Hauptmenü öffnen
Andy Kühne Skilanglauf
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 19. November 1987 (31 Jahre)
Geburtsort Annaberg-BuchholzDeutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR
Karriere
Verein WSC Erzgebirge Oberwiesenthal
Status aktiv
Medaillenspiegel
Nationale-Medaillen 2 × Gold 1 × Silber 2 × Bronze
Deutscher Skiverband Deutsche Meisterschaften
0Bronze0 2008 Oberwiesenthal Teamsprint
0Gold0 2010 Oberwiesenthal Teamsprint
0Gold0 2011 Hirschau 10 km Freistil
0Silber0 2011 Hirschau 15 km klassisch
0Bronze0 2016 Kirchzarten Teamsprint
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 22. Januar 2011
 Gesamtweltcup 69. (2012/13)
 Distanzweltcup 47. (2012/13)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Staffel 0 0 1
letzte Änderung: 20. März 2016

Andy Kühne (* 19. November 1987 in Annaberg-Buchholz) ist ein deutscher Skilangläufer.

Inhaltsverzeichnis

WerdegangBearbeiten

Kühne tritt seit 2005 vorwiegend beim Alpencup an. Dabei holte er bisher 15 Podestplatzierungen, darunter zwei Siege. In der Saison 2013/14 belegte er den dritten und in der Saison 2010/11 den ersten Rang in der Gesamtwertung des Alpencups (Stand:Saisonende 2015/16). Sein erstes Weltcuprennen lief er im Januar 2011 in Otepää, welches er mit dem 37. Rang über 15 km klassisch abschloss. Seine ersten Weltcuppunkte holte er Anfang Februar 2011 in Rybinsk mit dem 26. Platz im 20 km Verfolgungsrennen. Ein Tag später schaffte er mit dem dritten Platz mit der Staffel seinen ersten Podestplatz im Weltcup. Bei der deutschen Skilanglaufmeisterschaft 2011 in Hirschau gewann er Gold über 10 km Freistil und Silber über 15 km klassisch. Die Tour de Ski 2011/12 und Tour de Ski 2012/13 beendete er auf dem 46. bzw. 39. Platz. Bei der nordischen Skiweltmeisterschaft 2013 in Val di Fiemme belegte er den 46. Platz im Skiathlon und den 44. Rang im 50 km Massenstartrennen. Er beendete die Saison 2013/14 mit dem 69. Platz in der Weltcupgesamtwertung und dem 47. Rang in der Distanzwertung. Bei der Tour de Ski 2013/14 erreichte er den 42. Platz. In der Saison 2014/15 errang er den 78. Platz bei der Nordic Opening in Lillehammer und den 39. Platz bei der Tour de Ski 2015.

Er ist ein Sohn der Langläuferin Ute Kühne und Enkelsohn von Heinz und Christine Nestler.

Weltcup-StatistikBearbeiten

Die Tabelle zeigt die erreichten Platzierungen im Einzelnen.

  • Platz 1.–3.: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
  • Hinweis: Bei den Distanzrennen erfolgt die Einordnung gemäß FIS.
Platzierung Distanzrennena Skiathlon
Verfolgung
Sprint Etappen-
rennenb
Gesamt Team
≤ 5 km ≤ 10 km ≤ 15 km ≤ 30 km > 30 km Sprint Staffel
1. Platz  
2. Platz  
3. Platz   1
Top 10   1
Punkteränge 1 1 2 2
Starts 6 1 2 1 7 17 2
Stand: 14. Januar 2015
a inkl. Individualstarts und Massenstarts gemäß FIS-Einordnung
b Gesamtes Rennen, nicht Einzeletappen, z. B. Tour de Ski, Nordic Opening, Saison-Finale

Siege bei Continental-Cup-RennenBearbeiten

Nr. Datum Ort Disziplin Serie
1. 20. Februar 2011 Schweiz  Campra 30 km Minitour Alpencup
2. 15. Februar 2013 Slowenien  Rogla 3,75 km Freistil Alpencup
3. 14.–16. Februar 2014 Schweiz  Campra Alpencup

WeblinksBearbeiten