Bryan Linssen

niederländischer Fußballspieler

Bryan Linssen (* 8. Oktober 1990 in Neeritter, Provinz Limburg) ist ein niederländischer Fußballspieler. Der Offensivspieler steht bei Feyenoord Rotterdam unter Vertrag.

Bryan Linssen
Personalia
Geburtstag 8. Oktober 1990
Geburtsort NeeritterNiederlande
Größe 185 cm
Position Sturm, Flügel
Junioren
Jahre Station
VV Veritas
VVV-Venlo
0000–2008 Fortuna Sittard
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2008–2009 Fortuna Sittard 14 0(4)
2009–2010 MVV Maastricht 30 0(7)
2010–2013 VVV-Venlo 70 (12)
2012 Jong VVV 2 0(0)
2013–2015 Heracles Almelo 64 (21)
2012 Jong Heracles 1 0(0)
2015–2017 FC Groningen 56 (13)
2016 Jong FC Groningen 2 0(1)
2017–2020 Vitesse Arnheim 88 (42)
2020– Feyenoord Rotterdam 13 0(4)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 25. Dezember 2020

KarriereBearbeiten

Der gebürtige Limburger Linssen wurde in den Jugendmannschaften der VV Veritas, der VVV-Venlo und von Fortuna Sittard fußballerisch ausgebildet. Über die U19 Fortunas gelangte er zur Saison 2008/09 in die erste Herrenmannschaft des Vereins und debütierte für sie in der zweitklassigen Eerste Divisie und somit im Herrenbereich.[1] Im Sommer 2009 wechselte Linssen zum Ligakonkurrenten MVV Maastricht, für den er 30 von 38 Ligaspielen absolvierte und sieben Tore erzielen konnte.[2]

Nach Ablauf der Saison nahm der Stürmer ein Angebot des Erstligisten VVV-Venlo wahr, bei dem er einen Dreijahresvertrag erhielt.[1][2] In zehn Ligaspielen konnte Linssen keine Torbeteiligung vorweisen und musste mit Venlo in der Abstiegsrelegation antreten. Hier konnte man sich gegen die Zweitligisten FC Volendam und PEC Zwolle durchsetzen und somit die Klasse halten. In der Folgesaison konnte der Angreifer vier Tore erzielen und fünf weitere vorbereiten, musste mit dem Verein allerdings erneut in der Relegation antreten, verblieb aber nach Erfolgen gegen den SC Cambuur sowie Helmond Sport erneut in der Liga. In seinem letzten Jahr für Venlo war Linssen Stammspieler und stand in allen 39 Pflichtpartien auf dem Feld, am Ende standen zehn Tore und drei Assists zu Buche. Allerdings konnte der Abstieg diesmal nach zwei Relegationsniederlagen gegen die Go Ahead Eagles nicht vermieden werden und Linssen verließ die VVV.

Zur Spielzeit 2013/14 schloss er sich dem Vorjahreszwölften Heracles Almelo an.[1] Er kam aus der Vorbereitung als Stammspieler, verpasste lediglich drei Spiele und war dreizehnmal vor dem Tor erfolgreich. Sein zweites Jahr war für Linssen wesentlich erfolgreicher – zu zwölf Toren kamen noch zehn Assists für Heracles, das als Tabellenvierzehnter knapp die Liga hielt. Anschließend wurde er vom amtierenden Pokalsieger FC Groningen verpflichtet[1], für den er zu seinen ersten sechs Einsätzen in der Europa League kam. Groningen überstand die Gruppenphase zwar nicht, kam aber in der heimischen Liga erneut unter die besten Acht.

Nach einer weiteren Spielzeit in Groningen wechselte Linssen zu Vitesse Arnheim und erhielt einen Dreijahresvertrag.[1] Als Stammspieler verpasste er lediglich zwei von 46 Pflichtspielen und erbrachte mit 20 Toren sowie neun Vorlagen seine bislang beste Saisonleistung. Auch mit Vitesse war er im Europapokal vertreten, kam aber wie bereits mit Groningen nicht über die Gruppenphase hinaus. Zur Spielzeit 2018/19 wurde der Stürmer zum neuen Mannschaftskapitän Arnheims ernannt.[3] Es folgten 69 weitere Pflichtspiele in der Liga sowie im nationalen und im Europapokal, in denen Linssen 27 Tore und elf Assists beisteuerte. Die Saison 2019/20, die nach dem 26. Spieltag aufgrund der COVID-19-Pandemie vorzeitig beendet wurde, beendete Vitesse auf dem siebten Rang.

Im Anschluss an die Saison unterschrieb Linssen einen bis Juni 2023 gültigen Vertrag beim Ligakonkurrenten Feyenoord Rotterdam.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e Bryan Linssen officieel Vitessenaar, vitesse.nl, abgerufen am 19. Februar 2020 (niederländisch)
  2. a b Honda-Ersatz gesucht, rp-online.de, abgerufen am 19. Februar 2020
  3. Bryan Linssen heeft bij Vitesse een paar rare dagen achter de rug na vertrek coach, limburger.nl, abgerufen am 19. Februar 2020 (niederländisch)
  4. Bryan Linssen tekent tot 2023 bij Feyenoord, feyenoord.nl, abgerufen am 6. Juli 2020 (niederländisch)