995
Aus dem Evangeliar Ottos III.: Der Kaiser thronend von Reichsfürsten und Bischöfen umgeben, links huldigen ihm Slawia, Germania, Gallia und Roma als Vertreter des Reichsgedankens, Buchmalerei der Reichenauer Schule, um 1000
Otto III. wird volljährig und tritt die selbständige Regentschaft
als römisch-deutscher König an.
995 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 443/444 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 987/988
Buddhistische Zeitrechnung 1538/39 (südlicher Buddhismus); 1537/38 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 61. (62.) Zyklus

Jahr des Holz-Schafes 乙未 (am Beginn des Jahres Holz-Pferd 甲午)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 357/358 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 373/374
Islamischer Kalender 384/385 (Jahreswechsel 4./5. Februar)
Jüdischer Kalender 4755/56 (28./29. August)
Koptischer Kalender 711/712
Malayalam-Kalender 170/171
Römischer Kalender ab urbe condita MDCCXLVIII (1748)

Ära Diokletians: 711/712 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 1305/06 (April)

Syrien: 1306/07 (Oktober)

Spanische Ära 1033
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1051/52 (Jahreswechsel April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Mittel- und OsteuropaBearbeiten

König Otto III. hält im Sommer einen Hoftag in Quedlinburg ab und führt von Mitte August bis Anfang Oktober die seit dem Slawenaufstand von 983 fast jährlich stattfindenden Züge gegen die nördlich wohnenden Elbslawen fort. Dabei weilt Otto als Freund und Schutzherr des Abodritenherzogs Mistislaw, der gerade die Nachfolge seines Vaters Mistiwoj angetreten hat, in Mecklenburg. Im September werden für eine Brautwerbung Ottos III. Erzbischof Johannes Philagathos und Bischof Bernward von Würzburg nach Byzanz geschickt. Nach seiner Rückkehr ins Reich erweitert er durch ein in Frankfurt ausgestelltes Privileg am 6. Dezember das Bistum Meißen erheblich und vervielfacht dessen Zehnteinkünfte.

Papst Johannes XV. verfeindet sich mit dem römischen Patrizier Crescentius I. Nomentanus aus der Familie der Crescentier und muss in die Toskana fliehen. Er schickt einen Hilferuf an König Otto III.

SüdwesteuropaBearbeiten

Nach heftigem Widerstand der Familie Beni Gómez, der Herrscher von Saldana, Liebana, Carrión und Zamora, gelingt es Almansor, die Stadt Santa Maria de Carrión zu zerstören.

Britische InselnBearbeiten

Mit Kenneth II. wird bereits der vierte schottische König in Folge ermordet. Ihm folgt sein entfernter Neffe Konstantin III.

Urkundliche ErsterwähnungenBearbeiten

  • Die Stadt Krems wird als Chremisa erstmals urkundlich erwähnt: Im Wortlaut heißt es orientalis urbs quae dicitur Chremisa – ein befestigter Ort im Osten, der Chremisa genannt wird.

GesellschaftBearbeiten

Am 24. März endet die japanische Ära (Nengō) Shōryaku. Sie wird am nächsten Tag von der Ära Chōtoku abgelöst.

ReligionBearbeiten

GeborenBearbeiten

GestorbenBearbeiten

Todesdatum gesichertBearbeiten

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

Gestorben um 995Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 995 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien