1379
Colmar Hagenau Kaisersberg Mülhausen Münster im Elsass
Oberehnheim Rosheim Schlettstadt Türkheim Weißenburg
Der elsässische Zehnstädtebund wird wiedergegründet.
Albrecht III. von Habsburg Herzog Leopold III. von Habsburg Albrecht III. und Leopold III. beschließen mit dem Vertrag von Neuberg die Teilung der österreichischen Erblande.
1379 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 827/828 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1371/72
Azteken-Kalender 3. Kaninchen - Jei Tochtli (bis Ende Januar/Anfang Februar 2. Haus - Ome Calli)
Buddhistische Zeitrechnung 1922/23 (südlicher Buddhismus); 1921/22 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 67. (68.) Zyklus

Jahr des Erde-Schafes 己未 (am Beginn des Jahres Erde-Pferd 戊午)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 741/742 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 757/758
Islamischer Kalender 780/781 (Jahreswechsel 18./19. April)
Jüdischer Kalender 5139/40 (11./12. September)
Koptischer Kalender 1095/96
Malayalam-Kalender 554/555
Seleukidische Ära Babylon: 1689/90 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1690/91 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1417
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1435/36

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Chioggia-KriegBearbeiten

  • Im Frühjahr legen die genuesische Flotte im Chioggia-Krieg die venezianischen Städte Grado und Caorle in Schutt und Asche und taucht schließlich vor Pola auf. Der venezianische Admiral Vettor Pisani ist sich seiner zahlenmäßigen Unterlegenheit bewusst und will nicht auslaufen, doch die Kapitäne seiner Schiffe drängen ihn dazu, der genuesischen Unverfrorenheit mit einem Angriff zu begegnen.
  • 7. Mai: Die Seeschlacht bei Pola entscheiden die Genueser unter der Führung von Luciano und Ambrogio Doria nach anfänglichen Erfolgen der Venezianer für sich. Die venezianischen Verluste belaufen sich auf 700 Tote und 2400 Gefangene, von denen 800 nach der Schlacht umgebracht werden. 15 venezianische Galeeren fallen den Genuesen ebenfalls in die Hände. Pisani bringt nur sieben Galeeren nach Venedig zurück. Die Signoria verurteilt ihn deswegen zu sechs Monaten Gefängnis und verbannt ihn für fünf Jahre von allen öffentlichen Ämtern. Auch Michele Steno, der am lautesten für einen Angriff votiert hat, wird aus seinen Ämtern entfernt.
  • Im Juli erscheint die genuesische Flotte vor Venedig und beginnt im August mit einem Angriff auf die Stadt. Pietro Doria gelingt im Häuserkampf die Eroberung des venezianischen Seehafens Chioggia. Ein Friedensangebot Venedigs wird von Genua abgelehnt. Vettor Pisani wird daraufhin vom venezianischen Dogen Andrea Contarini aus dem Gefängnis geholt und neuerlich mit dem Kommando betraut.
  • 22. Dezember: Durch Versenkung von Hindernissen gelingt es in der Nacht einer kleinen venezianischen Einheit, die genuesische Flotte im Hafen von Chioggia zu blockieren, und das venezianische Heer beginnt die Belagerung der Stadt von der Landseite.

Heiliges Römisches ReichBearbeiten

WesteuropaBearbeiten

Stadtrechte und urkundliche ErsterwähnungenBearbeiten

 
Fundamentreste der Felsenburg auf dem Winterstein

WirtschaftBearbeiten

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

 
New College, Garten

GesellschaftBearbeiten

Historische Karten und AnsichtenBearbeiten

 
Braunschweig: Michaeliskirche: Weiheinschrift von 1379

GeborenBearbeiten

Geburtsdatum gesichertBearbeiten

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

GestorbenBearbeiten

Todesdatum gesichertBearbeiten

 
Statue Albrechts II. am Schweriner Schloss

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Commons: 1379 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien