A1 Team Irland

A1 Team Irland
Irland
Gründung 2005/2006
Lizenznehmer Teddy Yip, John P. Hynes
Teamchef Mark Gallagher
Rennstall Status Grand Prix
Saisons insgesamt 4
Rennwochenenden insgesamt 39
Meisterschaften 1
Siege (Sprint./Haupt.) 6 (3/3)
2. Plätze (Sr./Hr.) 3 (1/2)
3. Plätze (Sr./Hr.) 4 (2/2)
Pole Positions 6
Schnellste Runden 8
Punkte insgesamt 282

Das A1 Team Irland (engl. Stilisierung: A1Team.Ireland) war das irische Nationalteam in der A1GP-Serie. Es gewann in der Saison 2008/2009 den Titel.

GeschichteBearbeiten

Das A1 Team Irland (in der dritten Saison "Belmayne Team Irland"[1]) wurde von Mark Gallagher und Mark Kershaw gegründet, ab der vierten Saison fungieren Teddy Yip und John P. Hynes als Seatholder; das Team setzte ab der ersten Saison einen eigenen Rennstall ein, der seit dem Beginn der Kooperation mit Team Kanada in der dritten Saison unter dem Namen Status Grand Prix antritt.

In der ersten Saison war das Team oberes Mittelmaß. Bereits am Premieren-Rennwochenende in Brands Hatch konnte es mit Platz zehn im Sprintrennen durch Michael Devaney den ersten Punkt einfahren, am dritten Rennwochenende in Estoril folgte dann mit dem dritten Platz im Hauptrennen durch Ex-Formel-1-Fahrer Ralph Firman der erste und einzige Podiumsplatz der Saison. Insgesamt beendete das Team 13 Rennen in den Punkten, am Ende der Saison stand Rang acht mit 68 Punkten zu Buche.

In der folgenden Saison erlebte das Team einen starken Einbruch. Ihm gelangen lediglich drei Punkteplatzierungen, nämlich ein zehnter Platz im Hauptrennen in Sepang durch Michael Devaney sowie ein sechster Platz im Sprintrennen in Durban und ein fünfter Platz im Hauptrennen in Shanghai durch Richard Lyons. Die mäßigen Ergebnisse während der ersten neun Rennwochenenden führte das Team auf ein Problem mit dem Chassis zurück.[2] Es beendete die Saison auf dem 19. Gesamtplatz mit acht Punkten.

In der dritten Saison gelang dem Team mit Adam Carroll als Stammpilot wieder eine deutliche Steigerung. Nach einem dritten Platz im Sprintrennen in Brünn und zahlreichen Punkteresultaten konnte es im Hauptrennen in Mexiko-Stadt schließlich – just einen Tag vor dem Saint Patrick’s Day – seinen ersten Sieg feiern. Es folgten zwei dritte Plätze im Hauptrennen in Shanghai bzw. im Sprintrennen in Brands Hatch. Das Team beendete die Saison auf der sechsten Gesamtposition mit 94 Punkten.

In der vierten Saison war das Team das herausragende. Nach einem punktelosen Auftaktwochenende in Zandvoort folgten zunächst drei Siege (Sprintrennen in Chengdu und Taupo, Hauptrennen in Sepang) sowie drei zweite Plätze (Hauptrennen in Chengdu und Taupo, Sprintrennen in Portimão) durch Stammfahrer Carroll. Mit zwei Siegen beim letzten Rennwochenende der Saison in Brands Hatch konnte souverän der Titel gesichert werden. Sechs Pole Positions sowie fünf schnellste Rennrunden unterstreichen die Leistungsstärke des Teams, welches am Ende 112 Punkte zu Buche stehen hatte.

Das A1 Team Irland hat an allen 39 Rennwochenenden der A1GP-Serie teilgenommen.

FahrerBearbeiten

Das A1 Team Irland setzte an Rennwochenenden sechs verschiedene Fahrer ein, von denen vier auch an den Rennen selbst teilnahmen. Außerdem kam beim offiziellen Test in Silverstone 2006 Patrick Hogan zum Einsatz.

