Burg Bachenstein

Burg in Baden-Württemberg, Deutschland
(Weitergeleitet von Ruine Bachenstein)

Die Burg Bachenstein ist eine abgegangene Höhenburg zwei Kilometer westlich des heutigen Ortsteils Döttingen der Gemeinde Braunsbach im Landkreis Schwäbisch Hall in Baden-Württemberg.

Burg Bachenstein
Mauerreste der Burg Bachenstein

Mauerreste der Burg Bachenstein

Staat Deutschland
Ort Braunsbach-Döttingen
Entstehungszeit vor 1250
Burgentyp Höhenburg
Erhaltungszustand Burgstall
Ständische Stellung Niederadel, vermutlich Ministeriale
Geographische Lage 49° 13′ N, 9° 45′ OKoordinaten: 49° 13′ 23,4″ N, 9° 44′ 42″ O
Höhenlage 383,3 m ü. NN
Burg Bachenstein (Baden-Württemberg)
Burg Bachenstein (Baden-Württemberg)

Lage Bearbeiten

Der Burgruine liegt auf 383,3 m ü. NN am Sporn zwischen den Muschelkalktälern des Rüblinger Bachs und des ihm zumündenden Bachensteiner Bachs, die über den Eschentaler Bach bei Döttingen zum Kocher entwässern.

Geschichte Bearbeiten

Die Burg wurde von einer von 1225 bis ins 16. Jahrhundert bezeugten Niederadelsfamilie mit dem Beinamen Bacho (vermutlich staufische Ministeriale) 1250 gegründet. Der Erbauer war vermutlich Walther Bacho von Döttingen. Sie nannten sich ab 1251 Bachenstein und waren die Ortsherren von Döttingen. Mitglieder dieser ritteradligen Familie waren auch Bürger von Hall und im nahen Umland der Reichsstadt begütert (Wasserburg Altenhausen, Teurershof[1]).

1488 wurde die bereits zerstörte Burg mit Döttingen an die Hohenlohe verkauft.[2] Vermutlich war die Burg die Vorgängeranlage der Wasserburg in Döttingen, dem späteren Schloss Döttingen.

Der Burgstall zeigt nur noch zwei große Burggräben sowie geringe Mauerreste.[3]

Sage Bearbeiten

Der Sage nach soll die Familie nach Ende der Stauferzeit dem Raubrittertum verfallen sein, was auf kaiserliches Geheiß zur Zerstörung der Burg durch den Grafen von Lobenhausen führte.[3]

Literatur Bearbeiten

  • Alois Schneider: Die Burgen im Kreis Schwäbisch Hall – Eine Bestandsaufnahme. (Forschungen und Berichte der Archäologie des Mittelalters in Baden-Württemberg, Band 18). Konrad Theiss Verlag, Stuttgart 1995, ISBN 3-8062-1228-7, S. 41–43.

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Aus Rudolph Friedrich von Moser's Beschreibung des Oberamts Hall von 1847 in Wikisource: Bachenstein, Seite 147 „Bachenstein. [...] Der reiche Bach von Döttingen, Besitzer des Theurershofes....“
  2. Burg Bachenstein, Döttingen bei leo-bw.de
  3. a b Ruine Bachenstein (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.badminton-kuenzelsau.de bei badminton-kuenzelsau.de