Hauptmenü öffnen

Die Provinz Alborz (persisch استان البرز, DMG Ostān-e Alborz) ist eine der 31 Provinzen des Iran. Hauptstadt der Provinz ist Karadsch. Sie wurde am 23. Juni 2010 durch Abspaltung des nordwestlichen Teils der Provinz Teheran geschaffen.[1] Die Provinz hatte laut dem Zensus von 2016 eine Einwohnerzahl von 2.712.400.

استان البرز
Alborz
BahrainKatarOmanKuwaitTürkeiArmenienAserbaidschanTurkmenistanAfghanistanPakistanIrakSaudi-ArabienVereinigte Arabische EmirateSistan und BelutschistanSüd-ChorasanKerman (Provinz)HormozganFarsBuschehr (Provinz)Yazd (Provinz)Razavi-ChorasanNord-ChorasanGolestan (Provinz)MāzandarānSemnan (Provinz)Teheran (Provinz)Alborz (Provinz)Ghom (Provinz)Tschahār Mahāl und BachtiyāriKohgiluye und Boyer AhmadChuzestanIlam (Provinz)LorestanMarkaziIsfahan (Provinz)GilanArdabil (Provinz)Qazvin (Provinz)Hamadan (Provinz)Kermānschāh (Provinz)KordestānOst-AserbaidschanZandschan (Provinz)West-AserbaidschanAlborz in Iran.svg
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Iran
Hauptstadt Karadsch
Fläche 5122 km²
Einwohner 2.712.400 (Volkszählung 2016)
Dichte 530 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 IR-32

Koordinaten: 35° 50′ N, 51° 0′ O

Der berühmte Friedhof Emamzadeh Taher in Karadsch

Neben der fünftgrößten Stadt Irans Karadsch befinden sich auch die Orte Haschtgerd, Taleghan und Nazarabad in der Provinz Alborz. Alborz gliedert sich in die Schahrestans Eschtehard, Fardis, Karadsch, Nazarabad, Sawodschbolagh und Taleghan.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Alborz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Tehran Times