Hauptmenü öffnen

Die „Challenge Desgrange-Colombo“ war eine Jahreswertung im Profi-Straßenradsport, welche von 1948 bis 1958 bestand, um die vielseitigsten und insgesamt erfolgreichsten Radrennfahrer der Saison zu küren.

Benannt nach Henri Desgrange und Emilio Colombo, den Gründern und Organisatoren der Tour de France bzw. des Giro d’Italia, wurde die „Challenge Desgrange-Colombo“ von den europäischen Sportzeitungen L’Équipe (Fra), La Gazzetta dello Sport (Ita), Het Nieuwsblad (Bel) und Les Sports (Bel) veranstaltet. Unstimmigkeiten zwischen den Organisatoren führte zur Abschaffung der Wertung. Drei Jahre später, ab 1961, wurde ein ähnliches Format der Radsport-Jahreswertung geschaffen: die so genannte Super-Prestige-Pernod-Wertung.

In die Wertung gingen die wichtigsten Eintagesrennen und Rundfahrten der Radsportsaison ein. Dazu gehörten zunächst die Tour de France und der Giro d’Italia sowie die Klassiker Mailand–Sanremo, Paris–Roubaix, Flandern-Rundfahrt, La Flèche Wallonne, Paris–Brüssel, Paris–Tours und die Lombardei-Rundfahrt. 1949 kam die Tour de Suisse hinzu, 1951 Lüttich–Bastogne–Lüttich und im letzten Austragungsjahr 1958 auch die Vuelta a España.

Die „Challenge Desgrange-Colombo“ wurde naturgemäß von den besten Radsportlern ihrer jeweiligen Generation dominiert. Als erster Sieger wurde Briek Schotte ausgezeichnet, ihm folgten u. a. Fausto Coppi und Louison Bobet. Jeweils dreimal gewannen der Schweizer Ferdy Kübler (1950, 1952, 1954) und der Belgier Fred De Bruyne (1956–1958).

SiegerlisteBearbeiten

Jahr Sieger Zweiter Dritter
1948 Belgien  Briek Schotte Italien  Fermo Camellini Italien  Gino Bartali
1949 Italien  Fausto Coppi Italien  Gino Bartali und Italien  Fiorenzo Magni
1950 Schweiz  Ferdy Kübler Italien  Fiorenzo Magni Schweiz  Hugo Koblet
1951 Frankreich  Louison Bobet Schweiz  Ferdy Kübler Italien  Fiorenzo Magni
1952 Schweiz  Ferdy Kübler Italien  Fausto Coppi Belgien  Stan Ockers
1953 Italien  Loretto Petrucci Frankreich  Louison Bobet Belgien  Stan Ockers
1954 Schweiz  Ferdy Kübler Belgien  Raymond Impanis Frankreich  Louison Bobet
1955 Belgien  Stan Ockers Frankreich  Louison Bobet Frankreich  Jean Brankart
1956 Belgien  Fred De Bruyne Belgien  Stan Ockers Frankreich  Jean Forestier
1957 Belgien  Fred De Bruyne Belgien  Raymond Impanis Italien  Gastone Nencini
1958 Belgien  Fred De Bruyne Belgien  Rik Van Looy Frankreich  Jacques Anquetil

Weblinks und QuellenBearbeiten