Hauptmenü öffnen
Abkürzung: WP:UF, WP:URF
Willkommen im Urheberrechtsrichtlinienforum
Examine copyright icon.svg
Auf dieser Seite werden Fragen bezüglich der Richtlinien der Wikipedia zum Urheberrecht diskutiert. Möglicherweise wird deine Frage aber bereits auf einer der folgenden Seiten beantwortet:

Bitte beachten:

  • Bitte das Problem möglichst genau erläutern (welches Bild, welcher Text? — bitte unbedingt verlinken!).
  • Es findet keine Rechtsberatung statt, vgl. Wikipedia:Hinweis Rechtsthemen.
Filing cabinet icon.svg Abschnitte, deren jüngster Beitrag mehr als 14 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten, werden automatisch ins Archiv verschoben. (Unbeantwortete) Abschnitte mit nur 1 signiertem Beitrag werden nach 30 Tagen archiviert. Mit dem Baustein {{erledigt|1=~~~~}} markierte Abschnitte werden nach 2 Tagen archiviert.



Inhaltsverzeichnis

2 D- Regel zu mittelalterlichen Buchmalereien und HandschriftenBearbeiten

Ich habe das leider erst heute gesehen, dass der Passus komplett gestrichen wurde. Vielleicht wäre es sinnvoll den Passus an die aktuelle Rechtsprechung anzupassen?! Gestern und heute habe ich mittelalterliche Handschriften und Buchmalereien aus dem Katalog Historisches Museum der Pfalz Speyer von Alexander Schubert (Hrsg.): Richard Löwenherz: König – Ritter – Gefangener. Katalog zur Ausstellung in Speyer, 2017, Verlag Schnell und Steiner, ISBN 978-3-7954-3165-5 eingescannt und dann hochgeladen. [1], [2], [3], [4], [5], [6], [7]. Nur ist dort nirgendwo ein Fotograf genannt, wenn man von Standort, Entfernung, Blickwinkel, Belichtung und Ausschnitt der Aufnahme ausgeht. Man darf also generell keine mittelalterlichen Handschriften, Buchmalereien mehr einscannen? Das heißt, die müssen alle gelöscht werden? Darf ich sie dann von der British Library [8] direkt entnehmen? Oder geht das auch nicht? --Armin (Diskussion) 10:46, 17. Mär. 2019 (CET)

Commons akzeptiert solche Bilder noch, vgl. Commons:Wann man die PD-Art-Kennzeichnung verwendet. Die Streichung des Passus geht ansonsten auf aktuelle Rechtsprechung zurück: Wikipedia:Urheberrechtsfragen/Zweidimensionale Reproduktionsfotografie#Rechtsprechung. Die Rechtslage scheint auch im Vereinigten Königreich nicht deutlich besser zu sein, vgl. Commons:Reuse of PD-Art photographs#United Kingdom / UK. Wenn ich richtig informiert bin, würde die vorgeschlagene EU-Urheberrechtsreform hier vermutlich eine Verbesserung bringen. Viele Bibliotheken veröffentlichen allerdings ihre (Handschriften-)Digitalisate unter einer freien (und Commons-kompatiblen) Lizenz, auf Commons wäre für solche Dateien die Vorlage Licensed-PD-Art zu verwenden. --HHill (Diskussion) 14:38, 17. Mär. 2019 (CET)
Aber das Urteil oben bezieht sich ja nur auf Reproduktionsfotografien, nicht auf Scans. Scans alter Sachen dürften (da auch hier selbst die handwerklichen Fähigkeiten wie Winkel, Beleuchtung, Positionierung etc. wegfallen) weiterhin wie früher problemlos möglich sein. @Armin P.: Bei dir ist natürlich das Problem, dass hier die Lichtbilder aus dem Buch geschützt sind und daher dein Scan dann auch nicht erlaubt wäre. Ob die jetzt von der British Library mit einem Auflichtscanner gemacht wurden, kann man so direkt nicht sehen. Wenn ja (und danach siehts fast aus), dürfte man die verwenden. --Quedel Disk 15:56, 17. Mär. 2019 (CET)
Mein Scan aus dem Katalog und das Bild bei der British Library. Dann werde ich die löschen und das Digitalisat von der British Library ggf. zuschneiden und dann hier hochladen. @ Benutzer:HHill Wo finde ich denn den Hinweis, dass die Digitalisate der Paris, Bibliotheque Nationale de France oder der British Library unter freier Lizenz stehen? Vielleicht wäre es nach der neuen Rechtsprechung sinnvoll, die Bibliotheken, die unter einen freien Lizenz ihre Bilder zur Verfügung stellen, irgendwo auf einer Seite sammeln. --Armin (Diskussion) 16:16, 17. Mär. 2019 (CET)
Das Digitalisat von Paris, BN, fr. 12473 ist domaine public, also wohl gemeinfrei, siehe den Eintrag Droits unter Informations détaillées beim Digitalisat. Für die British Library habe ich entsprechende exemplarspezifische Angaben noch nicht gefunden, die Chancen dafür stehen aber nicht schlecht, vgl. die Terms of Use. Einiges ist ja auch schon auf Commons z. B. in c:Category:Historia Anglorum (1250-1259) - BL Royal MS 14 C VII. --HHill (Diskussion) 16:42, 17. Mär. 2019 (CET) PS: Zum Beispiel bei der Europeana kannst Du nach Lizenzen filtern. --HHill (Diskussion) 16:53, 17. Mär. 2019 (CET)
Wir sollte da im Moment gar nichts tun. Die EU-Urheberrechtsreform würde - wenn sie denn durchgeht - das BGH-Urteil revertieren und uns künftig das Recht geben, jede Reproduktion gemeinfreier 2D-Werke zu nutzen. Bis Ende März werden wir sehen, was das EU-Parlament tut. Ist die Reform dann durch, können wir die Richtlinie anpassen. Wird sie gestoppt, können wir uns etwas Zeit zum Nachdenken nehmen und eine geeignete Formulierung suchen. Zwei Wochen können wir auf jeden Fall warten. Grüße --h-stt !? 15:21, 19. Mär. 2019 (CET)

