Hauptmenü öffnen
Manuel Oropeza
Andrade bei SmackDown im Jahr 2018.

Andrade bei SmackDown im Jahr 2018.

Daten
Ringname Andrade
Andrade Almas
Brillante
Brillante Jr.
La Sombra
Manny Andrade
Namenszusätze El Ídolo
Cien
Organisation WWE
Körpergröße 180 cm
Kampfgewicht 95 kg
Geburt 3. November 1989
Gómez Palacio, Durango, Mexiko
Wohnsitz Orlando, Florida, USA
Angekündigt aus Gómez Palacio, Durango, Mexiko
Trainiert von Moro III
Brillante Sr.
El Satánico
Stuka
Franco Colombo
Finishing Move Hammerlock DDT
Debüt 2007

Andrade „Cien“ Almas (geboren am 3. November 1989 in Gómez Palacio, Durango; eigentlich Manuel Alfonso Andrade Oropeza) ist ein mexikanischer Wrestler. Er entstammt einer Familie, die eng mit dem Wrestlinggeschäft in Mexiko verbunden ist und ist selbst ein Wrestler in der dritten Generation, nach seinem Großvater Jose Andrade (Ringname "El Moro") und seinem Vater Jose Andrade Salas (Ringname "Brillante"). Er tritt derzeit für World Wrestling Entertainment (WWE) in ihrer Sendung SmackDown Live auf.

Seine bislang größter Erfolg war der einmalige Gewinn der IWGP Intercontinental Championship.[1]

Inhaltsverzeichnis

Wrestling-KarriereBearbeiten

Consejo Mundial De Lucha Libre (2007–2015)Bearbeiten

Die ersten Matches als Wrestler absolvierte Manuel Andrade ab 2003 in einer lokalen Wrestlingliga, die von seiner Familie geführt wurde.[2] Hier trat er, ebenfalls der Familientradition folgend, als Brillante Jr. auf. Ab 2007 trat er vor allem für Consejo Mundial De Lucha Libre auf. Seine ersten Titel bei der Organisation durfte er in der Rolle als maskierter La Sombra noch im gleichen Jahr gewinnen: Zunächst die Mexican National Trios Championship gemeinsam mit El Sagrado und Volador Jr. am 13. August sowie etwas später auch die NWA Welterweight Championship am 27. November. Beide Titel durfte er für jeweils etwa eineinhalb Jahre halten, ehe er sie im Februar beziehungsweise Mai 2009 wieder abgeben musste.[3]

Am 18. September 2015 verlor Andrade seine Maske in einem Mask-vs.-Mask-Match bei CMLL 82. Aniversario gegen Atlantis und musste damit fortan ohne diese auftreten.[4]

New Japan Pro Wrestling (2010–2015)Bearbeiten

Ab 2009 stieg Andrade auch vermehrt für andere Promotions und vor allem für New Japan Pro Wrestling in den Ring. Am 24. April 2011 durfte er bei Lucha Libre Azteca die Azteca Championship von dem als Atlantis auftretenden Valador Jr. gewinnen. Diese gab er am 25. September 2011 nach 154 Tagen Regentschaft wieder an Valador Jr. ab.[5] Am 31. Mai 2013 gelang ihm sein bis dahin größter Erfolg, als er bei New Japan Pro Wrestling die IWGP Intercontinental Championship von Shinsuke Nakamura gewinnen durfte. Den Titel gab er nach 50 Tagen, am 20. Juli 2013, wieder an Nakamura ab.[1]

World Wrestling Entertainment (seit 2016)Bearbeiten

NXT und NXT Champion (2016–2018)Bearbeiten

Zu Jahresbeginn 2016 wechselte Andrade zur WWE. Dort trat er fortan bei NXT auf und erhielt zunächst den neuen Ringnamen Manny Andrade, der einige Monate später in Andrade "Cien" Almas geändert wurde. Bei seinem Debüt für NXT, im Rahmen einer Houseshow am 8. Januar 2016, durfte er Riddick Moss in einem Singles-Match besiegen.[6] Bei NXT TakeOver: Dallas absolvierte er ein Dark Match gegen Oney Lorcan. Sein erstes Match in einer TV-Show gewann er am 8. Juni 2016 bei NXT TakeOver: The End gegen Tye Dillinger.[7] Anschließend fehdete er gegen Bobby Roode, dem er am 20. August 2016, in einem Match bei NXT TakeOver: Brooklyn II, unterlag.[8] Im September 2016 nahm er gemeinsam mit Cedric Alexander an einem als Dusty Rhodes Tag Team Classic bezeichneten Turnier für Tag Teams teil, jedoch schied das Team bereits in der ersten Runde durch eine Niederlage gegen The Revival (Dash Wilder und Scott Dawson) aus.[9]