Adam Carroll, der Nordire ist und dementsprechend eigentlich dem Vereinigten Königreich zuzurechnen wäre, ist startberechtigt, da das Team das geographische Irland repräsentierte.[3]

Übersicht der FahrerBearbeiten

Fahrer RG SR HR RS 1. Pl. 2. Pl. 3. Pl. PP SRR Pkt.
Carroll, Adam 32 16 16 4 6 (3/3) 3 (1/2) 3 (2/1) 6 6 198
Firman, Ralph 18 9 9 - 0 (0/0) 0 (0/0) 1 (0/1) 0 2 61
Devaney, Michael 14 7 7 - 0 (0/0) 0 (0/0) 0 (0/0) 0 0 16
Lyons, Richard 14 7 7 4 0 (0/0) 0 (0/0) 0 (0/0) 0 0 7
Quinn, Niall - - - 10 0 (0/0) 0 (0/0) 0 (0/0) 0 0 0
O’Hara, John - - - 6 0 (0/0) 0 (0/0) 0 (0/0) 0 0 0

Legende: RG = Rennen gesamt; SR = Sprintrennen; HR = Hauptrennen; RS = Rookie-Sessions; PP = Pole-Position; SRR = schnellste Rennrunde

TriviaBearbeiten

Das Team stellte im Rahmen der Sendung Fifth Gear im Mai 2007 auf der Rollbahn des Luftwaffenstützpunkts Cottesmore mit 190,6 mph, also ca. 305 km/h, einen Geschwindigkeitsrekord für das A1GP-Auto von Lola auf. Dazu wurde der PowerBoost, welcher 30 weitere PS freischaltet, dauerhaft aktiviert. Am Steuer befand sich die Moderatorin Vicki Butler-Henderson.[4]

ErgebnisseBearbeiten

Saison 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Rang Punkte
05/06 Brands H. EuroSpeed. Estoril Eastern C. Sepang Dubai Durban Sentul Monterrey Laguna S. Shanghai 8. 68
10
DEV
22
DEV
9
FIR
6
FIR
19
FIR
3
FIR
4
DEV
14
DEV
7
FIR
9
FIR
4
FIR
21
FIR
4
FIR
17
FIR
6
FIR
19
FIR
21
FIR
20
FIR
5
FIR
6
FIR
4
DEV
22
DEV
06/07 Zandvoort Brno Peking Sepang Sentul Taupo Eastern C. Durban Mexiko-S. Shanghai Brands H. 19. 8
15
DEV
14
DEV
13
DEV
13
DEV
20
DEV
21
DEV
14
DEV
10
DEV
17
LYO
12
LYO
20
LYO
19
LYO
10
LYO
18
LYO
6
LYO
12
LYO
22
LYO
16
LYO
12
LYO
5
LYO
8
LYO
DSQ
LYO
07/08 Zandvoort Brno Sepang Zhuhai Taupo Eastern C. Durban Mexiko-S. Shanghai Brands H. --- 6. 94
8
FIR
6
FIR
3
CAR
6
CAR
7
CAR
7
CAR
4
CAR
16
CAR
6
CAR
5
CAR
15
CAR
13
CAR
15
CAR
15
CAR
4
CAR
1
CAR
11
CAR
3
CAR
3
CAR
13
CAR
08/09 Zandvoort Chengdu Sepang Taupo Kyalami Algarve Brands H. --- --- --- --- 1. 112
16
CAR
16
CAR
1
CAR
2
CAR
5
CAR
1
CAR
1
CAR
2
CAR
4
CAR
20
CAR
2
CAR
5
CAR
1
CAR
1
CAR
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
1/2/3 Platzierung im Sprint-/Qualifikationsrennen
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. New car launched by Ireland a1gp.com
  2. Interview with Mark Kershaw a1gp.com
  3. Presidents' Club - Atom. In: thepresidentsclub.blogspot.co.at. 3. Mai 2009, abgerufen am 22. April 2014.
  4. Ireland breaks A1GP speed record a1gp.com

WeblinksBearbeiten