Die Anfrage sehe ich nicht als erledigt an. Wäre gut, wenn man sich einig wäre. Aus diesen Gründen setze ich auch einen Baustein, der die Archivierung hier unterbindet. Ich bin Laie in der Thematik. Der Passus war erst durchgestrichen und wurde dann wieder eingefügt von Benutzer:Chaddy [9] und nun wieder gestrichen von Benutzer:H-stt [10]. Ich kann die juristische Kompetenz von den Leuten , die hier mitreden wollen, nicht einschätzen, aber es wirkt halt komisch. Meine Fragen, die sich in diesem Zusammenhang ergeben: Wenn Bilder bzw. Scans aus Kunstbänden nicht mehr erlaubt sein sollen, kann ich die Buchmalereien dann von der Bibliothek, die diese Handschrift aufbewahrt, entnehmen [11]? Was passiert mit den bisherigen Scans aus Kunstbänden in wikipedia? Das sind ja nicht nur eine handvoll, sondern unzählige Bilder. Was ändert sich durch die Urheberrechtsreform der Europäischen Union in der Sache? Diese Antworten sollten auch verständlich auf der Regelseite WP:Bildrechte aufbereitet. --Armin (Diskussion) 22:56, 27. Mär. 2019 (CET)

Die Urheberrechtsreform revidiert das BGH-Urteil zu Reis-Engelhorn und erlaubt uns bei allen 2D-Werken, deren Urheberrechte abgelaufen sind, jede beliebige Reproduktion zu nehmen. Streng genommen tritt das erst in Kraft, wenn die nationale Umsetzung stattgefunden hat - also irgendwann vor dem Mai 2021. Aber vermutlich werden wir das das intern schon vorher zum Standard erklären. Grüße --h-stt !? 22:59, 27. Mär. 2019 (CET)
Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.
Hallo h-stt, kannst Du bitte kurz die Stelle nennen (bestenfalls verlinken), welche das BGH-Urteil revidiert? --Stepro (Diskussion) 01:53, 28. Mär. 2019 (CET)
Das würde mich auch interessieren? --Armin (Diskussion) 12:02, 31. Mär. 2019 (CEST)
Einstweilen die Stellungnahme der Wikimedia Foundation (leider ohne Link zur einschlägigen Stelle), dort heißt es: A new safeguard for the public domain will ensure that faithful reproductions of public domain works remain uncopyrighted, even as they are digitized. Wenn ich das richtig sehe, ist der Bezugspunkt folgende Formulierung des EU-Parlaments: […] Im Bereich der bildenden Kunst trägt die Verbreitung von originalgetreuen Vervielfältigungen gemeinfreier Werke zum Zugang zur Kultur und ihrer Förderung und zum Zugang zum kulturellen Erbe bei. In einem digitalen Umfeld ist der Schutz solcher Vervielfältigungen durch das Urheberrecht oder verwandte Schutzrechte nicht mit dem Ablauf des urheberrechtlichen Schutzes eines Werks in Einklang zu bringen. Zudem führen Unterschiede zwischen den nationalen Urheberrechtsgesetzen, die den Schutz solcher Vervielfältigungen regeln, zu Rechtsunsicherheit und wirken sich auf die grenzüberschreitende Verbreitung von gemeinfreien Werken der bildenden Kunst aus. Bestimmte Vervielfältigungen von gemeinfreien Werken der bildenden Kunst sollten daher nicht durch das Urheberrecht oder verwandte Schutzrechte geschützt werden. […] (S. 50 im PDF). Aber: IANAL. --HHill (Diskussion) 18:10, 31. Mär. 2019 (CEST)
Das ist der Art. 14 der Urh-RL in der vom EP beschlossenen Fassung. HHill hat nur die "Erwägensgründe" dazu zitiert, die eigentliche Regelung ist im letzten Abschnitt des Dokuments. Wegen dieser und einige anderer kleinerer Änderungen waren die Proteste ja nicht gegen die Richtlinie als ganzes gerichtet, sondern nur gegen die Art. 11 (jetzt 15) und Art. 13 (jetzt 17), sowie vereinzelt auch gegen Art. 12 (16) und die Begriffsbestimmungen in Art 2+3. Grüße --h-stt !? 16:33, 3. Apr. 2019 (CEST)

Fotos der Kriminalpolizei im Deutschen ReichBearbeiten

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.
schon beim letzten Anlauf hatte ich hier eine Frage nach den KZ-Häftlingsfotos angeschlossen, die möchte ich unten nochmals anhängen, sobald ein Vorgehen für die Ausgangsfrage vereinbart wurde. --Goesseln (Diskussion) 23:37, 15. Apr. 2019 (CEST)

Es gibt noch keine Antwort auf die Frage, ob erkennungsdienstliche Fotos, die von einer Kriminalpolizeistelle des Deutschen Reichs (1933 bis 1945) angefertigt wurden, mit der Vorlage:Bild-PD-§-134 in der deutschen Wikipedia verwendbar sind. Siehe Eingangsfrage. HeinrichStuerzl (Diskussion) 22:55, 11. Apr. 2019 (CEST)

Nein: Erkennungsdienstliche Fotos werden als solche nicht veröffentlicht im Sinn des § 5 3 KUG a.F. Нактаффэ 07:02, 12. Apr. 2019 (CEST)
§5 KUG gibt es schon lange nicht mehr, wurde 1966 ersatzlos gestrichen. Es gilt jedoch § 24 KUG: Für Zwecke der Rechtspflege und der öffentlichen Sicherheit dürfen von den Behörden Bildnisse ohne Einwilligung des Berechtigten sowie des Abgebildeten oder seiner Angehörigen vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zur Schau gestellt werden. - die Behörden dürfen, nicht Jedermann. Ob diese behördlichen Fotos Amtliche Werke gem. §5(2) UrhG sind, wird in Rechtssprechung und Kommentaren unterschiedlich gesehen. Da die Rechtslage unklar ist, verwenden wir solche Bilder aus Kontinentaleuropa nicht. Bei derartigen Fotos aus dem angloamerikanischen Raum ist die Rechtslage klar, diese Fotos sind PD. --M@rcela   22:06, 13. Apr. 2019 (CEST)
Wobei erkennungsdienstliche Fotos ja eigentlich wenig gestalterischen Spielraum offen lassen und daher die Frage nach einem reinen Lichtbildschutz aufwerfen, weil dann wären sie ja wieder verwendbar. --Quedel Disk 02:42, 14. Apr. 2019 (CEST)
Vielleicht solltet Ihr Euch zunächst einig werden, ob die Ihr urheberrechtliche Frage nach altem KUG / UrhG oder die persönlichkeitsrechtliche Frage nach heutigem KUG klären wollt. Die Antworten oben gehen diesbezüglich durcheinander.
§ 3 KUG gilt natürlich noch für Altfälle. Und nur zu Altfällen hat HeinrichStuerzl seine Frage gestellt. Нактаффэ 08:19, 14. Apr. 2019 (CEST)
Meine bescheidene Meinung dazu:
  • Persönlichkeitsrechte: Aus dieser Sicht dürfen die Fotos erst veröffentlicht werden, wenn die abgebildete Person seit mehr als 10 Jahren verstorben ist. Das dürfte wohl auf fast alle Fotos aus diesem Zeitraum zutreffen.
  • Urheberrechte: Was das heutige UrhG im § 5 dazu meint ist für Fotos aus diesem Zeitraum irrelevant. Damals galt für das Urheberrecht von Fotografien das KUG, und dort galten zum damaligen Zeitpunkt Schutzfristen von 25 Jahren nach Erscheinen, welche auch erst einmal 1966 nicht geändert wurden. Somit sollten die betreffenden Fotos inzwischen PD sein.
Zum oben erwähnten Baustein Vorlage:Bild-PD-§-134: Dieser bezieht sich auf das LUG (Gesetz betreffend das Urheberrecht an Werken der Literatur und der Tonkunst), und hat mit Fotos überhaupt nichts zu tun. Fotos waren damals durch das KUG (Gesetz betreffend das Urheberrecht an Werken der bildenden Künste und der Photographie) geschützt. Deshalb darf dieser Baustein bei Fotos nicht gesetzt werden. Das steht ja auch in dem grauen Erklärkasten direkt unter dem grünen Baustein, die Abgeordnetenporträts aus den Reichstags-Handbüchern scheinen mir eine pragmatische Ausnahme zu sein. --Stepro (Diskussion) 05:19, 14. Apr. 2019 (CEST)
Im konkreten Fall ist die Schutzfrist sowohl der Persönlichkeitsrechte (mehr als 10 Jahre nach Tod) als auch der Urheberrechte (mehr als 25 Jahre nach Erscheinung) nach dem KUG abgelaufen. Mit welcher PD Vorlage könnte das Bild in der deutschen WP veröffentlicht werden? Vorlage:Bild-PD-alt?
Oder wäre eine Veröffentlichung auch in Commons möglich, etwa nach c:Template:PD-Germany-§134-KUG? Darin wird eine Schutzfrist von 70 Jahre nach Veröffentlichung gefordert, die auch erfüllt ist. HeinrichStuerzl (Diskussion) 22:04, 15. Apr. 2019 (CEST)

Irgendwie stockt es hier seit einem Monat. Es braucht halt ganz pragmatische Antworten, und danach wollte ich hier auch noch die KZ-Häftlingsfotos einbringen. --Goesseln (Diskussion) 19:08, 10. Mai 2019 (CEST)

