Zwijndrecht (Belgien)

Gemeinde in Belgien

Zwijndrecht ist eine Gemeinde in Belgien, Provinz Antwerpen. Sie umfasst die Dörfer Zwijndrecht und Burcht. Das Gemeindewappen entstammt dem Familienwappen eines italienischen Adligen, der Zwijndrecht 1667 in Besitz hatte.

Zwijndrecht
Zwijndrecht (Antwerpen)
Zwijndrecht (Antwerpen)
Zwijndrecht
Staat: Belgien Belgien
Region: Flandern
Provinz: Antwerpen
Bezirk: Antwerpen
Koordinaten: 51° 13′ N, 4° 20′ OKoordinaten: 51° 13′ N, 4° 20′ O
Fläche: 17,82 km²
Einwohner: 19.243 (1. Jan. 2022)
Bevölkerungsdichte: 1080 Einwohner je km²
Postleitzahl: 2070
Vorwahl: 03
Bürgermeister: André Van de Vyver (Groen)
Adresse der
Kommunalverwaltung:
Binnenplein 1
2070 Zwijndrecht
Website: www.zwijndrecht.be

Lage und Wirtschaft Bearbeiten

 
Bahnhof

Zwijndrecht, und namentlich der Ortsteil Burcht, liegt am Westufer der Schelde gegenüber der Stadt Antwerpen und kann als einer deren Vororte bezeichnet werden. Zwijndrecht liegt (mit einer Ausfahrt) an der Autobahn- und an der Eisenbahnstrecke Gent – Antwerpen; das Dorf hat einen kleinen Bahnhof. Die Nachbarstadt ist auch per Straßenbahn (durch den Scheldetunnel) erreichbar.

Vor allem Burcht ist stark industrialisiert und ist ein Teil des Industriegebietes, das mit dem Hafen von Antwerpen verbunden ist. Es gibt unter anderem petrochemische Industrie, Beton- und Gummifabriken, Schiffsreparaturwerften usw.

Geschichte Bearbeiten

Im Jahr 1281 wurde hier von einem Lokalherrn Nicolaas van Kets das (1947 abgerissene) Schloss Craeyenhoff gebaut. Burcht war im Mittelalter eine selbständige Herrschaft, die damals dem Land van Waas (Ostflandern) angehörte. Ab 1850 wurde Burcht zum Industriegebiet für das nahe Antwerpen. Zwijndrecht gehörte nach der Provinzgrenzziehung von 1831 ursprünglich zur Provinz Ostflandern, wurde aber im Zuge der Entwicklung des Antwerpener Hafens 1923 an die Provinz Antwerpen angegliedert.[1] Die Gemeinde hatte im Ersten und im Zweiten Weltkrieg viel zu leiden.

Nach offiziellen Planungen soll die Gemeinde Zwijndrecht Ende 2025 mit den benachbarten Gemeinden Beveren und Kruibeke zur neuen Gemeinde Beveren Waas fusioniert werden.[2]

 
Heilig-Kreuz-Kirche

Sehenswürdigkeiten Bearbeiten

  • Die Gemeinde fördert die Skulptur, indem sie viele Werke moderner Bildhauer, verbreitet über die Dörfer in Parks, auf Plätzen und Straßenkreuzungen usw. aufstellen lässt. Einige davon sind recht bedeutend.
  • Die Heilig-Kreuzkirche, zum Teil aus dem 16. Jahrhundert, ist das bedeutendste Baudenkmal in Zwijndrecht.
  • In den nahen Scheldepoldern ist ein kleines Naturgebiet.

Gemeindepartnerschaften Bearbeiten

Söhne und Töchter der Gemeinde Bearbeiten

  • Paul Anspach (1882–1981), Fechtsportler
  • Alfred Ost (1884–1945), Maler, Zeichner, Illustrator, Lithograf und Plakatkünstler
  • Leo Tindemans (1922–2014), Politiker und belgischer Premierminister
  • Alex Boeye (* 1946), Radrennfahrer

Weblinks Bearbeiten

Commons: Zwijndrecht – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Andreas Kockartz: Im Zuge der Gemeindefusionen: Wie sind die Provinzen in Flandern eigentlich entstanden? In: flanderninfo.be. 9. Dezember 2023, abgerufen am 6. April 2024.
  2. Andreas Kockartz: Nach der Kommunalfusion: Beveren Waas wird eine der größten Gemeinden Flanderns. In: flanderninfo.be. 15. Februar 2024, abgerufen am 6. April 2024.