Hauptmenü öffnen
1015
Michaeliskirche, Hildesheim, Ansicht von Südosten
Bernward von Hildesheim
weiht die Michaeliskirche in Hildesheim.
1015 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 463/464 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1007/08
Buddhistische Zeitrechnung 1558/59 (südlicher Buddhismus); 1557/58 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 61. (62.) Zyklus

Jahr des Holz-Hasen 乙卯 (am Beginn des Jahres Holz-Tiger 甲寅)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 377/378 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 393/394
Islamischer Kalender 405/406 (Jahreswechsel 20./21. Juni)
Jüdischer Kalender 4775/76 (16./17. September)
Koptischer Kalender 731/732
Malayalam-Kalender 190/191
Seleukidische Ära Babylon: 1325/26 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1326/27 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1053
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1071/72 (Jahreswechsel April)

Inhaltsverzeichnis

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Skandinavien/EnglandBearbeiten

 
Knut der Große, Illustration aus einer mittelalterlichen Handschrift
  • Sommer: Der Däne Knut der Große, der seinen Herrschaftsanspruch nach seinem im Vorjahr verstorbenen Vater Sven Gabelbart geltend macht, fällt mit einem Invasionsheer in England ein und bekämpft den aus dem Exil zurückgekehrten König Æthelred.
  • Herbst: Olav II. Haraldsson wird König von Norwegen. In einem persönlichen Aufeinandertreffen in Fjaler setzt er sich gegen Håkon Eiriksson, den Vizekönig des im Vorjahr verstorbenen Sven Gabelbart durch. Das Treffen wird in den Quellen unterschiedlich beschrieben. Der Skalde Sigvat Tordsson schildert das Treffen als einvernehmliche Aussprache über die künftige Rolle Olavs und Håkons in Norwegen. Snorri Sturluson dagegen schildert in seiner Heimskringla, dass die erste Begegnung durchaus feindselig war und mit einer vorübergehenden Gefangennahme Håkons endete. Er sei nur gegen das Versprechen freigekommen, das Land zu verlassen und nicht mehr zurückzukehren. Håkon fährt daraufhin nach England und wird dort in vielen englischen Dokumenten erwähnt.

West- und MitteleuropaBearbeiten

OsteuropaBearbeiten

  • 15. Juli: Swjatopolk I. wird nach dem Tod seines Vaters Wladimir I. Großfürst der Kiewer Rus. Er setzt sich zunächst in der Hauptstadt Kiew durch, sein Halbbruder Jaroslaw hält sich allerdings in Nowgorod, der zweitwichtigsten Stadt der Rus, und sammelt dort skandinavische Krieger. Im Rahmen der ersten Kämpfe werden Boris und Gleb, zwei weitere Söhne Wladimirs, ermordet. Wenig später erleidet ein weiterer Bruder, Swjatoslaw, Fürst der Drewljanen, der in die Karpaten geflohen ist, das gleiche Schicksal.

SüdeuropaBearbeiten

 
Die sardischen Judikate

Urkundliche ErsterwähnungenBearbeiten

 
Die Bitola-Inschrift (Replikat)

Religion / KulturBearbeiten

GeborenBearbeiten

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

Geboren um 1015Bearbeiten

GestorbenBearbeiten

Todesdatum gesichertBearbeiten

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

  • November: David, König des nubisch-christlichen Reiches von Alwa

Gestorben um 1015Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: 1015 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien