Swiss Ice Hockey Cup 2014/15

Swiss Ice Hockey Cup
  Austragung 2014/15 nächste ►
Sieger: SC Bern

Der Swiss Ice Hockey Cup 2014/15 war die zwölfte Austragung des nationalen Pokalwettbewerbs im Eishockey in der Schweiz und die erste Austragung seit 1972. Der Wettbewerb wurde in einem k.-o.-System mit jeweils einer Partie pro Begegnung ausgetragen.

TeilnehmerBearbeiten

Insgesamt nahmen 32 Mannschaften am Cup teil. Dies sind alle NLA- und NLB-Vereine, sowie elf Teilnehmer aus der ersten Liga, die in zwei Qualifikationsrunden ermittelt wurden.[Anmerkung 1]

National League A
die 12 Vereine der Saison 2014/15
National League B
die 9 Vereine der Saison 2014/15
1. Liga
11 Vereine aus der Qualifikation

    HC Ambrì-Piotta (TI)

    SC Bern (BE)

    EHC Biel (BE)

    HC Davos (GR)

    HC Fribourg-Gottéron (FR)

    Genève-Servette HC (GE)

    Kloten Flyers (ZH)

    Lausanne HC (VD)

    HC Lugano (TI)

    Rapperswil-Jona Lakers (SG)

    EV Zug (ZG)

    ZSC Lions (ZH)

    HC Ajoie (JU)

    HC La Chaux-de-Fonds (NE)

    SC Langenthal (BE)

    GCK Lions (ZH)

    EHC Olten (SO)

    HC Red Ice (VS)

    HC Thurgau (TG)

    SCL Tigers (BE)

    EHC Visp (VS)

GDT Bellinzona (TI)

HC Biasca (TI)[Anmerkung 1]

EHC Brandis (BE)

    EHC Burgdorf (BE)

    EHC Dübendorf (ZH)

HC Franches-Montagnes (JU)

HC Université Neuchâtel (NE)

HC Sion-Nendaz 4 Vallées (VS)

EHC Thun (BE)

EHC Wiki-Münsingen (BE)

    EHC Winterthur (ZH)

TurnierplanBearbeiten

  Sechzehntelfinal Achtelfinal Viertelfinal Halbfinal Final
                                     
 EHC Wiki-Münsingen 1              
   SCL Tigers 7  
   SCL Tigers n. V. 3
     EHC Olten 2  
   EHC Burgdorf 1
   EHC Olten 9  
   SCL Tigers 1
     SC Bern 4  
 HC Sion-Nendaz 4 Vallées 2    
   HC Lugano 5  
   HC Lugano 2
     SC Bern n. V. 3  
 EHC Thun 1
   SC Bern 7  
   SC Bern 2
     ZSC Lions 1  
   EHC Visp 6
   HC Red Ice 4  
   EHC Visp 4
     HC Davos 2  
   HC Thurgau 0
   HC Davos 4  
   EHC Visp 2
     ZSC Lions 6  
   GCK Lions 0    
   ZSC Lions 3  
   ZSC Lions 4
     EV Zug 1  
   EHC Winterthur 1
   EV Zug 7  
   SC Bern 3
     Kloten Flyers 1
   HC Ajoie 1
   Genève-Servette HC 4  
   Genève-Servette HC 1
     Lausanne HC 0  
   HC La Chaux-de-Fonds 1
   Lausanne HC 6  
   Genève-Servette HC 6
     Rapperswil-Jona Lakers 2  
 EHC Brandis 2    
   SC Langenthal 5  
   SC Langenthal 0
     Rapperswil-Jona Lakers 7  
 HC Biasca 0
   Rapperswil-Jona Lakers 2  
   Genève-Servette HC 1
     Kloten Flyers 2  
 HC Université Neuchâtel 1
   HC Fribourg-Gottéron 10  
   HC Fribourg-Gottéron 2
     HC Ambrì-Piotta 4  
 GDT Bellinzona 2
   HC Ambrì-Piotta 3  
   HC Ambrì-Piotta 2
     Kloten Flyers 4  
 HC Franches-Montagnes 1    
   EHC Biel 12  
   EHC Biel 1
     Kloten Flyers 2  
   EHC Dübendorf 1
   Kloten Flyers 6  

SechzehntelfinalBearbeiten

ModusBearbeiten

 
Regionale Einteilung für die Auslosung der 1. Runde

In der ersten Runde wurden die Vereine innerhalb von geografischen Regionen einander zugelost. Die NLA-Teams und die besten vier NLB-Teams der letztjährigen Qualifikationsrunde waren gesetzt. Unterklassige haben Heimrecht, bei Gleichklassigkeit erhält die erstgezogene Mannschaft Heimvorteil.[1]

EinteilungBearbeiten

West Mitte Süd Mitte / Ost Setzung
EHC Biel (NLA) SC Bern (NLA) HC Ambrì-Piotta (NLA) HC Davos (NLA) gesetzt
HC Fribourg-Gottéron (NLA) SC Langenthal (NLB) HC Lugano (NLA) Kloten Flyers (NLA)
Genève-Servette HC (NLA) EHC Olten (NLB) HC Red Ice (NLB) Rapperswil-Jona Lakers (NLA)
Lausanne HC (NLA) SCL Tigers (NLB) EV Zug (NLA)
ZSC Lions (NLA)
HC Ajoie (NLB) EHC Brandis (1. Liga) EHC Visp (NLB) GCK Lions (NLB) ungesetzt
HC La Chaux-de-Fonds (NLB) EHC Burgdorf (1. Liga) GDT Bellinzona (1. Liga) HC Thurgau (NLB)
HC Franches-Montagnes (1. Liga) EHC Thun (1. Liga) HC Sion-Nendaz 4 Vallées (1. Liga) HC Biasca (1. Liga)[Anmerkung 1]
HC Université Neuchâtel (1. Liga) Wiki-Münsingen (1. Liga) EHC Dübendorf (1. Liga)
EHC Winterthur (1. Liga)
Quelle: blick.ch[2]

AnsetzungenBearbeiten

Die Paarungen wurden am 29. April 2014 ausgelost. Alle Begegnungen fanden am 1. Oktober 2014 statt.

1. Oktober 2014
19:00 Uhr
HC Franches-Montagnes
1:12
(0:5, 1:5, 0:2)
Spielbericht
  EHC Biel
Centre de Loisirs, Saignelégier
Zuschauer: 1.115
1. Oktober 2014
19:45 Uhr
EHC Thun
1:7
(0:2, 1:3, 0:2)
Spielbericht
  SC Bern
Kunsteisbahn Grabengut, Thun
Zuschauer: 2.521
1. Oktober 2014
19:45 Uhr
EHC Brandis
2:5
(1:2, 0:0, 1:3)
Spielbericht
  SC Langenthal
Sporthalle Brünnli, Hasle bei Burgdorf
Zuschauer: 680
1. Oktober 2014
20:00 Uhr
  GCK Lions
0:3
(0:2, 0:0, 0:1)
Spielbericht
  ZSC Lions
Kunsteisbahn Küsnacht, Küsnacht ZH
Zuschauer: 750
1. Oktober 2014
20:00 Uhr
  EHC Winterthur
1:7
(1:1, 0:1, 0:5)
Spielbericht
  EV Zug
Eishalle Deutweg, Winterthur
Zuschauer: 2.234
1. Oktober 2014
20:00 Uhr
  EHC Dübendorf
1:6
(0:2, 0:0, 1:4)
Spielbericht
  Kloten Flyers
Kunsteisbahn Im Chreis, Dübendorf
Zuschauer: 2.247
1. Oktober 2014
20:00 Uhr
HC Biasca
0:2
(0:0, 0:0, 0:2)
Spielbericht
  Rapperswil-Jona Lakers
Pista di Ghiaccio, Biasca
Zuschauer: 702
1. Oktober 2014
20:00 Uhr
  HC Thurgau
0:4
(0:1, 0:1, 0:2)
Spielbericht
  HC Davos
Güttingersreuti, Weinfelden
Zuschauer: 2.860
1. Oktober 2014
20:00 Uhr
HC Université Neuchâtel
1:10
(0:4, 0:2, 1:4)
Spielbericht
  HC Fribourg-Gottéron
Patinoires du Littoral, Neuenburg NE
Zuschauer: 1.789
1. Oktober 2014
20:00 Uhr
  HC Ajoie
1:4
(0:2, 0:1, 1:1)
Spielbericht
  Genève-Servette HC
Patinoire du Voyeboeuf, Pruntrut
Zuschauer: 1.502
1. Oktober 2014
20:00 Uhr
  HC La Chaux-de-Fonds
1:6
(0:2, 0:2, 1:2)
Spielbericht
  Lausanne HC
Patinoire des Mélèzes, La Chaux-de-Fonds
Zuschauer: 2.469
1. Oktober 2014
20:00 Uhr
HC Sion-Nendaz 4 Vallées
2:5
(1:2, 1:1, 0:2)
Spielbericht
  HC Lugano
Patinoire de l’Ancien Stand, Sitten
Zuschauer: 1.500
1. Oktober 2014
20:00 Uhr
  EHC Visp
6:4
(1:2, 1:2, 4:0)
Spielbericht
  HC Red Ice
Litterna-Halle, Visp
Zuschauer: 1.400
1. Oktober 2014
20:00 Uhr
  EHC Burgdorf
1:9
(0:2, 1:2, 0:5)
Spielbericht
  EHC Olten
Localnet Arena, Burgdorf BE
Zuschauer: 1.037
1. Oktober 2014
20:15 Uhr
EHC Wiki-Münsingen
1:7
(0:3, 1:2, 0:2)
Spielbericht
  SCL Tigers
Kunsteisbahn Sagibach, Wichtrach
Zuschauer: 2.100
1. Oktober 2014
20:15 Uhr
GDT Bellinzona
2:3
(0:2, 0:0, 2:1)
Spielbericht
  HC Ambrì-Piotta
Centro Sportivo di Bellinzona, Bellinzona
Zuschauer: 1.648

