Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Brandon Rush

US-amerikanischer Basketballspieler
Basketballspieler
Brandon Rush
Brandon Rush cropped 3993527184.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Brandon Leray Rush
Geburtstag 7. Juli 1985
Geburtsort Kansas City, Missouri, Vereinigte Staaten
Größe 198 cm
Position Shooting Guard
Small Forward
Highschool Westport High School, Missouri
College University of Kansas
NBA Draft 2008, 13. Pick, Portland Trail Blazers
Vereinsinformationen
Verein Minnesota Timberwolves
Liga NBA
Trikotnummer 4
Vereine als Aktiver
2008–2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Indiana Pacers
2011–2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Golden State Warriors
2013–2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Utah Jazz
2014–2016 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Golden State Warriors
Seit 0 2016 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Minnesota Timberwolves

Brandon Leray Rush (* 7. Juli 1985 in Kansas City, Missouri) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler, der aktuell bei den Minnesota Timberwolves in der NBA unter Vertrag steht.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

CollegeBearbeiten

Rush spielte Collegebasketball für die University of Kansas. In seiner Freshman-Saison (seiner ersten Saison an diesem College) dort begann er jedes Spiel als Small Forward. Er konnte 13,5 Punkte und 5,9 Rebounds in dieser Spielzeit verbuchen und wurde zum ersten Freshman, der jemals in das First Team All-Big 12 gewählt wurde. Der nächste Spieler, dem das gelang, war Kevin Durant für die Texas Longhorns. Er hätte beim NBA-Draft 2007 teilgenommen, aber Verletzungen hielten ihn davon ab.[1] So blieb er in Kansas. Nach seiner Rückkehr in die Starting Five nach der Verletzung gewann er mit seinem Team den NCAA Championship Title 2008.

NBABearbeiten

Beim NBA-Draft 2008 wurde Rush an 13. Stelle von den Portland Trail Blazers gedraftet, also ausgewählt, um kurz darauf für Jerryd Bayless und Ike Diogu gemeinsam mit Jarrett Jack und Josh McRoberts zu den Indiana Pacers getradet zu werden.

Am 19. Dezember 2011 wurde Rush für Louis Amundson zu den Golden State Warriors getradet.[2]

Am 1. August 2012 verlängerte Rush seinen Vertrag um zwei Jahre. Er erlitt am 2. November 2012, im Spiel gegen die Memphis Grizzlies, eine schwere Verletzung, die ihn für den Rest der Saison ausfallen ließ. Am 10. Juli 2013 wurde er gemeinsam mit Richard Jefferson und Andris Biedrins zu den Utah Jazz transferiert. Bei den Jazz konnte jedoch Rush an seine Leistungen aus Warriorzeiten nicht anknüpfen und verließ die Jazz nach Saisonende.

Er unterschrieb daraufhin wieder bei den Golden State Warriors einen Zweijahresvertrag, mit denen er in der Saison 2014/15 den Titel gewann.[3]

Am 6. Juli 2016 unterschrieb Rush einen 1-Jahresvertrag bei den Minnesota Timberwolves.

ErfolgeBearbeiten

  • NBA-Meister: 2015

SonstigesBearbeiten

Sein Bruder Kareem Rush spielte ebenfalls zwischen 2003 und 2010 in der NBA.

WeblinksBearbeiten

  • Brandon Rush – Spielerprofil auf NBA.com (englisch)
  • Brandon Rush – Spielerprofil auf basketball-reference.com (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kansas' Brandon Rush has Successful Surgery on ACL
  2. Trade nach Golden State
  3. Brandon Rush signing two-year deal with Warriors