Wikipedia:Urheberrechtsfragen

Abkürzung: WP:UF, WP:URF
Willkommen im Urheberrechtsrichtlinienforum
Examine copyright icon.svg
Auf dieser Seite werden Fragen bezüglich der Richtlinien der Wikipedia zum Urheberrecht diskutiert. Möglicherweise wird deine Frage aber bereits auf einer der folgenden Seiten beantwortet:

Bitte beachten:

  • Bitte das Problem möglichst genau erläutern (welches Bild, welcher Text? — bitte unbedingt verlinken!).
  • Es findet keine Rechtsberatung statt, vgl. Wikipedia:Hinweis Rechtsthemen.
File.svg Abschnitte, deren jüngster Beitrag mehr als 14 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten, werden automatisch ins Archiv verschoben. (Unbeantwortete) Abschnitte mit nur 1 signiertem Beitrag werden nach 30 Tagen archiviert. Mit dem Baustein {{erledigt|1=~~~~}} markierte Abschnitte werden nach 2 Tagen archiviert.



alt-100 und alt-1923Bearbeiten

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Ich hänge mich hier mal mit einer allgemeineren Frage an: Wir nähern uns dem Tag, an dem {{Bild-PD-alt-100}} und {{Bild-PD-alt-1923}} zusammenfallen (cum grano salis, der Unterschied zwischen Veröffentlichung und Entstehung spielt bei 1923 de facto ja keine nennenswerte Rolle). Wie wollen wir damit umgehen? Einfach eine Weiterleitung auf alt-100 einrichten und alt-1923 in Rente schicken? Oder wollen wir die 445 Einbindungen von alt-1923 durchgehen und soweit möglich die Vorlagen austauschen? Oder aus alt-1923 den "no commons"-Teil rausnehmen und alle Dateien nach Commons schicken? Was meint ihr? Grüße --h-stt !? 15:00, 26. Nov. 2021 (CET)

{{Bild-PD-alt-1923}} ist sowieso schon längst veraltet. Bis Ende 2018 galt in den US fix, dass Veröffentlichungen vor 1923 public domain sind. Auf den 1. Januar 2019 wurde diese Frist "in Bewegung gesetzt" und es gelten jetzt 95 Jahre ab Veröffentlichung. Aktuell sind in den USA somit Veröffentlichungen PD, die vor dem 1. Januar 1926 veröffentlicht wurden. Das Jahr 1923 spielt überhaupt keine Rolle mehr. Dementsprechend wurde die Vorlage "PD-1923" auf Commons auch nach {{PD-US-expired}} verschoben und passt die Frist jetzt jährlich an. Ich würde alt-1923 "in Rente schicken". Auf Commons verschieben würde ich Dateien aber immer nur nach genauer Prüfung jeder einzelnen Datei. Gestumblindi 15:44, 26. Nov. 2021 (CET)
Siehe auch Wikipedia:Urheberrechtsfragen/Archiv/2021/03#Alte Commons-Enschränkungs-Vorlage bzw. "Wir hatten uns in früheren Diskussionen drauf geeinigt, dass wir es aus pragmatischen Gründen bei 1923 als Schwelle belassen wollen, bis sie mit unserer 100-Jahre-Regel zusammenfällt und wir erst dann zur moving wall übergehen wollen" (h-Stt). [1]--Chianti (Diskussion) 16:12, 26. Nov. 2021 (CET)
Ja, genau deshalb frage ich ja jetzt, wie wir diese pragmatische Lösung konkret umsetzen wollen. Drei Optionen stehen oben. Grüße --h-stt !? 16:36, 26. Nov. 2021 (CET)
Wie gesagt, ich würde mich dem Vorschlag "Einfach eine Weiterleitung auf alt-100 einrichten und alt-1923 in Rente schicken?" anschliessen. Gestumblindi 18:50, 13. Dez. 2021 (CET)
Ich denke, Vorschlag 1 ist am einfachsten und schnellsten umsetzbar. Wenn wir ganz konsequent aufräumen wollen können wir aber auch einen Bot laufen lassen und die Vorlage ersetzen lassen, das wäre wohl auch kein allzu großer Aufwand. Eine händische Prüfung dieser Dateien halte ich aber nicht für nötig, die wurden ja bereits relativ strikt geprüft. -- Chaddy · D   16:46, 12. Jan. 2022 (CET)