Hallo Goesseln, sieht nicht so aus, als würden hier noch eindeutigere Vorschläge kommen. Eine Frage die vlt. zu klären wäre, ist die der (Erst-)Veröffentlichung. Irgendwo scheinst Du die Bilder ja gesehen zu haben, was auf eine Veröffentlichung hindeutet. Nur durch wen und wann? Dabei bleibt offen, ob überhaupt, und wenn ja, von wem oder wo sie im Deutschen Reich veröffentlicht wurden. In wessen Besitz sind sie denn eigentlich gerade?
IMHO bin ich der Ansicht, Du solltest mal ein paar Fotos ganz pragmatisch hochladen und warten, was passiert. Sollte ein LA mit einer bestimmten Begründung kommen, muss man sehen, ob diese haltbar ist oder nicht. Dabei sehe ich den zweiten Vorschlag von HeinrichStuerzl (c:Template:PD-Germany-§134-KUG) als den passabelsten an.--Ciao • Bestoernesto 03:14, 15. Mai 2019 (CEST)

Wikipedia_Diskussion:Meinungsbilder/Link_auf_Autorenstatistik_bei_jedem_Artikel#LizenzBearbeiten

Hat irgendwer noch urheberrechtliche Einschätzungen dazu? Habitator terrae   15:15, 27. Apr. 2019 (CEST)

Copyright von technischem DesignBearbeiten

Diese ältere commons-LD zu einem Kampfjet bringt mein Verständnis von Urheberrecht durcheinander. Da brauche ich wohl etwas Nachhilfe: Ist es tatsächlich so dass das Design des Jets kein Copyright hat? Meiner bisherigen Ansicht nach müsste das Original zweifellos urheberrechtsgeschützt sein - und die Erlaubnis der Abzeichnung(sverwendung) allein auf einer Schrankenregelung basieren (ohne dass ich die exakt wüsste ...). --  itu (Disk) 22:55, 29. Apr. 2019 (CEST)

Denkmalschutz und DatenschutzBearbeiten

Es handelt sich folgend um keine Urheberrechtsfrage, aber da ich keine allgemeine Seite für Rechtsfragen finde und hier vermutlich am ehesten eine kompetente Auskunft bekommen kann, möchte ich trotzdem gerne folgendes fragen:

Die Kulturdenkmallisten von Baden-Württemberg werden bekanntermaßen vom Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart unter Verschluss gehalten. Unter Wikipedia:WikiProjekt Denkmalpflege/Deutschland/Baden-Württemberg ist zu lesen: „eine Auskunft zur Denkmaleigenschaft eines Gebäudes ist nach § 18 Abs. 1 Nr. 2 Landesdatenschutzgesetz nur möglich, wenn ein berechtigtes Interesse des Antragstellers glaubhaft dargelegt wird“. Dies kann ich dem Artikel § 18 Abs. 1 Nr. 2 jedoch nicht entnehmen. Dieser bezieht sich lediglich auf die Zulässigkeit von Videoüberwachung.

Eine Anfrage nach Informationsfreiheitsgesetz auf Herausgabe einer Denkmalliste wurde mir jetzt von der Behörde mit Verweis auf den Datenschutz verweigert. Ich frage mich ob diese Begründung haltbar ist, da es sich bei Informationen zu Kulturdenkmälern nicht um personenbezogene Daten handelt. --Nicor (Diskussion) 13:39, 6. Mai 2019 (CEST)

Die Frage ist, ob die Behörde die Liste schon in einen öffentlichen und einen nichtöffentlichen Teil unterteilt hat, d.h. wenn in der Liste noch die Eigentümer aufgeführt sind, spricht das gegen die Herausgabe. --Magnus (Diskussion) 13:48, 6. Mai 2019 (CEST)
Nein, dann wäre sie verpflichtet mir die Liste herauszugeben und die Namen der Eigentümer zu schwärzen (wofür ggf. Gebühren erhoben werden können). --Nicor (Diskussion) 14:07, 6. Mai 2019 (CEST)
Mit dem berechtigten Interesse ist das datenschutzrechtliche berechtigte Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (um genau zu sein: der korrespondierenden Vorschrift im baden-württembergischen Landesdatenschutzgesetz) gemeint. Wahrscheinlich bezieht sich der Hinweis auf einen "§ 18 Abs. 1 Nr. 2" auf eine alte Fassung des Gesetzes. Die Pflege einer Denkmalliste in der Wikipedia kann übrigens ein solches berechtigtes Interesse sein... Gruß, --Gnom (Diskussion) 14:10, 6. Mai 2019 (CEST)
Aber noch vor der Frage nach einem berechtigten Interesse, frage ich mich, ob die von mir angeforderten Informationen zum Denkmalschutz von Gebäuden tatsächlich als personenbezogene Daten betrachtet werden können und Datenschutzbestimmungen hier überhaupt greifen können. --Nicor (Diskussion) 14:40, 6. Mai 2019 (CEST)
Ich habe nun den Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit um Vermittlung gebeten. --Nicor (Diskussion) 15:50, 6. Mai 2019 (CEST)
Der besagte Text kam IIRC von der dort verlinkten Seite (frühere Version) der Stadt Stuttgart. "§ 18 Abs. 1 Nr. 2 Landesdatenschutzgesetz" bezieht sich auf eine alte Gesetzesfassung, bspw. hier noch einsehbar. --Rosenzweig δ 13:08, 13. Mai 2019 (CEST)

