Burg Reinsberg (Wolpertshausen)

Burg in Baden-Württemberg, Deutschland

Die Burg Reinsberg, auch Reinsburg genannt, ist eine abgegangene Spornburg auf 391,1 m ü. NN beim Weiler Reinsberg der Gemeinde Wolpertshausen im Landkreis Schwäbisch Hall in Baden-Württemberg.

Burg Reinsberg
Alternativname(n) Reinsburg, Burgstadel
Staat Deutschland
Ort Wolpertshausen-Reinsberg, Gewann Burgstadel
Burgentyp Höhenburg, Spornlage
Erhaltungszustand Burgstall
Bauweise Bossenquadermauerwerk
Geographische Lage 49° 9′ N, 9° 51′ OKoordinaten: 49° 8′ 36,4″ N, 9° 50′ 44,6″ O
Höhenlage 391,1 m ü. NN
Burg Reinsberg (Baden-Württemberg)

Die an der Spitze eines von nahe Reinsberg südwestwärts zum Bühlertalrand hin laufenden Bergsporns gelegene Burg war mindestens im Osten durch zwei Halsgräben gesichert. Künstliche Geländespuren sind überliefert.[1] Der Spornhang hinab liegt eine Schutthalde bis in die Nähe der unteren Talsteigen-Serpentine der K 2568 Reinsberg–Unterscheffach.

Der Burgstall der ehemaligen Burganlage wurde 1562 von den Schenken von Limpurg an die Stadt Hall (Schwäbisch Hall) verkauft. 1695 und 1945 wurde der Weiler durch Brand zu vier Fünfteln zerstört.[2]

LiteraturBearbeiten

  • Alois Schneider: Die Burgen im Kreis Schwäbisch Hall – Eine Bestandsaufnahme. (Forschungen und Berichte der Archäologie des Mittelalters in Baden-Württemberg, Band 18). Konrad Theiss Verlag, Stuttgart 1995, ISBN 3-8062-1228-7, S. 273–275.
  • Gottfried Stieber: Reinspürg. In: Historische und topographische Nachricht von dem Fürstenthum Brandenburg-Onolzbach. Johann Jacob Enderes, Schwabach 1761, S. 648–649 (Digitalisat).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ehemalige Burgen, Schlösser und Orte. (PDF; 31,2 kB) , auf Pro-Region.de, S. 6, abgerufen am 17. September 2020.
  2. Reinsberg bei leo-bw.de