Beat Marti

Schweizer Schauspieler

Beat Marti (* 9. Juni 1972 in Chur) ist ein im deutschsprachigen Raum tätiger Schauspieler. Er besitzt sowohl die schweizerische als auch die deutsche Staatsbürgerschaft.

Beat Marti (2015)

LebenBearbeiten

Beat Marti wuchs in Chur auf und wandte sich nach dem Schulabschluss der Schauspielerei zu. Er absolvierte seine Ausbildung von 1991 bis 1995 an der Hochschule für Theater in Zürich[1]. 1995 erhielt er den Kulturförderpreis des Kantons Graubünden. Marti etablierte sich in Deutschland und in der Schweiz durch mehrere Film- und TV-Produktionen. Sein erster Kinofilm I was a Swiss Banker[2], in dem er die Hauptrolle spielte, hatte 2007 auf der Berlinale seine Weltpremiere. 2008 wurde Marti für diese Rolle für den Schweizer Filmpreis in der Kategorie „Bester Darsteller“ nominiert.

2019 erhielt er für seine Rolle in dem rätoromanischen Spielfilm Amur senza fin den Schweizer Fernsehfilmpreis als „Bester Nebendarsteller“.

Im Theater spielte er am Schauspielhaus Zürich, am Theater Neumarkt in Zürich, Kampnagel in Hamburg und anderen Bühnen, unter der Regie von: Friederike Heller, Barbara Weber, Christiane Pohle, Anne Schneider, Corinna von Rad und Simone Blattner.

Beat Marti lebt seit 1998 in Berlin und gründete 2009 mit seiner Frau Delia Marti die Berliner Schauspiel-Agentur LuckyPunch. Sein Bruder ist der amtierende Churer Stadtpräsident Urs Marti.

FilmografieBearbeiten

TheaterBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Beat Marti – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beat Marti bei crew united, abgerufen am 18. September 2021
  2. cineman Abgerufen am 5. September 2011