Willie Coffey

schottischer Politiker

Willie Coffey (* 24. Mai 1958) ist ein schottischer Politiker und Mitglied der Scottish National Party (SNP).[1]

Willie Coffey

LebenBearbeiten

Coffey besuchte die Universität von Strathclyde und schloss als Bachelor in Informatik ab. Zwischen 1992 und 1999 war Coffey Ratsmitglied von Kilmarnock and Loudoun und sitzt seitdem im Rat von East Ayrshire.[1] Er ist der Bruder des 2006 verstorbenen SNP-Politikers Daniel Coffey und der Kommunalpolitikerin Helen Coffey.[2]

Politischer WerdegangBearbeiten

Erstmals trat Coffey bei den Parlamentswahlen 2007 zu nationalen Wahlen an. Er vertrat den Wahlkreis Kilmarnock and Loudoun, den sein Bruder Daniel bei den Parlamentswahlen 2003 nicht gegen die Labour-Kandidatin Margaret Jamieson für sich entscheiden konnte.[3] Willie Coffey gewann das Direktmandat des Wahlkreises erstmals für die SNP.[4] Im Zuge der Wahlkreisreform 2011 wurde der Wahlkreis Kilmarnock and Loudoun aufgelöst. Weite Teile gingen in dem neugeschaffenen Wahlkreis Kilmarnock and Irvine Valley auf, für den Coffey bei den Parlamentswahlen 2011 kandidierte. Er erhielt das Mandat mit deutlichem Vorsprung vor dem Labour-Kandidaten[5] und verteidigte es bei den folgenden Wahlen 2016[6].

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Informationen des Schottischen Parlaments
  2. Informationen der SNP
  3. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2003 auf den Seiten des Schottischen Parlaments
  4. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2007 auf den Seiten des Schottischen Parlaments
  5. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2011 auf den Seiten des Schottischen Parlaments
  6. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2016 auf den Seiten des Schottischen Parlaments