Öffentliche Umzüge und Stadtfeste - PersonenaufnahmenBearbeiten

Zur Zeit werden vermehrt "Löschanträge" von "USERN" gestellt, die die Entfernung von Bildern fordern - die Bilder von Öffentliche Umzüge und Stadtfeste beinhalten. Das Urheberrecht und die Rechtssprechung lassen diese Aufnahmen zu, da jeder "Teilnehmer" damit rechnen muss, hier fotografiert zu werden. Das bestätigt auch die Rechtssprechung. Das gleiche gilt bei "Demos". Um was ich Bitte? - Statement, ob das bei Wiki auch in der Zukunft weiter möglich ist und - bessere erweiterte Bsp. in den Hochladehinweisen der Bilder bei Wiki dazu. Die meisten sind alles keine "Juristen" ... und brauchen mehr konkrete Hilfestellungen mit Bsp.-Bildern dazu. Auch das hilft unnötige Hochlade- und Löschanträge zu verhindern. Es besteht sehr hohe "Rechtsunsicherheit" bei dieser Frage! Danke und liebe Grüße vom - --Lupus in Saxonia (Diskussion) 10:56, 10. Mai 2019 (CEST)

Was erwartest du? Es gibt nicht nur hier Löschtrolle sondern auch auf Commons. --M@rcela   10:57, 10. Mai 2019 (CEST)
Ein klares Statement! - Hab ich doch geschrieben. Noch bei Wiki "Erlaubt oder nicht!" - Liebe Grüße vom --Lupus in Saxonia (Diskussion) 11:04, 10. Mai 2019 (CEST)
Es gibt Gesetze und die sind bindend. §23(3)KUG ist eindeutig, solche Fotos sind gestattet. --M@rcela   11:28, 10. Mai 2019 (CEST)
Ob das KUG nicht durch die DS-GVO insoweit außer kraft getreten ist (bzw. verdrängt worden ist), ist etwas umstritten. Das OLG Köln verneint dies. Zur Frage der wissenschaftliche Dienst des Bundestages: [12] Нактаффэ 11:32, 10. Mai 2019 (CEST)
Ja und ... was soll der "Wiki USER" - der kein Jurist ist jetzt und in der Zukunft tun?? Klare Hinweise und Statements von Wiki dazu sind notwendig! Zumindestens aus meiner Sicht! - Liebe Grüße und Dank für eure Zeit und Stellungnahme! - Der ---Lupus in Saxonia (Diskussion) 11:51, 10. Mai 2019 (CEST)
Die DS-GVO hatte nie den Zweck das KUG zu verdrängen, soweit bereits qualifizierte Stellungnahmen vorliegen, sind die eindeutig, dass die Regeln des KUG weitergelten. Bitte keine überflüssige Panik. Grüße --h-stt !? 13:47, 10. Mai 2019 (CEST)
Da kennst du die aktuelle Diskussion aber nicht besonders gut. Die DS-GVO geht dem KUG vor, die Frage ist, ob die Regelungen des KUG eine Regelung ist, die die Ausnahmen des Art. 85 Abs. 1 und Abs. 2 DS-GVO ausfüllt. Bisher ist wohl überwiegende Meinung, dass die KUG den Art. 85 Abs. 1 DS-GVO ausfüllen:
Benedikt/Kranig: DS-GVO und KUG – ein gespanntes Verhältnis, ZD 2019, 4: Das Kunsturhebergesetz (KUG) aus dem Jahr 1907 hat mit Anwendbarkeit der DS-GVO seine Bedeutung verloren. Außerhalb des Anwendungsbereichs des Art. 85 Abs. 1 DS-GVO gilt der „normale“ Anwendungsvorrang der europäischen Verordnung gegenüber nationalem Recht. Soweit Bildnisse journalistischen Zwecken dienen, kann das KUG schon mangels Gesetzgebungszuständigkeit des Bundes keine Spezifizierung des Art. 85 DS-GVO sein.
Das OLG Köln hat das für journalistische Zwecke - und nur für die - festgestellt.
Das Problem dabei ist dann aber, dass der Bund für Journalismus (Presse) keine Gesetzgebungskompetenz hat und das wurde sehr früh schon festgestellt (Lauber-Rönsberg/Hartlaub: Personenbildnisse im Spannungsfeld zwischen Äußerungs- und Datenschutzrecht, NJW 2017, 1062). Нактаффэ 14:11, 10. Mai 2019 (CEST)

Wäre es nicht am "Einfachsten" für "Wiki" und alle "USER" generell alle Bilder zum Thema "Volksfeste - Demos - Stadtfeste - "Öffentliche Veranstaltungen" und "Personenaufnahmen in der Öffentlichkeit" - in den Richtlinien und "Hochladehinweisen" in der Zukunft auszuschließen + (Bestehende zu löschen????) - Das ist doch aus meiner Sicht ein "Minenfeld" mit unklarer "Rechtslage" für "Alle" hier!! Es muss in der Zukunft nicht nicht nur besondere Aufgabe sein "Personen zu schützen" - sondern ist es auch Aufgabe von Wiki seine "USER" und "Fotografen" zu "schützen". Das obliegt der "Fürsorgepflicht" von Wiki! (Meine Sichtweise!) - Liebe Grüße vom--Lupus in Saxonia (Diskussion) 15:57, 10. Mai 2019 (CEST)

Am "einfachsten" wäre es ganz sicher, alle Fotos zu löschen und jeglichen Upload zu verbieten.
Um mal sachlich zu werden: Es kommt so oft auf eine Einzelfallprüfung an, dass ein "Ein klares Statement!" "Erlaubt oder nicht!" schlicht nicht funktioniert, auch nicht im Fettdruck. Dass die o. a. DSGVO fast nichts am bestehenden Fotorecht in DE geändert hat, sollte inzwischen eigentlich klar sein. Ist es aber leider nicht für jeden.
Noch eine Bemerkung zu dem Exkurs zum KUG: Es ist durchaus richtig, dass das keine Spezifizierung für journalistische Zwecke ist. Wieso sollte es auch? Das KUG hatte noch nie etwas mit Journalismus zu tun und hat es auch heute nicht. Für die Presseberichterstattung sind die Pressegesetze der Länder zuständig. Nur ergibt es überhaupt keinen Sinn, Spezialgesetze für eine bestimmte Berufsgruppe heranzuziehen, wenn etwas bereits durch ein allgemeines Bundesgesetz für Jedermann geregelt wird. Das KUG erlaubt absolut jedem, Fotos von öffentlichen Umzügen zu veröffentlichen. Mit Journalismus hat das nichts zu tun, der darf das genau wie jeder andere auch.
Und was Stadtfeste mit dem ganzen Thema zu tun haben könnten, erschließt sich mir nicht. --Stepro (Diskussion) 16:54, 10. Mai 2019 (CEST)
"Stadtfeste und Festumzüge" werden in der Rechtsssprechung benannt! (Ursprung ist der Dikuss "Aufnahmen von Personen bei öffentlichen Festumzügen und Stadtfesten!) - Liebe Grüße vom --Lupus in Saxonia (Diskussion) 17:28, 10. Mai 2019 (CEST)
Weitere Ergänzung: "Das Problem wird im Kern benannt! -"Einzelfallprüfung" - Das hilft Wiki "USERN" sehr wenig. "Im Prinzip ja ...aber doch nicht! Wer kann damit etwas anfangen?? - Sollen "USER" Bilder erst bei Wiki "hochladen" ... und dann wird geprüft!!?? - Liebe Grüße vom--Lupus in Saxonia (Diskussion) 17:33, 10. Mai 2019 (CEST)

Nachdem seit fast zwei Wochen niemand mehr zu diesem Thema Stellung nimmt, gehe ich davon aus, dass bei Wiki Media Commons, das "Hochladen von Bildern" - (Öffentliche Umzüge und Stadtfeste - Personenaufnahmen ) - weiter statthaft ist, wie es obig angesprochen wurde. ("Es gibt Gesetze und die sind bindend. §23(3)KUG ist eindeutig, solche Fotos sind gestattet.") ... Ich sehe das auch so!! "Wiki USER" - Löschanträge" halte ich aus diesem Grund für - ???- und in der "Rechtlichen Sache" im Kern "unbegründet"! - Liebe Grüße vom --Lupus in Saxonia (Diskussion) 15:46, 22. Mai 2019 (CEST)

Du hättest besser mit offenen Karten spielen sollen, statt das zu verklausulieren. Die Löschanträge auf Commons richteten sich nicht generell gegen Personenaufnahmen von öffentlichen Umzügen und Stadtfesten. --Magnus (Diskussion) 15:54, 22. Mai 2019 (CEST)

Foto von Bayume Mohamed Husen als SoldatBearbeiten

Übertragen aus Diskussion:Bayume Mohamed Husen:

Ich kann nicht erkennen ob das Bild dieses Edits: [13] = [14] noch durch irgendein copyright geschützt oder aufgrund des Alters (>70 Jahre) frei ist. Knn sich dazu jemand kompetent äußern? --Dontworry (Diskussion) 10:43, 14. Mai 2019 (CEST)

Hallo Dontworry, solche Fragen sind wohl besser - schon durch die regere Teilnahme - bei Wikipedia:Urheberrechtsfragen besser gestellt. Aber falls es keine weitere Möglichkeiten gibt, an einen Fotografen oder wenigstens das Entstehungsjahr oder überhaupt irgendwelche Informationen zu kommen, sieht es momentan wohl nicht nach einer lösbaren Frage aus. Gruß, --Vexillum (Diskussion) 10:48, 14. Mai 2019 (CEST)
Als kleine Ergänzung: nach dem Artikel könnte das Foto zwischen Ende 1934 und vor September 1939 entstanden sein (Bereits im Oktober 1934 beantragte er die Verleihung des Ehrenkreuzes für Frontkämpfer.[ ... ]Dieser betrachtete das Tragen des Abzeichens als sein „gutes Recht“, weshalb er sich den Orden im Militaria-Handel verschaffte. Auf mehreren Fotos ist Husen in Askari-Uniform mit dem Frontkämpfer-Abzeichen zu sehen.). --Vexillum (Diskussion) 10:52, 14. Mai 2019 (CEST)
Als weitere Ergänzung: das Foto war schon einmal Frage auf der Artikeldiskussion, dort verlinkt auf die Bundeszentrale für Politische Bildung, wo als Bildunterzeile © Privatarchiv Paulette Reed-Anderson angegeben ist. Gruß, --Vexillum (Diskussion) 11:08, 14. Mai 2019 (CEST)
Dieses Bild war aber nur ein Ausschnitt (Oberkörper) davon und vermutlich auch kein Original (= Negativ, bzw. Abzug davon) sondern auch ein Abzug? --Dontworry (Diskussion) 11:33, 14. Mai 2019 (CEST)

