Hauptmenü öffnen

Carlo Parola

italienischer Fußballspieler und Fußballtrainer

Carlo Parola (* 20. September 1921 in Turin, Italien; † 22. März 2000 ebenda) war ein italienischer Fußballspieler und -trainer.

Carlo Parola
Carlo Parola (1974).jpg
Carlo Parola (1974)
Personalia
Geburtstag 20. September 1921
Geburtsort TurinItalien
Sterbedatum 22. März 2000
Sterbeort TurinItalien
Größe 174 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
1936–1939 Juventus Turin
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1939–1954 Juventus Turin 334 (10)
1954–1955 Lazio Rom 7 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1945–1950 Italien 10 0(0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
1956–1958 Anconitana
1961–1962 Juventus Turin
1964–1965 AS Livorno
1969–1974 Novara Calcio
1974–1976 Juventus Turin
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Während seiner Spielerkarriere war er zentraler Abwehrspieler.

KarriereBearbeiten

Als SpielerBearbeiten

Carlo Parola gab sein Debüt in der Serie A bei Juventus Turin in der Saison 1939/40. Mit Juve gewann er 1941/42 die Coppa Italia und 1949/50 sowie 1951/52 die italienische Meisterschaft. Insgesamt absolvierte er 340 Spiele für Juventus und schoss dabei elf Tore. Im Jahre 1954 wechselte er zu Lazio Rom, wo er nach nur sieben Einsätzen seine Spielerkarriere 1955 beendete. Carlo Parola absolvierte zwischen 1945 und 1950 insgesamt 20 Länderspiele für Italien und nahm an der Fußball-Weltmeisterschaft 1950 teil, bei der er mit seiner Mannschaft bereits nach der Gruppenphase ausschied.

Als TrainerBearbeiten

Nach drei Jahren als Trainer von Anconitana betreute Carlo Parola von 1961 bis 1962 Juventus Turin und führte die Mannschaft zur Meisterschaft. Im Jahre 1963 trainierte er die Mannschaft des AS Livorno und danach für fünf Jahre Novara Calcio. Im Jahr 1974 wurde Parola von seinem ehemaligen Mannschaftskameraden Giampiero Boniperti, der dort Präsident geworden war, zu Juventus zurückgeholt. Er gewann auf Anhieb die den Scudetto und blieb noch eine weitere Saison Trainer, bevor 1976 er von Giovanni Trapattoni abgelöst wurde. Danach arbeitete Carlo Parola noch einige Jahre als Spielerbeobachter für Juventus.

Er starb am 22. März 2000 im Alter von 79 Jahren nach schwerer Krankheit in seiner Heimatstadt Turin.

Signor RovesciataBearbeiten

In Italien ist Carlo Parola als Signor Rovesciata (Mr. Fallrückzieher) bekannt, weil er wie kein anderer den Fallrückzieher stilistisch perfekt beherrschte und auch weil dieser zu seiner Zeit noch wenig verbreitet war.

Am 15. Januar 1950, ungefähr in der 80. Minute der Partie AC Florenz gegen Juventus Turin, sah man den wohl berühmtesten Fallrückzieher von Carlo Parola. Auch wenn diese Aktion zu keinem Treffer führte und das Spiel 0:0 endete, sieht man das Bild des scheinbar fliegenden Spielers heute noch auf jedem neuen Panini-Album in Italien.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Carlo Parola – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien