Bae Gi-tae

südkoreanischer Eisschnellläufer
(Weitergeleitet von Bae Ki-tae)

Bae Gi-tae (auch Bae Ki-tae; kor. 배 기태; * 3. Mai 1965 in Daegu) ist ein ehemaliger südkoreanischer Eisschnellläufer.

Bae Gi-tae Eisschnelllauf
Nation Korea SudSüdkorea Südkorea
Geburtstag 3. Mai 1965
Geburtsort Daegu
Größe 180 cm
Gewicht 73 kg
Karriere
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
ISU Sprintweltmeisterschaften
Gold 1990 Tromsø Sprint
 

Bae startete seine Eisschnelllaufkarriere als Mehrkämpfer, spezialisierte sich aber später auf den Sprint. Bei den Olympischen Winterspielen 1984 in Sarajevo trat er über 1500 und 5000 Meter an. Dabei belegte er die Plätze 32 und 39. In den folgenden Jahren startete er sowohl bei Mehrkampf- als auch Sprintweltmeisterschaften. Im Großen Vierkampf belegte er die Plätze 26 (1985), 22 (1986) und 20 (1987); 1988 trat er nur über 500 Meter an. Im Sprintmehrkampf wurde er 23. (1985) und 16. (1987). Mit seinen Leistungen qualifizierte Bae sich für die Olympischen Winterspiele 1988 in Calgary. Dort erreichte er über 500 und 1000 Meter die Ränge 5 und 9. Im Jahr darauf wurde er bei der Sprint-WM Sechster. In seiner letzten aktiven Saison trat Bae nochmals bei der Mehrkampfweltmeisterschaft an. Bereits zum dritten Mal konnte er dabei das Rennen über 500 Meter gewinnen (1987, 1988, 1990). Insgesamt belegte er den 17. Platz. Seinen einzigen internationalen Meistertitel erlangte er 1990 in Tromsø mit dem Gewinn des Sprint-Mehrkampfes bei der Sprintweltmeisterschaft. Bae war mit diesem Sieg der erste koreanische Eisschnellläufer, der einen Titel bei einem internationalen Profiwettkampf gewinnen konnte.

Persönliche BestzeitenBearbeiten

Strecke Zeit Datum Ort
500 m 36,89 s 5. März 1988 Almaty
1000 m 1:14,07 min 4. Dezember 1987 Calgary
1500 m 1:55,54 min 14. Februar 1987 Heerenveen
3000 m 4:13,62 min 10. Dezember 1983 Inzell
5000 m 7:17,80 min 15. Februar 1986 Inzell
10.000 m 15:29,31 min 29. Januar 1984 Inzell

WeblinksBearbeiten