Hauptmenü öffnen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
CONCACAF Women’s Gold Cup 2014
Anzahl Nationen (von 31 Bewerbern)
Sieger Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA (7. Titel)
Austragungsort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Eröffnungsspiel 15. Oktober 2014
Endspiel 26. Oktober 2014
Spiele 16
Tore 65 (⌀: 4,06 pro Spiel)
Torschützenkönigin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Abby Wambach (7 Tore)
Beste Spielerin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Carli Lloyd
Gelbe Karte Gelbe Karten 28 (⌀: 1,75 pro Spiel)
Rote Karte Rote Karten (⌀: 0,13 pro Spiel)

Der neunte CONCACAF Women’s Gold Cup, die nordamerikanische Meisterschaft im Frauenfußball, wurde vom 15. bis 26. Oktober 2014 in den USA ausgetragen.[1][2] Titelverteidiger war Kanada. Das Turnier diente als Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2015 in Kanada. Neben dem Turniersieger qualifizierten sich der Vizemeister sowie der Drittplatzierte direkt für die Weltmeisterschaft. Der Vierte muss gegen das drittplatzierte Team der CONMEBOL-Qualifikation um einen weiteren Platz bei der Weltmeisterschaft spielen.

Turniersieger wurde die USA durch einen 6:0-Finalsieg über Costa Rica.

TeilnehmerBearbeiten

QualifikationBearbeiten

siehe Hauptartikel: CONCACAF Women’s Gold Cup 2014/Qualifikation

Die Nationalmannschaften der USA, Kanadas und Mexikos waren als die drei erstplatzierten Mannschaften des letzten Turniers automatisch für die Endrunde qualifiziert. Kanada sagte seine Teilnahme aufgrund der bereits feststehenden Qualifikation als Gastgeber für die Weltmeisterschaft jedoch ab. Das Teilnehmerfeld sollte durch drei Mannschaften aus der Karibik und zwei Mannschaften auf Zentralamerika komplettiert werden, allerdings bekam die Karibik nach dem Rückzug Kanadas einen vierten Startplatz. Die Qualifikation der Caribbean Football Union (CFU) fand vom 21. Mai bis 26. August 2014 statt, die zwei Teilnehmer der Unión Centroamericana de Fútbol (UNCAF) wurden beim UNCAF-Turnier vom 19. bis 25. Mai 2014 ermittelt.

Qualifizierte MannschaftenBearbeiten

Für das Turnier haben sich folgende Mannschaften qualifiziert:

2 gesetzte Mannschaften Mexiko  Mexiko Vereinigte Staaten  USA
2 Mannschaften aus Zentralamerika Costa Rica  Costa Rica Guatemala  Guatemala
4 Mannschaften aus der Karibik Haiti  Haiti Jamaika  Jamaika
Martinique  Martinique Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago

Die Auslosung zur Endrunde fand am 5. September 2014 in Miami statt.

SpielorteBearbeiten

Bridgeview Chester Kansas City Washington
Toyota Park
Kapazität: 20.000
PPL Park
Kapazität: 18.500
Sporting Park
Kapazität: 18.467
RFK Memorial Stadium
Kapazität: 45.596
       
Vorrundenspiele Halbfinale
Spiel um Platz drei
Endspiel
Vorrundenspiele Vorrundenspiele

ModusBearbeiten

Bei der Endrunde bildeten die acht Teilnehmer zwei Vorrundengruppen mit je vier Mannschaften, von denen sich jeweils die ersten beiden für das Halbfinale qualifizierten. In der Gruppenphase spielte jede Mannschaft gegen jede andere Mannschaft ihrer Gruppe nach dem Meisterschaftsmodus. Sollten zwei oder mehrere Mannschaften punktgleich sein, entschieden folgende Kriterien:[3]

  1. höhere Punktzahl aus den Spielen der punktgleichen Mannschaften untereinander;
  2. bessere Tordifferenz aus diesen Spielen;
  3. höhere Anzahl erzielter Tore aus diesen Spielen;
  4. bessere Tordifferenz in allen Spielen;
  5. höhere Anzahl erzielter Tore in allen Spielen;
  6. Losentscheid.

Ab dem Halbfinale wurde das Turnier im K.-o.-System fortgesetzt, wobei sich der Sieger eines Spiels für die nächste Runde qualifizierte. Endete ein Spiel nach Ablauf der regulären Spielzeit unentschieden, gab es eine Verlängerung von zweimal 15 Minuten. War auch nach der Verlängerung keine Entscheidung gefallen, wurde der Sieger im Elfmeterschießen ermittelt.

