Hauptmenü öffnen

Brandon Mashinter

kanadischer Eishockeyspieler
KanadaKanada  Brandon Mashinter Eishockeyspieler
Geburtsdatum 20. September 1988
Geburtsort Bradford, Ontario, Kanada
Größe 193 cm
Gewicht 102 kg
Position Center
Nummer #53
Schusshand Links
Karrierestationen
2003–2004 Thornhill Major Islanders
2004–2005 Thornhill Thunderbirds
2005–2007 Sarnia Sting
2007–2008 Kitchener Rangers
2008–2009 Belleville Bulls
2009–2013 Worcester Sharks
2013 Connecticut Whale/Hartford Wolf Pack
2013–2017 Rockford IceHogs
2017–2018 San Jose Barracuda
2018 Rapid City Rush
seit 2018 ERC Ingolstadt

Brandon Mashinter (* 20. September 1988 in Bradford, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Dezember 2018 beim ERC Ingolstadt aus der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag steht und für diesen auf der Position des Centers spielte. Zuvor verbrachte Mashinter seine gesamte Profikarriere in Nordamerika, wo er unter anderem 66 Spiele in der National Hockey League und 557 weitere Partien in der American Hockey League absolvierte.

KarriereBearbeiten

Mashinter begann seine Juniorenkarriere im Alter von 16 Jahren in der Saison 2004/05 bei den Thornhill Thunderbirds in der Ontario Provincial Junior Hockey League, einer zweitklassigen Liga im Verband der Canadian Hockey League. Bereits im Jahr zuvor hatte er eine Partie für die Thornhill Major Islanders in der gleichen Liga bestritten. Im Verlauf der Spielzeit 2004/05 kam der Stürmer auch für die Sarnia Sting in der Ontario Hockey League zum Einsatz. Insgesamt bestritt er acht Begegnungen für die Sting sowie 49 für die Thunderbirds. Zum Spieljahr 2005/06 wechselte Mashinter auf Dauer nach Sarnia. In zwei Jahren bestritt er 120 Partien für die Sting, in denen er 13 Tore und neun Assists verbuchte. Die Saison 2007/08 verbrachte Mashinter beim Ligakonkurrenten Kitchener Rangers, nachdem er im Sommer dorthin transferiert worden war. Mit den Rangers absolvierte der vielseitige Angreifer eine gute Saison. Er selbst erreichte in der regulären Saison 20 Scorerpunkte und gewann in den Playoffs schließlich den J. Ross Robertson Cup, wozu er weitere vier Punkte beisteuerte. Auch die folgende Saison, die mit 58 Punkten aus lediglich 52 Spielen seine statistisch erfolgreichste im Juniorenbereich werden sollte, begann er bei den Rangers. Im Dezember 2008 wurde er allerdings an die Belleville Bulls abgegeben. Dort beendete er die Spielzeit.

Im März 2009 wurde der ungedraftete Mashinter von den San Jose Sharks aus der National Hockey League unter Vertrag genommen. Nach der Teilnahme am Trainingslager des Teams im September 2009 fand er sich im folgenden Monat im Farmteam, den Worcester Sharks aus der American Hockey League, wieder. Dort verbrachte er eine erfolgreiche erste Spielzeit im Seniorenbereich. Mit 22 Treffern gehörte er zu den treffsichersten Sharks-Spielern. Seine guten Leistungen, die er auch in die Saison 2010/11 mit hinein nahm, führten schließlich dazu, dass er am 29. Dezember 2010 sein Debüt in der NHL für San Jose gab.

Nach Beendigung des NHL-Lockouts im Januar 2013 transferierten ihn die San Jose Sharks im Austausch für Tommy Grant und einem Sechstrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2014 zu den New York Rangers, die den Stürmer zu deren AHL-Farmteam, den Hartford Wolf Pack, beorderten. Bereits im Dezember desselben Jahres gaben die Rangers Mashinter an die Chicago Blackhawks ab, bei denen er für die Rockford IceHogs in der AHL spielte. New York erhielt im Austausch Kyle Beach.[1] Nach viereinhalb Jahren in der Blackhawks-Organisation kehrte er im September 2017 als Free Agent zu den San Jose Sharks zurück. Diese setzten ihn ausschließlich bei den San Jose Barracuda in der AHL ein, bevor sein auslaufender Vertrag im Juli 2018 nicht verlängert wurde.

Erst im November 2018 erhielt Mashinter bei den Rapid City Rush aus der ECHL einen neuen Vertrag, der aber bereits nach fünf Einsätzen wieder aufgelöst wurde, da er in die Deutsche Eishockey Liga zum ERC Ingolstadt wechselte.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2018/19

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2003/04 Thornhill Major Islanders OPJHL 1 0 0 0 0
2004/05 Thornhill Thunderbirds OPJHL 49 3 6 9 19
2004/05 Sarnia Sting OHL 8 0 0 0 9
2005/06 Sarnia Sting OHL 65 6 1 7 65
2006/07 Sarnia Sting OHL 55 7 8 15 49 4 0 2 2 0
2007/08 Kitchener Rangers OHL 62 10 10 20 84 20 2 2 4 16
2008 Kitchener Rangers Memorial Cup 5 1 0 1 7
2008/09 Kitchener Rangers OHL 21 14 12 26 24
2008/09 Belleville Bulls OHL 31 20 12 32 32 17 8 3 11 13
2009/10 Worcester Sharks AHL 79 22 15 37 117 11 1 5 6 6
2010/11 Worcester Sharks AHL 62 14 19 33 96
2010/11 San Jose Sharks NHL 13 0 0 0 17
2011/12 Worcester Sharks AHL 65 16 17 33 67
2012/13 Worcester Sharks AHL 30 2 3 5 44
2012/13 Connecticut Whale AHL 35 10 9 19 52
2012/13 New York Rangers NHL 4 0 0 0 0
2013/14 Hartford Wolf Pack AHL 11 1 6 7 15
2013/14 New York Rangers NHL 6 0 0 0 10
2013/14 Rockford IceHogs AHL 47 14 14 28 79
2014/15 Rockford IceHogs AHL 69 17 15 32 57 8 3 3 6 4
2015/16 Rockford IceHogs AHL 12 4 3 7 11
2015/16 Chicago Blackhawks NHL 41 4 1 5 23 2 0 0 0 2
2016/17 Rockford IceHogs AHL 61 15 15 30 70
2017/18 San Jose Barracuda AHL 64 11 18 29 37 3 0 0 0 0
2018/19 Rapid City Rush ECHL 5 1 4 5 7
2018/19 ERC Ingolstadt DEL 26 4 3 7 24 7 4 1 5 25
OPJHL gesamt 50 3 6 9 19
OHL gesamt 242 57 43 100 263 41 10 7 17 29
AHL gesamt 535 126 135 261 645 22 4 8 12 10
NHL gesamt 64 4 1 5 50 2 0 0 0 2

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. nhl.com: „Blackhawks acquire Mashinter from New York“ (englisch, 6. Dezember 2013)