Denominazione d’Origine Protetta

italienisches Siegel für Produkte mit geschützter Herkunftsbezeichnung

Denominazione d’Origine Protetta, kurz DOP, ist das italienische Siegel für Produkte mit geschützter Herkunftsbezeichnung, es entspricht dem französischen AOC, im EG-Recht der geschützten Ursprungsbezeichnung (g.U.).

DOP-Aufkleber auf einem italienischen Apfel

Im Bereich der Weinvermarktung hat das DOP-Siegel seit 2009 die beiden Appellationen DOC und DOCG offiziell abgelöst. Diese bisherigen Qualitätsstufen dürfen aber nach wie vor verwendet werden, da sie Bestandsschutz haben.[1]

Die Gliederung der italienischen Weinqualitäten lässt sich als Pyramide darstellen – mit den DOP-Qualitäten als Spitze.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Steffen Maus: Italiens Weinwelten – Wein, Vino, Wine. Gebrüder Kornmayer, 2013, ISBN 978-3-942051-18-7.
  2. La piramide dei vini italiani, federdoc.com