Liederbuch gedruckt 1917Bearbeiten

Guten Tag, ein vor 1919 in Deutschland von Verlag C. F. Peters, Leipzig, gedrucktes Buch hat einen Innentitel, der außer Text ein Grafikelement (Kaiserkrone mit einer Art Schal, vgl. beim Kamilavkion) und einen Vereinsstempel (einfacher Text im Oval) enthält. Bis auf die Kaiserkrone sehe ich keine Schöpfungshöhe. Falls zulässig, wie wäre auf Commons zu deklarieren:

  • der komplette Innentitel (Seite)
  • die Krone
  • der Stempel

Danke für Hinweise, viele Grüße --Wilhelm (Diskussion) 12:48, 16. Mai 2019 (CEST)

CopyrightBearbeiten

Sehr geehrtes Wikipedia-Team,

ich hätte eine Frage bezüglich des Copyrights. Und zwar habe ich für das Lernkarten-Programm Anki einen eigenen privaten Stapel mit Landkarten erstellt, die Dateien dafür habe ich Ihrer Seite entnommen (zB https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Razavi_Khorasan_in_Iran.svg). Da Anki eine gemeinnützige App ist und man mit anderen sein Wissen teilen kann, wollte ich meinen Stapel auf die Webseite hochladen und damit für alle öffentlich zugänglich machen. Vorab jedoch möchte ich von Ihnen wissen, ob dies keinen Verstoß darstellt bzw. ob hiermit keine Verletzung des Urheberrechts vorliegt.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe! (nicht signierter Beitrag von 193.170.104.76 (Diskussion) 10:22, 21. Mai 2019 (CEST))

Informationen dazu findest du unter c:Commons:Weiterverwendung --Habitator terrae   14:05, 21. Mai 2019 (CEST)
Wobei hier anzumerken wäre, daß die Ländergrenzen keine SH aufweisen. --M@rcela   14:57, 21. Mai 2019 (CEST)
Wobei auch noch anzumerken ist, dass die Karten trotzdem möglicherweise aufgrund ihrer Vereinfachung Werkcharakter besitzen und hier eine sehr viel sicherere unkomplizierte Möglichkeit der Weiternutzung existiert. Habitator terrae   15:13, 21. Mai 2019 (CEST)

Schöpfungshöhe eines Logos?Bearbeiten

Ich wollte ein Logo für United Motors Lanka hochladen bzw. einfügen, das sich hier befindet. Preisfrage: Hat dieses Logo Schöpfungshöhe oder nicht? Roxedl Disk 10:29, 21. Mai 2019 (CEST)

Das silberne Dingens scheint mir ein Foto zu sein. Falls dem so ist, wäre das Logo urheberrechtlich geschützt. --Stepro (Diskussion) 11:53, 21. Mai 2019 (CEST)
Das silberne Dingens ist die schematisierte Darstellung der oberen Seite eines Motorkolbens mit den Nuten für die Kolbenringe. Hilft das weiter? Roxedl Disk 12:15, 21. Mai 2019 (CEST)

GNU GPL 2.0 und Share-Alike-ReichweiteBearbeiten

Hi, Ich habe Interesse daran, Grafiken, die unter GNU GPL 2.0 lizenziert sind, kommerziell nachzunutzen (in eine Software einbauen). Wenn ich die Lizenz richtig verstehe bedeutet das, dass ich ich die Grafiken zwar verwenden darf, ich muss nur den Autor nennen, die Lizenz beilegen ... und was ebenfalls unter diese Lizenz stellen. Die Frage ist: gilt das Share-Alike nur für die Grafiken und ich kann für den Rest der Nachnutzung anders lizenzieren (bspw. marke "Grafiken #1-#10 = GNU, Grafiken #11-20 (selbst erstellt) & Softwarecode = eigenes Copyright), oder muss die gesamte resultierende Software wegen der Nutzung einiger GNU-Bilder unter GNU stehen? -- 92.116.70.225 19:34, 21. Mai 2019 (CEST)

Version der Grimms Kinder- und Hausmärchen auf Wikipedia kommerziell verwendbar?Bearbeiten

Schönen guten Tag, ich hätte eine Frage: Ist es möglich, die auf Wikisource zur Verfügung gestellten Texte der Kinder-und Hausmärchen der Brüder Grimmm (Link: https://de.wikisource.org/wiki/Kinder-_und_Hausm%C3%A4rchen ) umzuschreiben - z.B. zum Deutschlernen - und dann kommerziell zu nutzen? z.B. als E-Book? Ich habe versucht, es auf eigene Faust möglichst zweifelsfrei herauszufinden. Bevor ich beginne, möchte ich aber auf jeden Fall bei Ihnen anfragen. Meines Wissens sollte es in Ordnung gehen, wenn es die Originalversion ist (=jene auf Wikisource?), die längst gemeinfrei ist. Ist das richtig? Vielen Dank für die Information! Gabriel (nicht signierter Beitrag von Ich benutze gerne Wiki (Diskussion | Beiträge) 10:10, 22. Mai 2019 (CEST))

Hinweise zur Weiternutzung findest du Wikisource:Lizenzbestimmungen, wir würden uns aber sicherlich über eine vollständige Quellenangabe freuen. Habitator terrae   10:40, 22. Mai 2019 (CEST)

vielen Dank für die Info! Ich erwähne die Quelle gerne! :-) Also, ich halte fest: Die Hausmärchen des entsprechenden Links sind gemeinfrei und kommerziell nutzbar. Richtig so? (nicht signierter Beitrag von Ich benutze gerne Wiki (Diskussion | Beiträge) 15:11, 22. Mai 2019 (CEST))

Das ist richtig. Gestumblindi 00:43, 23. Mai 2019 (CEST)

Ältere PR-Fotos von US-FernsehsendernBearbeiten

Konkret geht es um dieses Foto des Schauspielers Harry Morgan. In der Dateibeschreibung heißt es u.a.