Bilder anonymer deutscher Urheber auf CommonsBearbeiten

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Auf Commons läuft gerade eine Debatte über urheberrechtliche anonyme Bilder aus Deutschland (§ 66 UrhG). Hier in der de.wp werden Bilder unter Berufung auf § 66 UrhG bekanntlich nicht akzeptiert. Commons hingegen hat die ziemlich unglücklichen Vorlagen {{PD-EU-no author disclosure}} und {{PD-anon-70-EU}}, die so ziemlich alle EU-Länder in einen Topf werfen und Besonderheiten wie die alte Rechtslage hierzulande weitgehend ignorieren. Bei beiden Vorlagen gibt es deshalb Warnhinweise, dass sie für deutsche Werke vor Mitte 1995 de facto kaum (oder gar nicht) verwendbar sind, und das wird jetzt (zunächst) bei einer Vorlage angegriffen. Ich habe argumentiert, dass bei solchen Werken u. a. das Risiko für Nachnutzer zu groß sei und man sie deshalb nicht akzeptieren solle. Jetzt werde ich von einem anderen Commons-Admin gefragt, ob ich das denn beweisen ("prove") könne, denn mögliche striktere Voraussetzungen ("stricter requirements") sollten doch bitte schön auf klaren und präzisen Problemen beruhen ("clear and precise issues"), nicht auf vagen Ängsten ("vague fears").

Ad hoc habe ich keine Beispiele, daher wollte ich hier auf die Diskussion hinweisen, vielleicht kann ja jemand etwas Diesbezügliches beitragen oder ganz generell etwas dazu schreiben. Die Diskussion findet sich auf der Vorlagendiskussionsseite c:Template talk:PD-EU-no author disclosure#Germany. Gruß --Rosenzweig δ 09:59, 24. Feb. 2022 (CET)

Fotos zu Podcasts frei?Bearbeiten

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Ich bin auf https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Blaue_Couch gestoßen. "Blaue Couch", Podcasts von Bayern Radio, offenbar freie Lizenz. Aber es handelt sich um Videos, die aus je einem Bild bestehen, und das sind offenbar Agenturfotos der Gäste. Der Bayrische Rundfunk hat aber die kompletten Videos als CC hochgeladen. Heißt das dann jetzt, dass die Agenturfotos automatisch auch frei sind und man sie ausschneiden und verwenden kann? Und wenn der BR gar keine Erlaubnis hatte, die Bilder unter CC zu stellen, ist das dann Pech gehabt für die, aber uns kann nichts passieren, denn einmal CC immer CC? --146.60.76.147 21:20, 22. Apr. 2022 (CEST)