Bei NXT TakeOver: San Antonio am 28. Januar 2017 musste er eine weitere große Niederlage gegen Roderick Strong einstecken, genauso wie bei NXT TakeOver: Orlando am 1. April 2017 gegen Aleister Black.[10][11] Ab Juli 2017 wurde ihm Zelina Vega als Business Manager zur Seite gestellt, die auch häufig zu seinen Gunsten in Matches eingriff und generell als seine Sprecherin auftrat. Innerhalb der Storyline wurde Andrades Niederlagenserie der jüngeren Vergangenheit so in einen Push für die nächsten Monate umgewandelt. Nach einem Sieg über Johnny Gargano bei NXT TakeOver: Brooklyn III[12] folgte eine Fehde gegen Drew McIntyre um die NXT Championship. Den Titel durfte er am 18. November 2017 bei NXT TakeOver: WarGames gewinnen.[13] Nachdem er den Titel bei NXT TakeOver: Philadelphia einen Tag zuvor gegen Gargano verteidigt hatte[14], debütierte er am 28. Januar 2018 beim Royal Rumble im gleichnamigen Match im Hauptroster der WWE. Dabei durfte er Kofi Kingston eliminieren, bevor er selbst durch Randy Orton ausschied.[15] Am 7. April 2018 verlor er die NXT Championship bei NXT TakeOver: New Orleans an Aleister Black.[16] In der NXT-Sendung vom 18. April 2018 trat Almas als Ringbegleitung für seine Managerin Vega auf, die hier ihr erstes und letztes Einzelmatch bestritt, welches bei NXT ausgestrahlt wurde. Gleichzeitig war dies der letzte Auftritt der beiden bei NXT.[17]

Main Roster und Fehde gegen Mysterio (seit 2018)Bearbeiten

 
Andrade und Vega bei SmackDown im Jahr 2018.

Wenig später folgte Andrades (und Zelina Vegas) endgültiger Aufstieg ins Hauptroster durch den Superstar Shake-Up nach Wrestlemania. Sein Debütmatch bei SmackDown Live absolvierte er am 15. Mai 2018 gegen einen lokalen Wrestler.[18] Einige Fehden schlossen sich an, zunächst gegen Sin Cara, danach u. a. gegen Rusev und Lana und Rey Mysterio. Am 15. Januar 2019 wurde sein bisheriger Ringname auf "Andrade" gekürzt.[19] Zudem war er auch im Titelgeschehen um die United States Championship involviert, den Titel konnte er sich jedoch nie sichern.

Im Rahmen des Superstar Shake-Ups 2019 wechselte Andrade am 15. April 2019 von SmackDown zu Raw.

Bereits eine Woche nach dem Superstar Shake-Up 2019, wurde Almas wieder zurück ins SmackDown Roster versetzt, die Gründe hierfür lagen daran, dass Andrade eine Beziehung mit Charlotte Flair führt. Er nahm am Money in the Bank Ladder Match am 19. Mai 2019 teil, das Match gewann er jedoch nicht. Am 7. Juni 2019 verlor er ein Match um den Intercontinental Championship gegen Finn Bálor bei Super ShowDown.