Publicity photos (star headshots) have traditionally not been copyrighted. Since they are disseminated to the public, they are generally considered public domain, and therefore clearance by the studio that produced them is not necessary.(Hervorhebungen durch mich)

Ein WP-Mitarbeiter meint, dass das nur für den US-Markt gelte und machte die Einbindung den Bildes wieder rückgängig. Es erscheint mir aber keineswegs plausibel, dass „public domain“ in diesem Fall nur auf die USA beschränkt ist. Immerhin sprechen wir hier nicht von einer „copyright expiration“ nach US-Gesetzeslage, sondern von einer von Anfang an in die „public domain“ gegebene Aufnahme. Wie sind solche Dateien also in de.WP zu behandeln? --Gretarsson (Diskussion) 15:44, 24. Mai 2019 (CEST)

Der Lizenztext darunter ist imho aufschlußreicher: Note that it may still be copyrighted in jurisdictions that do not apply the rule of the shorter term for US works (depending on the date of the author's death), such as [...] Germany (70 p.m.a.) [...]. Das Bild ist aus den 70ern, und selbst wenn der Fotograf unmittelbar verstorben wäre bestünde bis in die 2040er Schutz. -- 92.116.107.148 17:14, 24. Mai 2019 (CEST) PS: deutlicher wirds, wenn man den Lizenzbaustein in der deutschen Version vor sich hat.
Abgesehen davon, dass dort „may“ steht, und nicht „is“, ergibt diese Lesart keinen Sinn: Wenn die CBS als „copyright holder“ das Bild, das irgend ein unbekannter Fotograf in ihrem Auftrag (vermutlich sogar ein Angestellter der CBS) angefertigt hat, quasi in die public domain gibt, kann die 70-Jahresfrist nicht gelten, weil nie ein Urheberrechtsschutz an dem Bild geltend gemacht wurde. Wäre es anders, dürften in der de.WP z.B. auch keine Werke von US-Bundesbehörden verwendet werden, denn auch die stünden dann in Deutschland bis 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers (also des entsprechenden Beamten) unter UR-Schutz... --Gretarsson (Diskussion) 19:34, 24. Mai 2019 (CEST)
In Europa entsteht das Urheberrecht automatisch dadurch, dass ein Werk geschaffen wird, ohne dass man den Schutz extra "geltend machen" müsste; mittlerweile ist das auch in den USA so, aber früher musste das Copyright dort eigens registriert und jeweils erneuert werden. Wenn man das bei "publicity photos" nicht gemacht hat, besteht eventuell kein Copyright in den USA, in Europa aber durchaus. Wir verwenden solche PD-US-Bilder in der deutschsprachigen Wikipedia üblicherweise nicht bzw. sie werden tatsächlich regelmässig aus Artikeln entfernt und das ist wohl auch korrekt so. Die "PD-USGov"-Frage ist etwas anders gelagert, indem Werke von Bundesbehörden der USA (wie der NASA) dort automatisch public domain sind; bei uns eigentlich auch nicht, da hast du recht - und ich fand es auch schon immer etwas paradox, dass wir solche PD-USGov-Bilder hier grosszügig verwenden, andere PD-Bilder aus den USA jedoch nicht. Aber das ist wohl der aktuelle Status. Gestumblindi 14:28, 25. Mai 2019 (CEST)
OK, vielleicht besteht der Unterschied darin, dass der PD-USGov-Status explizit im US-Recht geregelt ist, während „publicity photos“ aufgrund ihrer Natur „nur“ als PD betrachtet werden. Trotzdem erscheint mir die restriktive Praxis bzgl. letztgenannter Bilder in der de.WP im Grunde Unsinn, denn warum muss in Deutschland unbedingt ein Urheberrecht geschützt werden, auf das der Urheber in seinem viel größeren Heimatland freiwillig faktisch pfeift? Das klingt für mich nach der Beachtung/Durchsetzung von Recht rein der Existenz dieses Rechts wegen. Ich mein, URV sind ja nicht mal Straftaten... --Gretarsson (Diskussion) 03:02, 26. Mai 2019 (CEST)
Natürlich sind URV auch Straftaten, vgl §106 ff UrhG (D, wäre aber überrascht, wen es nicht im restlichen deutschsprachigen Raum vergleichbare Regelungen gäbe). Es ist nur für Rechteinhaber weit sinnvoller, zivilrechtlich seine rechte zu verfolgen - Schadenersatz geht in die eigene Tasche, von einer Geldstrafe oder gar einem Knastaufenthalt eines Urheberrechtsverletzers hat man als Rechteinhaber nichts. Das Problem bei den angesprochenen Bildern: nichts hindert den Studiofotografen des TV-Senders, sein Urheberrecht hierzulande geltend zu machen. US-Regierungsangestellte können im Diest rechtlich gar keine Bilder schießen, die nicht unter PD-gov fallen, weil sie im Dienst nur amtliche Werke schaffen dürfen - wer da private Rechte aus so einem Werk geltend macht, räumt gleichzeitig eine Dienstpflichtverletzung ein... --.Tobnu 09:39, 26. Mai 2019 (CEST)