AchtelfinalBearbeiten

Ab dem Achtelfinal kann jede Mannschaft auf jede andere treffen. Die Begegnungen wurden unmittelbar nach Beendigung der ersten Runde ausgelost. Das unterklassige Team hat Heimvorteil, bei gleicher Ligazugehörigkeit entschied das Los. Die Spiele fanden am 28. Oktober und am 29. Oktober statt.

28. Oktober 2014
19:45
  HC Lugano
2:3 n. V.
(1:1, 0:1, 1:0, 0:1)
Spielbericht
  SC Bern
Resega, Porza
Zuschauer: 3.021
29. Oktober 2014
19:45
  Genève-Servette HC
1:0
(0:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
  Lausanne HC
Les Vernets, Genf
Zuschauer: 4.581
29. Oktober 2014
19:45
  SCL Tigers
3:2 n. V.
(0:0, 2:0, 0:2, 1:0)
Spielbericht
  EHC Olten
Ilfishalle, Langnau im Emmental
Zuschauer: 3.246
29. Oktober 2014
19:45
  SC Langenthal
0:7
(0:3, 0:3, 0:1)
Spielbericht
  Rapperswil-Jona Lakers
Eishalle Schoren, Langenthal
Zuschauer: 2.043
29. Oktober 2014
19:45
  HC Fribourg-Gottéron
2:4
(0:0, 0:2, 2:2)
Spielbericht
  HC Ambrì-Piotta
BCF-Arena, Freiburg im Üechtland
Zuschauer: 1.899
29. Oktober 2014
19:45
  EHC Biel
1:2
(0:1, 1:0, 0:1)
Spielbericht
  Kloten Flyers
Eisstadion Biel, Biel
Zuschauer: 2.465
29. Oktober 2014
19:45
  ZSC Lions
4:1
(0:0, 2:1, 2:0)
Spielbericht
  EV Zug
Eishalle Deutweg, Winterthur
Zuschauer: 1.801
29. Oktober 2014
20:00
  EHC Visp
4:2
(1:0, 1:0, 2:2)
Spielbericht
  HC Davos
Litterna-Halle, Visp
Zuschauer: 4.300

ViertelfinalBearbeiten

Die Viertelfinalspiele fanden am 15. Dezember 2014 statt.

15. Dezember 2014
19:45
  Genève-Servette HC
6:2
(1:0, 2:0, 3:2)
Spielbericht
  Rapperswil-Jona Lakers
Les Vernets, Genf
Zuschauer: 6.091
15. Dezember 2014
19:45
  EHC Visp
2:6
(1:2, 1:1, 0:3)
Spielbericht
  ZSC Lions
Litterna-Halle, Visp
Zuschauer: 4.300
15. Dezember 2014
19:45
  HC Ambrì-Piotta
2:4
(0:1, 1:1, 1:2)
Spielbericht
  Kloten Flyers
Pista la Valascia, Quinto TI
Zuschauer: 3.637
15. Dezember 2014
20:15
  SCL Tigers
1:4
(0:0, 0:2, 1:2)
Spielbericht
  SC Bern
Ilfishalle, Langnau im Emmental
Zuschauer: 6.050

HalbfinalBearbeiten

Die beiden Halbfinalpartien fanden am 6./7. Januar 2015 statt.

6. Januar 2015
20:15
  Genève-Servette HC
1:2
(0:0, 0:2, 1:0)
Spielbericht
  Kloten Flyers
Les Vernets, Genf
Zuschauer: 5.171
7. Januar 2015
20:15
  SC Bern
2:1
(1:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
  ZSC Lions
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 15.432

FinalBearbeiten

Der Final fand am 11. Februar 2015 in Bern statt. Der Sieger der Partie trägt den Titel Swiss Ice Hockey Cup – Sieger 2015.[1]

11. Februar 2015
20:15
  SC Bern
Bud Holloway (18:30)
Simon Moser (22:17)
Tristan Scherwey (23:10)
3:1
(1:0, 2:0, 0:1)
Spielbericht
  Kloten Flyers
Robin Leone (49:47)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 17.131

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Reglemente swissicehockeycup.ch
  2. Auslosung 1. Runde blick.ch

AnmerkungenBearbeiten

  1. a b c Der konkursite EHC Basel aus der NLB wurde per Losentscheid durch den HC Biasca ersetzt.