Das ist eine gute Frage und es wäre ein dummer Fehler vom BR, wenn er die Videos beim Hochladen auf YouTube, von wo sie von Dritten nach Commons kopiert wurden, mit Bild als CC-BY freigegeben hätte, ohne auch auf die Bildrechte zu achten, und diese Lizenz damit fälschlich auch für die Fotos erteilt hätte, ohne über die notwendigen Rechte für diese zu verfügen. Wenn der BR keine Erlaubnis hatte, gilt die Lizenz für die Fotos nicht - man kann keine CC-Lizenz für ein Foto vergeben, wenn man die nötigen Rechte dafür gar nicht hat. Wenn ich etwa an ein Bild von Picasso "CC-BY" dranschreibe, darf das nachher trotzdem niemand legal ohne Genehmigung der Rechteinhaber verwenden, "meine" Lizenz ist total wirkungslos. So wäre es auch in diesem von dir vermuteten Fall. "Wir" oder sonst irgendjemand, der ein Foto aus einem dieser BR-Videos verwendet, könnten von den Rechteinhabern belangt werden.
Wir können uns zwar wohl auf den Standpunkt stellen, dass der BR als seriöser öffentlich-rechtlicher Sender die Rechte gewiss sauber abgeklärt und erworben haben muss und diese Fotos also alle sicher unter der CC-BY stehen, wie er es beim Hochladen auf YouTube angegeben hat. Nur wäre ich mir tatsächlich auch nicht so sicher, wie realistisch dieser Standpunkt wäre. Mein "Bauchgefühl" spricht eher dagegen. Inzwischen sind einige dieser Videos (nicht alle) auf YouTube übrigens gar nicht mehr abrufbar (auf "privat" gesetzt), das liegt wohl an der Pflicht zum Depublizieren, aber auf die Lizenz, sofern gültig, würde sich das nicht auswirken. Bei vielen dieser Podcast-Videos hat auch ein Bot auf Commons bestätigt, dass sie auf YouTube zum Zeitpunkt der Überprüfung unter CC-BY standen. Und der YouTube-Kanal ist offenbar der offizielle Kanal des Senders, das hat also soweit auch seine Ordnung. Vielleicht könnte Wikiolo als Initiator von Wiki Loves Broadcast das abklären bzw. weiss mehr darüber? Wenn wir auf Nummer sicher gehen wollen, könnte auch jemand, da es sowieso um den Audio-Inhalt geht, die Fotos aus den Videos löschen bzw. diese als reine Audio-Dateien neu hochladen (eigentlich müssten das auch gar keine Videos sein, das liegt nur an YouTube als Medium...) Gestumblindi 23:01, 22. Apr. 2022 (CEST)
Guten Abend,
es wirkt auf mich so, als sei der Podcast unter CC gestellt worden und als sei auf YouTube vom Uploader zusätzlich ein Foto ergänzt worden, das nicht unter CC steht. Der BR ist eine große Rundfunkanstalt, wo es natürlich auch Rechtsexperten gibt. Auf YouTube laden jedoch eher kleine Redaktionen ihren Content hoch, sodass die Beteiligten des Podcasts sich nicht zwangsläufig im Klaren gewesen sein müssen, dass sie irrtümlicher Weise noch Content unter CC gestellt haben, worauf sie nicht die Rechte haben. Nachdem ich in den Bildern eh keinen Mehrwert erkenne, wäre mein Vorschlag, aus den Podcasts mit externem Bildmaterial Audiodateien zu machen. Viele Grüße, --Wikiolo (D) 23:50, 22. Apr. 2022 (CEST)
@Wikiolo: Vielen Dank für die schnelle Antwort. Du teilst also meine Einschätzung, dass es eher unwahrscheinlich ist, dass die Rechte an den Fotos beim Hochladen unter CC-BY auf YouTube bedacht wurden. Es wäre sicher die beste Lösung, Audiodateien aus den Videos zu machen und die Videos auf Commons dann zu löschen. Wie ich die Commons-Community so kenne, kann das aber verflixt schwer werden - es gibt genügend Leute dort, die in solchen Fällen mit "aber die haben das auf ihrem offiziellen Kanal unter CC-BY gestellt! Das sind Profis, die wissen was sie tun! Die Bilder sind ganz klar frei!" argumentieren. Ich würde es hier also eher auf der technischen Schiene versuchen: Audiodateien sind für diese Podcasts technisch sinnvoller und besser verwertbar als Videos mit einem Standbild. Wenn also jemand die Videos in Audiodateien umwandeln könnte (wer?), um dann danach die Videos hauptsächlich mit dem Argument, dass es sich um ein ungeeignetes Format handelt, löschen zu lassen, hätten wir als Nebeneffekt auch noch die zweifelhaften Bilder entsorgt - es sei denn halt, es kommt jemand dieser Buchstabengläubigen, der jede Lizenz auf YouTube für bare Münze nimmt, und will die Bilder auch noch "retten"... Darum wäre es am saubersten und wir hätten am wenigsten Gegenwind, wenn wir ein Statement der Verantwortlichen vom BR hätten; vielleicht sogar eine ausdrückliche Bitte von dort, die Bilder zu löschen, falls es rechtlich nicht hinhaut? Hast du entsprechende Kontakte, könntest du versuchen, so etwas zu erhalten? Oder natürlich im Idealfall im Gegenteil die Bestätigung, dass die Bilder wirklich korrekt unter CC-BY freigegeben wurden, das wäre toll! Gestumblindi 00:44, 23. Apr. 2022 (CEST)
Hallo Gestumblindi,
tatsächlich habe ich ein paar Kontakte zum BR, allerdings wäre es am einfachsten, über den offiziellen Weg zu gehen. Für Bilderrechte ist sogar eine eigene E-Mailadresse eingerichtet: bildmanagement@br.de. VG, --Wikiolo (D) 07:24, 23. Apr. 2022 (CEST)
Du magst es nicht zufällig übernehmen, diesen offiziellen Weg zu gehen? ;-) Ich reisse mich sicher nicht gerade darum. Aber wenn es sonst niemand macht... ich warte mal noch ab ;-) Gestumblindi 18:29, 23. Apr. 2022 (CEST)
Aktuell bin ich leider im RL sehr beschäftigt (wie du vllt. auch an meinen sporadisch Edits siehst). --Wikiolo (D) 15:10, 29. Apr. 2022 (CEST)