Wrestling-ErfolgeBearbeiten

  • Consejo Mundial De Lucha Libre
    • CMLL World Tag Team Championship (1× mit Volador Jr.)
    • CMLL World Trios Championship (1× mit La Mascara und Máscara Dorada)
    • Mexican National Trios Championship (1× mit El Sagrado und Volador Jr.)
    • NWA World Welterweight Championship (1×)
    • NWA World Historic Middleweight Championship (1×)
    • NWA World Historic Welterweight Championship (2×)
    • CMLL Universal Championship Tournament (2011)
    • CMLL Reyes del Aire Tournament (2013, 2015)
  • Lucha Libre Azteca
    • Azteca Championship (1×)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b IWGP Intercontinental Champion 31.05.2013 – 20.07.2013: La Sombra in der Datenbank von Cagematch, abgerufen am 1. Juli 2018.
  2. Andrade Almas – Matches pro Liga und Jahr in der Datenbank von Cagematch, abgerufen am 1. Juli 2018.
  3. Mexican National Trios Champion 13.08.2007 – 03.02.2009: El Sagrado, La Sombra & Valador Jr. in der Datenbank von Cagematch, abgerufen am 1. Juli 2018.
  4. CMLL 82. Aniversario in der Datenbank von Cagematch, abgerufen am 1. Juli 2018.
  5. Azteca Champion 24.04.2011 – 25.09.2011: La Sombra in der Datenbank von Cagematch, abgerufen am 1. Juli 2018.
  6. WWE NXT Live vom 8. Januar 2016 in der Datenbank von Cagematch, abgerufen am 1. Juli 2018.
  7. WWE NXT „TakeOver: The End“ Ergebnisse + Bericht aus Winter Park, Florida vom 08.06.2016 (inkl. Videos). Wrestling-Infos.de, 9. Juni 2016, abgerufen am 1. Juli 2018.
  8. NXT TakeOver: Brooklyn II (20.08.2016). Wrestling-Point.de, 21. August 2016, abgerufen am 1. Juli 2018.
  9. WWE NXT #216 in der Datenbank von Cagematch, abgerufen am 1. Juli 2018.
  10. NXT „Takeover: San Antonio“ Ergebnisse + Bericht aus San Antonio, Texas vom 28.01.2017 (inkl. Videos + kompletter Kickoff-Show). Wrestling-Infos.de, 29. Januar 2017, abgerufen am 1. Juli 2018.
  11. NXT „Takeover: Orlando“ Ergebnisse + Bericht aus Orlando, Florida vom 01.04.2017 (inkl. Videos). Wrestling-Infos.de, 2. April 2017, abgerufen am 1. Juli 2018.
  12. WWE „NXT Takeover: Brooklyn III“ Ergebnisse + Bericht aus Brooklyn, New York, USA vom 19.08.2017 (inkl. Videos und kompletter Pre-Show). Wrestling-Infos.de, 20. August 2017, abgerufen am 24. Juni 2018.
  13. WWE „NXT TakeOver: WarGames“ Ergebnisse & Bericht aus Houston, Texas, USA vom 18.11.2017 (inkl. Videos + kompletter Pre-Show). Wrestling-Infos.de, 19. November 2017, abgerufen am 24. Juni 2018.
  14. WWE „NXT TakeOver: Philadelphia“ Ergebnisse + Bericht aus Philadelphia, Pennsylvania, USA vom 27.01.2018 (inkl. Videos und komplette Pre-Show). Wrestling-Infos.de, 28. Januar 2018, abgerufen am 28. Juni 2018.
  15. WWE „Royal Rumble 2018“ Ergebnisse + Bericht aus Philadelphia, Pennsylvania vom 28.01.2018 (inkl. Videos + kompletter Pre-Show). Wrestling-Infos.de, 29. Januar 2018, abgerufen am 1. Juli 2018.
  16. WWE „NXT TakeOver: New Orleans“ Bericht + Ergebnisse aus New Orleans, Louisiana vom 07.04.2018 (inkl. Videos und kompletter Preshow). Wrestling-Infos.de, 8. April 2018, abgerufen am 1. Juli 2018.
  17. Adam Martin: WWE NXT Results - 4/18/18 (Candice LeRae vs. Zelina Vega, Gargano, Ricochet in action). In: WWE News and Results, RAW and Smackdown Results, Impact News, ROH News. 19. April 2018, abgerufen am 10. März 2019 (amerikanisches Englisch).
  18. WWE SmackDown Live #978 in der Datenbank von Cagematch, abgerufen am 1. Juli 2018.
  19. Tommy Messano: WWE changes the name of Andrade ‘Cien’ Almas. 15. Januar 2019, abgerufen am 10. März 2019.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Manuel Alfonso Andrade Oropeza – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien