Chongqing Liangjiang Athletic

chinesischer Fußballverein
(Weitergeleitet von Chongqing Lifan)

Chongqing Liangjiang Athletic (chinesisch 重庆两江竞技, Pinyin Chóngqìng Liǎngjiāng Jìngjì) ist ein Fußballverein aus Chongqing in der Volksrepublik China. Der Verein spielt in der Chinese Super League, der höchsten Spielklasse des Landes. Der Verein ist im Besitz der Lifan-Gruppe.

Chongqing Liangjiang Athletic
Chongqing lifan.svg
Basisdaten
Name Chongqing Liangjiang Athletic Football Club
Sitz Chongqing, China
Gründung 1995
Präsident Yin Mingshan
Website lifanfc.com
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer Korea SudSüdkorea Jang Eui-ryong
Spielstätte Chongqing Olympic Sports Center
Plätze 60.500
Liga Chinese Super League
2019 10. Platz
Heim
Auswärts

VereinsgeschichteBearbeiten

Es gab zahlreiche Namensänderungen. Seit 2000 nennt sich der Verein bei seinem jetzigen Namen. Nachdem der Verein im Jahr 2003 sportlich abgestiegen war, kaufte man kurzerhand die Mannschaft und Lizenz des Yunnan Hongta auf und sicherte sich somit den Verbleib in der Chinese Super League. Der größte Erfolg in der jüngeren Vereinsgeschichte war der Gewinn des chinesischen Verbandspokals im Jahr 2000. Daraus resultierte auch die erste Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb. Im Pokalsiegerwettbewerb Asiens erreichte die Mannschaft das Halbfinale und belegte am Ende den 4. Platz. 2005 und 2006 belegte Chongqing Lifan jeweils den letzten Tabellenplatz. Dies hätte den sportlichen Abstieg zur Folge gehabt. In beiden Saisons gab es aber jeweils keinen Absteiger aus der Liga, weshalb der Verein weiter in der CSL spielen konnte. 2007 wurde man erneut Letzter, doch gab es diesmal kein Entrinnen vor dem Abstieg. Ein Jahr später gelang der direkte Wiederaufstieg. Bekanntester Spieler war der Brasilianer Aílton der am 22. Juli 2009 zu Chongqing Lifan wechselte, den Club Ende 2009 allerdings bereits wieder Richtung Uerdingen verließ.

NamensänderungenBearbeiten

  • 1995: Qianwei (Vanguard) Wuhan (前卫武汉)
  • 1995: Qianwei (Vanguard) FC (前卫俱乐部)
  • 1996–98: Qianwei (Vanguard) Huandao (前卫寰岛)
  • 1999–00: Chongqing Longxin (重庆隆鑫)
  • 2000–02: Chongqing Lifan (重庆力帆)
  • 2003: Chongqing Lifan Xinganjue (重庆力帆新感觉)
  • 2004: Chongqing Qiche (重庆奇伡)
  • 2005–2016: Chongqing Lifan (重庆力帆)
  • 2017–2020: Chongqing Dangdai Lifan (重庆当代力帆)
  • 2021–: Chongqing Liangjiang Athletic (重庆两江竞技)

VereinserfolgeBearbeiten

NationalBearbeiten

Vizemeister: 2008  
Meister: 2014  

KontinentalBearbeiten

  • Pokal der Pokalsieger Asiens
4. Platz 2002

StadionBearbeiten

Seine Heimspiele trägt der Verein im Chongqing Olympic Sports Center in Chongqing aus. Das Mehrzweckstadion hat ein Fassungsvermögen von 60.500 Personen.

 
Chongqing Olympic Stadium

Koordinaten: 29° 31′ 43,3″ N, 106° 30′ 7,8″ O

TrainerchronikBearbeiten

Stand: Februar 2021[2]

Trainer Nation von bis
Klaus Schlappner Deutschland  Deutschland 1. Juli 1996 30. Juni 2000
Lee Jang-soo Korea Sud  Südkorea 1. Januar 1998 30. Juni 2001
Edson Tavares Brasilien  Brasilien 1. Januar 2001 31. Dezember 2003
Milos Hrstic Kroatien  Kroatien 1. Juli 2002 30. Juni 2004
Xin Wei China Volksrepublik  Volksrepublik China 1. Juli 2007 30. Juni 2009
Arie Haan Niederlande  Niederlande 1. Juli 2009 30. November 2009
Shubin Li China Volksrepublik  Volksrepublik China 5. Januar 2010 19. Juli 2010
Lawrie McKinna Schottland  Schottland 2. Dezember 2011 15. April 2012
Yaodong Tang China Volksrepublik  Volksrepublik China 19. April 2012 29. November 2012
Baoshan Wang China Volksrepublik  Volksrepublik China 10. Dezember 2012 30. November 2015
Jang Eui-ryong Korea Sud  Südkorea 7. Dezember 2015 10. Dezember 2017
Paulo Bento Portugal  Portugal 11. Dezember 2017 22. Juli 2018
Haitao Hao China Volksrepublik  Volksrepublik China 22. Juli 2018 9. August 2018
Jordi Cruyff Niederlande  Niederlande Spanien  Spanien 8. August 2018 14. Dezember 2019
Jang Eui-ryong Korea Sud  Südkorea 18. Dezember 2019 heute

PlatzierungenBearbeiten

Saison 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019
Liga 1 1 1 2 2 1 1 2 2 2 2 1 1 1 1 1
Position 12 14 15 4 2 16 15 8 5 4 1 8 8 10 13 10

LogohistorieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. rsssf.com: Übersicht über die Pokalfinals
  2. Trainerchronik Chongqing Lifan. In: transfermarkt.de. Abgerufen am 22. Februar 2021.