Alain Berger (Eishockeyspieler)

Schweizer Eishockeyspieler
SchweizSchweiz  Alain Berger Eishockeyspieler
Geburtsdatum 27. Dezember 1990
Geburtsort Burgdorf, Schweiz
Grösse 193 cm
Gewicht 92 kg
Position Rechter Flügel
Nummer #11
Schusshand Links
Karrierestationen
bis 2009 SC Bern
2009–2011 Oshawa Generals
2011–2012 Hamilton Bulldogs
seit 2012 SC Bern

Alain Berger (* 27. Dezember 1990 in Burgdorf) ist ein Schweizer Eishockeyspieler, der seit Dezember 2012 für den SC Bern in der National League auf der Position des rechten Flügelstürmers spielt. Er ist der jüngere Bruder von Pascal Berger.

KarriereBearbeiten

Alain Berger begann mit dem Eishockeyspielen in der Juniorenabteilung des EHC Burgdorf. Noch während der Juniorenzeit wechselte Berger in die Nachwuchsabteilung des SC Bern, für dessen Profimannschaft er in der Saison 2007/08 sein Debüt in der National League A gab. Zudem kam er in der gleichen Spielzeit in der National League B zu neun Einsätzen für die Schweizer U20-Nationalmannschaft sowie zu zwanzig Einsätzen für den Young-Sprinters Hockey Club. In der folgenden Saison spielte er sowohl für den SC Bern in der NLA, als auch für die U20-Junioren sowie den Young-Sprinters Hockey Club in der NLB.

Berger wagte den Schritt nach Nordamerika im Jahr 2009 mit der Unterzeichnung eines Vertrages mit den Oshawa Generals der Ontario Hockey League, nachdem er im CHL Import Draft des gleichen Jahres in der ersten Runde an 27. Stelle gewählt worden war.[1] Der Berner machte dort mit 85 Scorerpunkten in 109 Spielen auf sich aufmerksam.[2]

Am 8. April 2011 unterzeichnete Berger einen dreijährigen Vertrag bei den Montréal Canadiens.[3] Er konnte sich in der Vorbereitung auf die Saison 2011/12 keinen Stammplatz erkämpfen und spielte anschliessend in Hamilton beim Farmteam der Canadiens. Im Dezember 2012 wurde er vom SC Bern mit einem Kontrakt bis zum Saisonende 2013/14 ausgestattet.[4]

InternationalBearbeiten

Alain Berger gab sein Debüt im Nationalteam der Schweiz bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2008.[5] Des Weiteren kam er bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft der Division I 2009 zu Einsätzen.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2007/08 SC Bern NLA 1 0 0 0 0
2007/08 U20-Schweiz NLB 9 2 1 5 8
2007/08 HC Neuchâtel NLB 20 2 3 5 22
2008/09 SC Bern NLA 19 0 0 0 6
2008/09 U20-Schweiz NLB 6 3 0 3 20
2008/09 HC Neuchâtel NLB 26 9 10 19 38
2009/10 Oshawa Generals OHL 44 19 14 33 56
2010/11 Oshawa Generals OHL 65 29 23 52 86 10 5 3 8 14
2011/12 Hamilton Bulldogs AHL 47 1 6 7 17
2012/13 Hamilton Bulldogs AHL 9 0 0 0 4
2012/13 SC Bern NLA 20 2 2 4 8 20 2 1 3 10
2013/14 SC Bern NLA 36 1 3 4 28 61 0 1 1 16
2014/15 SC Bern NLA 50 8 11 19 26 11 0 0 0 4
2015/16 SC Bern NLA 49 3 4 7 34 14 3 1 4 6
2016/17 SC Bern NLA 46 3 7 10 49 16 1 0 1 6
2017/18 SC Bern NL 39 2 7 9 8 11 0 0 0 14
2018/19 SC Bern NL 50 2 3 5 28 17 0 2 2 10
2019/20 SC Bern NL 50 2 1 3 20
NLB gesamt 61 16 14 30 88
NL (A) gesamt 360 23 38 61 207 95 6 5 11 66
OHL gesamt 109 48 37 85 142 10 5 3 8 14
AHL gesamt 47 1 6 7 17

InternationalBearbeiten

Vertrat die Schweiz bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2008 Schweiz U18-WM 6 2 0 2 6
2009 Schweiz U20-WM Div. I 5 1 1 2 6
Junioren gesamt 11 3 1 4 12

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Michael Krein: CHL Import Draft 2009. In: eishockeyblog.ch. 1. Juli 2009, abgerufen am 9. Februar 2017.
  2. David Thicke: Hockey's Future - Alain Berger. In: hockeysfuture.com. 31. Dezember 2012, abgerufen am 9. Februar 2017 (englisch).
  3. Canadiens sign free agent Alain Berger to 3-year contract. canadiens.com, abgerufen am 4. Januar 2012.
  4. srf.ch, Alain Berger wieder zurück zum SCB
  5. Alain Berger. eliteprospects.com, abgerufen am 4. Januar 2012.