im Webarchiv archive.today)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lyonne.fr
  2. transfermarkt.de Auxerre 2-1 Laval
  3. Badische-Zeitung.de Der SC Freiburg verpflichtet Christopher Jullien
  4. kicker online: Freiburgs Jullien liebäugelt mit der Bundesliga, 7. November 2014, abgerufen am 17. Dezember 2014.
  5. kicker online: Drei Verletzte bei Robbens Jubiläum, 16. Dezember 2014, abgerufen am 16. Dezember 2014.
  6. kicker online: Jullien kehrt Freiburg endgültig den Rücken, 11. Juni 2016, abgerufen am 11. Juni 2016.
  7. BBC Sport: Christopher Jullien: Defender joins Celtic from Toulouse, 28. Juni 2019, abgerufen am 28. Juni 2019.
  8. fff.fr Les Bleuets s'imposent à Créteil (2-0)