Erna Mustermann macht ein Foto. Fritz Musterfrau lädt es unter Lizenz abc ins Internet. Erwin Lindemann lädt es herunter und verkauft Postkarten lizenzgerecht. Alle sehen sich vor Gericht. Dort hat niemand außer Fritzchen ein Problem. All die Erwins haben rechtmäßig gehandelt. Ralf Roletschek (Diskussion) 08:47, 23. Apr. 2022 (CEST)

Nein, da liegst du falsch, da es keinen gutgläubigen Erwerb von Urheber- bzw. Nutzungsrechten gibt. Erwin Lindemann würde also auch Probleme bekommen, da es bei einer ungültig erteilten Lizenz keine "lizenzgerechte" Nutzung gibt. Erwin Lindemann begeht einen Urheberrechtsverstoss, wenn Fritz Musterfrau die Lizenz vergeben hat, ohne die dafür nötigen Rechte von Erna Mustermann erworben zu haben - selbst wenn er es nicht weiss. Siehe etwa hier: "Kein gutgläubiger Erwerb von Nutzungsrechten". Gestumblindi 18:29, 23. Apr. 2022 (CEST)
Uuups, ja, du hast Recht. --Ralf Roletschek (Diskussion) 19:45, 23. Apr. 2022 (CEST)

Datei:Plakat Tatort- Das Mädchen, das allein nach Haus geht.jpgBearbeiten

Hallo.

Im Artikel Tatort: Das Mädchen, das allein nach Haus’ geht hat eine IP die Datei: Plakat Tatort- Das Mädchen, das allein nach Haus geht.jpg eingefügt und gesagt, sie sei die Produktionsfirma. Da habe ich Bauchweh. Zu recht? --St. Magnus (Diskussion)

Die Produktionsfirma, die das Bild hochgeladen hat, ist ein verifizierter Account. Trotzdem wäre es vermutlich am einfachstn, eine Freigabe mitzuschicken, dann bekommen sie ein Ticket und alles ist gut. Das wurde Ihnen auf Commons auch schon auf der Benutzerseite mitgeteilt. Wenn es nicht klappt, hat Wikipedia mal wieder erfolgreich eine spannende Kooperation abgewehrt. --Ailura (Diskussion) 13:21, 10. Jun. 2022 (CEST)
Ja, furchtbar spannend ... nicht. --Magnus (Diskussion) 14:17, 10. Jun. 2022 (CEST)
Wo besteht der Sinn darin, Dateien von einem verifizierten Benutzer als Copyvio zu melden? Die Firma hat garantiert alle Rechte an ihren eigenen Dateien. --Ailura (Diskussion) 14:28, 10. Jun. 2022 (CEST)
Bisher ist der Account aber doch gar nicht verifiziert. ---- Chaddy · D   14:39, 10. Jun. 2022 (CEST)
Ist das nicht dieser?[2] Seit 2020 verifiziert. --Ailura (Diskussion) 14:50, 10. Jun. 2022 (CEST)
Hm, stimmt, das hatte ich übersehen. Die Verifizierung sollte dann aber auch auf Commons irgendwie vermerkt werden.
Allerdings sehe ich gerade, dass das auch wieder eine dieser Kosinsky-Verifzierungen war... -- Chaddy · D   15:08, 10. Jun. 2022 (CEST)
Falsche Verifikationen passen IMHO nicht zu den Dingen, die man Kosinsky vorwirft. --Ailura (Diskussion) 15:37, 10. Jun. 2022 (CEST)

Ich hätte gerade auf Commons den von Tsungam eingefügten Baustein "Missing permission" entfernen wollen, dies mit folgender Begründung: User:PROVOBIS Film GmbH is a verified account of that company via German Wikipedia, see de:Benutzer:PROVOBIS Film GmbH, a similar case to User:Penguin Random House Verlagsgruppe, as such they can license and upload works they have the rights to and no further confirmation by OTRS for each uploaded file is necessary. Bei "Penguin Random House Verlagsgruppe" beispielsweise lassen wir, wie DerHexer auf der Commons-Benutzerseite festgehalten hat, Uploads ja auch ohne Extra-Freigabe für jedes einzelne File zu, da wir davon ausgehen, dass der Unternehmens-Account nur Dateien (in diesem Fall vor allem: Abbildungen von Autoren und Buchumschlägen) hochlädt, an denen das Unternehmen die Rechte hat und die es freigibt. Chaddy, mir ist es gerade nicht präsent, sind Verifizierungen durch Kosinsky besonders problematisch? Wikipedia:WikiProjekt Umgang mit bezahltem Schreiben/Verdachtsfälle/Olaf Kosinsky kenne ich, aber wo ist der Zusammenhang mit Verifizierungen?. Nach commons:Commons:Volunteer_Response_Team/Noticeboard/archive/2021#Tickets_verified_by_Olaf_Kosinsky scheinen seine Verifizierungen doch im allgemeinen in Ordnung gewesen zu sein, unabhängig vom sonstigen Kosinsky-Skandal? Gestumblindi 15:24, 10. Jun. 2022 (CEST)

