Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Anderson Packers
Logo der Anderson Packers
Gründung 1946
Auflösung 1951
Stadion Anderson High School Arena
Standort Anderson, Indiana
Vereinsfarben Dunkelrot, Dunkelblau, Weiß
              
Liga NBL (1946–1949)
NBA (1949–1950)
NPBL (1950–1951)
Cheftrainer Murray Mendenhall
Meisterschaften 1 (NBL)
Trikotfarben
Trikotfarben
Kit shorts darkbluesides 2.png
Kit shorts.svg
Heim
Trikotfarben
Kit shorts.svg
Auswärts

Anderson Packers (auch bekannt als Anderson Duffey Packers und Chief Anderson Meat Packers) war der Name einer US-amerikanischen Basketballfranchise aus Anderson, Indiana, in den 1940er und 1950er Jahren.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Das Team wurde von den Brüdern Ike W. und John B. Duffey gegründet. Die Duffey-Brüder waren die Gründer der Fleischverpackungsfirma Duffey's Incorporated, die 1946 die Hughes-Curry Packing Co. aus Anderson gekauft hatte. Zu dieser Zeit gründeten die Brüder auch die Anderson Packers. Obwohl die Duffeys ihre Fleischverpackungsfirma drei Jahre später wieder verkauften, blieben sie bis zum Ende der Franchisegeschichte Eigentümer der Anderson Packers.[1]

Die Packers spielten in der National Basketball League (NBL) von 1946 bis 1949. Danach zog das Team in die National Basketball Association (NBA) um. In der NBA spielten sie nur in der Saison 1949–50 und erreichten dabei eine Statistik von 37 Siegen und 27 Niederlagen.[2] Am 11. April 1950 zog sich das Team aus der NBA zurück und wechselte in die National Professional Basketball League (NPBL). Nach dem Ende der Saison 1950–51 löste sich das Team auf.

SaisonstatistikenBearbeiten

Saison Siege:Niederlagen Prozent Play-offs
Anderson Packers (NBL)
1946/47 24:20 54,5 keine Teilnahme
1947/48 42:18 70,0 Niederlage im Halbfinale
1948/49 49:15 76,6 NBL Champions
Anderson Packers (NBA)
1949/50 37:27 57,8 Niederlage im Halbfinale
Anderson Packers (NPBL)
1950/51 22:22 50,0 keine Teilnahme

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Max A. Hill: Running a Railroad for Fun. In: Classic Trains. 14, Nr. 1, 2013, S. 32–37.. (Englisch)
  2. Basketball-Reference.com Anderson Packers. Teamprofil bei basketball-reference.com, abgerufen am 9. März 2017.