Chinese Super League 2004

Saison 2004 der höchsten Fußballliga in China

Die Chinese Super League 2004 war die 1. Spielzeit der höchsten chinesischen Spielklasse im Fußball der Männer. Sie wurde am 15. Mai 2004 eröffnet und endete am 5. Dezember 2004.

Chinese Super League 2004
Logo der CSL
Meister Shenzhen Jianlibao
Champions League Shenzhen Jianlibao
Shandong Luneng Taishan
Mannschaften 12
Spiele 132  (davon 132 gespielt)
Tore 363  (ø 2,75 pro Spiel)
Torschützenkönig GhanaGhana Kwame Ayew (17)
Jia-A League 2003

Da die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften in der kommenden Saison auf 14 erhöht werden sollte, wurde vor Saisonbeginn festgelegt, dass es keinen Absteiger geben würde. Chinesischer Meister wurde erstmals Shenzhen Jianlibao.

Teilnehmer der Saison 2004Bearbeiten

Verein Stadt Stadion
Beijing Hyundai Peking Arbeiterstadion
Chongqing Qiche Chongqing Datianwan-Stadion[Fn 1]
Dalian Shide Dalian Volksstadion Dalian
Liaoning Zhongyu Fushun Leifeng-Stadion
Qingdao Beilaite Qingdao Yizhong-Stadion
Shandong Luneng Taishan Jinan Shandong-Provinzstadion
Shanghai International Shanghai Shanghai-Stadion
Shanghai Shenhua Shanghai Hongkou-Stadion
Shenyang Ginde Shenyang Wulihe-Stadion
Shenzhen Jianlibao Shenzhen Shenzhen-Stadion
Sichuan Guancheng Chengdu Chengdu-Sports-Center-Stadion
Tianjin Kangshifu Tianjin Teda Stadion[Fn 2]
Fußnoten
  1. Ab dem 9. Spieltag wurden die Heimspiele im Olympischen Sportzentrum ausgetragen.
  2. Am 3., 5., 10., 13. und am 15. Spieltag wurden die Heimspiele im Minyuan-Stadion ausgetragen.

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Shenzhen Jianlibao  22  11  9  2 030:130 +17 42
 2. Shandong Luneng Taishan  22  10  6  6 044:290 +15 36
 3. Shanghai International  22  8  8  6 039:310  +8 32
 4. Liaoning Zhongyu  22  10  2  10 039:400  −1 32
 5. Dalian Shide1  22  10  6  6 033:260  +7 30
 6. Tianjin Kangshifu  22  7  8  7 028:290  −1 29
 7. Beijing Hyundai2 (P)  22  8  7  7 035:330  +2 28
 8. Shenyang Ginde  22  7  5  10 023:290  −6 26
 9. Sichuan Guancheng  22  4  11  7 029:370  −8 23
10. Shanghai Shenhua (M)  22  4  10  8 028:370  −9 22
11. Qingdao Beilaite  22  4  9  9 021:280  −7 21
12. Chongqing Qiche  22  4  9  9 014:310 −17 21
Chinesischer Meister und Teilnahme an der AFC Champions League 2005: Shenzhen Jianlibao
Teilnahme an der AFC Champions League 2005: Shandong Luneng Taishan
(M) Amtierender Meister: Shanghai Shenhua (aberkannt)
(P) Amtierender Pokalsieger: Beijing Hyundai
1 Sechs Punkte Abzug wegen Spielabbruch
2 Drei Punkte Abzug wegen Spielabbruch

TorschützenlisteBearbeiten

Pl. Spieler Mannschaft Tore
01. Ghana  Kwame Ayew Shanghai International 17
02. China Volksrepublik  Li Jinyu Shandong Luneng Taishan 13
03. Bosnien und Herzegowina  Branko Jelić Beijing Hyundai 11
04. China Volksrepublik  Li Xiaopeng Shandong Luneng Taishan 10
05. Togo  Djima Oyawolé Shenzhen Jianlibao 9
Schweden  Daniel Nannskog Sichuan Guancheng
Slowenien  Ermin Šiljak Dalian Shide
China Volksrepublik  Tao Wei Beijing Hyundai

WeblinksBearbeiten