Hauptmenü öffnen

Charlie Williams (* 31. Juli 1950 in Kelsall, Cheshire) ist ein ehemaliger englischer Motorradrennfahrer und Weltmeister.

Charlie Williams
Nation: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich

Inhaltsverzeichnis

Leben und WirkenBearbeiten

Williams wuchs nahe Oulton Park auf und kam so schon früh mit dem Rennsport in Verbindung. Mit 12 Jahren begann er mit dem Motorradfahren.[1] Seine Karriere bestritt er ausschließlich auf Yamaha. In der FIM-Motorrad-Weltmeisterschaft trat er in der 500-cm³-Klasse an, kam aber über einen zehnten Platz im Gesamtklassement 1974 nie hinaus. In den kleineren Hubraumklassen der Straßen- und Langstreckenrennen der 1970er- und frühen 1980er-Jahre konnte er sich sehr viel mehr behaupten. Neben Siegen auf Langstrecken[2] wie dem Stadtkurs von Barcelona oder den 24 Stunden von Spa war er erfolgreich bei der Isle of Man TT und wurde 1980 Weltmeister in der Formula II. 1981 zog er sich aus dem aktiven Rennsport zurück. Lediglich als Radiosprecher während der Tourist Trophy blieb er dem Motorradrennen verbunden. Seit 2013 nimmt er wieder als aktiver Fahrer bei historischen Rennserien (engl. Classics) und Vetaranenrennen teil.[3]

SiegestatistikBearbeiten

Jahr Klasse Maschine Rennen
1973 Lightweight 250 Yamaha Isle of Man
1973 Production 250 Yamaha Isle of Man
1974 Lightweight 250 Yamaha Isle of Man
1975 Junior Yamaha Isle of Man
1975 350cm³ Yamaha North West 200
1977 Junior 250 Yamaha Isle of Man
1978 Junior Yamaha Isle of Man
1979 Junior Yamaha Isle of Man
1980 350cm³ Yamaha North West 200
1980 Formula II Yamaha Weltmeister
1980 Junior Yamaha Isle of Man
1980 Formula II Yamaha Isle of Man
1980 Formula II Yamaha Ulster GP
1981 500cm³ Yamaha North West 200

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Charlie Williams announces racing return to Isle of Man TT after a three-decades absence. Northwich Guardian, 5. Januar 2014, abgerufen am 3. Januar 2016 (englisch).
  2. Charlie Williams Portrait. (Nicht mehr online verfügbar.) Richard Heald design agency, archiviert vom Original am 3. Januar 2016; abgerufen am 3. Januar 2016 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/richardheald.com
  3. TT great Charlie Williams in Classic comeback. www.crash.net, 18. Dezember 2013, abgerufen am 3. Januar 2016 (englisch).