Zibello

Ort in der Emilia-Romagna, Italien

Zibello ist eine Fraktion der italienischen Gemeinde (comune) Polesine Zibello in der Provinz Parma, Region Emilia-Romagna.

Zibello
Chiesa dei Santi Gervasio e Protasio (Zibello) - facciata 2 2019-06-18.jpg
Kirche Santi Gervasio e Protasio (16. Jhdt.)
Staat Italien
Region Emilia-Romagna
Provinz Parma (PR)
Gemeinde Polesine Zibello
Koordinaten 45° 1′ N, 10° 8′ OKoordinaten: 45° 1′ 0″ N, 10° 8′ 0″ O
Höhe 35 m s.l.m.
Fläche 23,62 km²
Einwohner 1.818 (31. Dez. 2015)
Bevölkerungsdichte 77 Einw./km²
Patron San Carlo
Telefonvorwahl 0524 CAP 43016

GeographieBearbeiten

Zibello liegt etwa 28 Kilometer nordwestlich von Parma am rechten Po-Ufer in unmittelbarer Nähe zur Provinz Cremona auf 35 m s.l.m. Die Bewohner werden als Zibellini bezeichnet.

GeschichteBearbeiten

Zibello war schon in der vorrömischen Zeit besiedelt. Seit dem 9. Jahrhundert ist eine Kapelle nachgewiesen. Bis 2015 war Zibello eine eigenständige Gemeinde. Am 1. Januar 2016 schloss er sich mit Polesine Parmense zur neuen Gemeinde Polesine Zibello zusammen. Die Gemeinde hatte Ende 2015 1818 Einwohner und eine Fläche von 23,5 km² und bestand aus den Fraktionen Ardola, Pieveottoville und Rota Ancone. Der Po bildete die nördliche Gemeindegrenze.[1]

BesonderheitenBearbeiten

Der Schinken Culatello di Zibello gilt als besonders hochwertig.

WeblinksBearbeiten

Commons: Zibello – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Polesine Parmense e Zibello (Pr): la fusione è legge. Nasce il comune unico di Polesine Zibello. In: assemblea.emr.it. Abgerufen am 26. November 2019 (italienisch).