Die beiden Finalisten und der Sieger des Spiels um Platz drei qualifizierten sich direkt für die Weltmeisterschaft, während der Verlierer des Spiels um Platz drei noch Entscheidungsspiele gegen den Dritten der Südamerikameisterschaft 2014 austragen muss. Martinique ist als französisches Überseegebiet kein Mitglied der FIFA und konnte sich daher nicht für die Weltmeisterschaft qualifizieren. Daher nahm Martinique nur an der Gruppenphase teil. Hätte sich Martinique unter den ersten Zwei der Gruppe platziert, wäre die jeweils nächstplatzierte Mannschaft nachrückt um im Halbfinale zu spielen.[4] Dieser Fall trat aber nicht ein.

SpielplanBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Rang Land Tore Punkte
1 Vereinigte Staaten  USA 12:0 9
2 Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago 3:2 6
3 Haiti  Haiti 1:7 3
4 Guatemala  Guatemala 1:8 0
15. Oktober 2014 in Kansas City
Guatemala  Guatemala Haiti  Haiti 0:1 (0:0)
Vereinigte Staaten  USA Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago 1:0 (0:0)
17. Oktober 2014 in Bridgeview
Haiti  Haiti Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago 0:1 (0:1)
Vereinigte Staaten  USA Guatemala  Guatemala 5:0 (1:0)
20. Oktober 2014 in Washington, D.C.
Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago Guatemala  Guatemala 2:1 (0:0)
Haiti  Haiti Vereinigte Staaten  USA 0:6 (0:2)

Gruppe BBearbeiten

Rang Land Tore Punkte
1 Costa Rica  Costa Rica 9:2 9
2 Mexiko  Mexiko 13:2 6
3 Jamaika  Jamaika 8:5 3
4 Martinique  Martinique 1:22 0
16. Oktober 2014 in Kansas City
Jamaika  Jamaika - Martinique  Martinique 6:0 (3:0)
Costa Rica  Costa Rica - Mexiko  Mexiko 1:0 (1:0)
18. Oktober 2014 in Bridgeview
Costa Rica  Costa Rica Jamaika  Jamaika 2:1 (0:0)
Martinique  Martinique Mexiko  Mexiko 0:10 (0:5)
21. Oktober 2014 in Washington, D.C.
Martinique  Martinique Costa Rica  Costa Rica 1:6 (0:3)
Mexiko  Mexiko Jamaika  Jamaika 3:1 (1:1)

FinalrundeBearbeiten

  Halbfinale Finale
24. Oktober 2014      
 Vereinigte Staaten  USA 3
 Mexiko  Mexiko 0  
   
26. Oktober 2014
 Costa Rica  Costa Rica 0
   Vereinigte Staaten  USA 6
 
3. Platz
24. Oktober 2014 26. Oktober 2014
 Costa Rica  Costa Rica 31 (3)1  Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago 2
 Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago 1 (0)    Mexiko  Mexiko 4

1 Sieg im Elfmeterschießen

HalbfinaleBearbeiten

24. Oktober 2014 in Chester
Vereinigte Staaten  USA Mexiko  Mexiko 3:0 (2:0)
Costa Rica  Costa Rica Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago 1:1 n. V. (1:1, 1:0), 3:0 i. E.

Spiel um Platz 3Bearbeiten

26. Oktober 2014 in Chester
Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago Mexiko  Mexiko 2:4 n. V. (2:2, 0:1)

FinaleBearbeiten

26. Oktober 2014 in Chester
Costa Rica  Costa Rica Vereinigte Staaten  USA 0:6 (0:4)

Beste TorschützinnenBearbeiten

Rang Spielerin Tore
1 Vereinigte Staaten  Abby Wambach 7
2 Vereinigte Staaten  Carli Lloyd 5
3 Mexiko  Charlyn Corral 4
Costa Rica  Carolina Venegas 4
5 Trinidad und Tobago  Kennya Cordner 3
Jamaika  Donna Henry 3
Mexiko  Sandra Mayor 3
Mexiko  Mónica Ocampo 3
Costa Rica  Raquel Rodríguez 3

Hinzu kommen 5 Spielerinnen mit je zwei und 19 Spielerinnen mit je einem Tor sowie ein Eigentor.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. ussoccer.com: „U.S. Soccer to Host CONCACAF Qualifying Tournament for 2015 FIFA Women's World Cup“
  2. concacaf.com: „United States to Host CONCACAF Women’s Championship on Road to World Cup Canada 2015“ (Memento des Originals vom 11. Juni 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.concacaf.com
  3. concacaf.com: Reglement (Memento des Originals vom 5. Oktober 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.concacaf.com (PDF; 281 kB) Artikel XVIII, A.7.
  4. concacaf.com: „Draw Yields Matchups for CONCACAF Women’s Championship USA 2014“