Hauptmenü öffnen

Apostolisches Vikariat Aysén

römisch-katholisches Bistum in Chile

Das Apostolische Vikariat Aysén (lat.: Apostolicus Vicariatus Aysenensis, span.: Vicariato Apostólico de Aysén) ist ein in Chile gelegenes römisch-katholisches Apostolisches Vikariat mit Sitz in Coyhaique.

Apostolisches Vikariat Aysén
Basisdaten
Staat Chile
Apostolischer Vikar Luigi Infanti della Mora OSM
Generalvikar Bernardino Zanella OSM
Fläche 109.865 km²
Pfarreien 6 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 94.000 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 73.200 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 77,9 %
Diözesanpriester 6 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 10 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 4.575
Ständige Diakone 6 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensbrüder 11 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 22 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Nuestra Señora de los Dolores
Website www.iglesia.cl

GeschichteBearbeiten

Die Apostolische Präfektur Aysén wurde am 17. Februar 1940 durch Papst Pius XII. mit der Apostolischen Konstitution Alteris Nostris aus Gebietsabtretungen des Bistums San Carlos de Ancud errichtet.[1] Am 8. Mai 1955 wurde die Apostolische Präfektur Aysén durch Pius XII. mit der Apostolischen Konstitution In amplitudinem zum Apostolischen Vikariat erhoben.[2]

OrdinarienBearbeiten

Apostolische Präfekten von AysénBearbeiten

Apostolische Vikare von AysénBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Pius XII: Const. Apost. Alteris Nostris, AAS 32 (1940), n. 6, S. 470ff.
  2. Pius XII: Const. Apost. In amplitudinem, AAS 47 (1955), n. 8, S. 659ff.