Ich weiß es leider auch nicht mehr genau. Seine Verifizierungen warfen aber Fragen auf, zumal er mit vielen dieser Accounts dann auch eng zusammenarbeitete. Ob das bei diesem hier auf der Fall war ist mir nicht bekannt. -- Chaddy · D   17:35, 10. Jun. 2022 (CEST)
Wenn ein Paid Editor eine Firma verifiziert, ist das für mich sicher kein Hinweis darauf, dass es sich um eine Privatperson oder eine Konkurrenzfirma handeln könnte, egal ob er dafür bezahlt wurde oder nicht. Die Bilder wurden jedenfalls direkt von der Firma freigegeben, das ist hier ausdrücklich erwünscht. Alle Artikelthemen, mit denen irgendwer Geld verdient, aus der Wikipedia zu verbannen, würde uns auf ein Geschichtwiki zurückwerfen. Welche Fragen hast Du sonst an den Sachverhalt? --Ailura (Diskussion) 11:51, 11. Jun. 2022 (CEST)
Weder bezieht sich dein Kommentar wirklich inhaltlich auf meinen, noch geht es hier um eine allgemeine Diskussion bzgl. Paid Editing, weshalb ich deinen Kommentar gerade nicht ganz verstehe. -- Chaddy · D   14:34, 11. Jun. 2022 (CEST)
Ich verstehe nicht, was Du an der Verifizierung bezweifelst. Glaubst Du wirklich, dass es sich bei dem Account nicht um die benannte Firma handeln könnte? Andernfalls ist diese ganze Diskussion Unfug, weil ein professioneller Spender von hochwertigem Bildmaterial zu Unrecht mit Löschanträgen und Bildentfernungen diskreditiert wird. --Ailura (Diskussion) 17:25, 11. Jun. 2022 (CEST)

Wenn sich eine Firma ans OTRS wendet und um irgendwas bittet, dann bedeutet das für mich, daß sie niemanden innerhalb WP kennen, der irgendwas für sie regeln könnte. Ralf Roletschek (Diskussion) 18:59, 11. Jun. 2022 (CEST)

Ich hab das damals so gemacht, weil es kein Äquivalent gab (und gibt). Schien sich ganz gut zu behaupten. Nachmachen erwünscht. ;) —DerHexer (Disk.Bew.) 14:06, 12. Jun. 2022 (CEST)

@Gestumblindi: was ist der konkrete Verdacht? --Ailura (Diskussion) 08:38, 12. Jun. 2022 (CEST)

Oh Gott! Was habe ich angerichtet. Das Thema scheint schwierig zu sein. --St. Magnus (Diskussion) 11:15, 12. Jun. 2022 (CEST)
Ich verstehe nicht, was daran schwierig sein soll. Rechteinhaber stellt Inhalte unter freie Lizenz. --Ailura (Diskussion) 17:17, 12. Jun. 2022 (CEST)
@Ailura: Warum fragst du mich? Ich habe ja keinen "Verdacht", sondern denke vielmehr, dass es aufgrund der Verifizierung von Benutzer:PROVOBIS Film GmbH so eigentlich ohne Extra-Freigabe passen müsste - es war ja Chaddy, der in den Raum gestellt hatte, dass an der Verifizierung etwas faul sein könnte, weil sie von Kosinsky durchgeführt wurde. Näheres könnten wohl nur Mitglieder des Support-Teams sagen. Ich möchte aber gerne die Gelegenheit nutzen, nochmals Tsungam anzupingen: Wie siehst du es im Lichte dieser Diskussion? Wärest du damit einverstanden, den "No permission"-Baustein zu entfernen? Gestumblindi 17:18, 12. Jun. 2022 (CEST)
Ich habe deinen ersten Beitrag so verstanden, dass Du die Löschanträge fast entfernt hättest, aber es dann unterlassen hast. --Ailura (Diskussion) 17:26, 12. Jun. 2022 (CEST)
Das ist so, ich hatte es zunächst unterlassen wegen Chaddys Einwand, darum hatte ich ja auch hier nachgefragt, was an diesen Verifizierungen problematisch sei. Gestumblindi 17:33, 12. Jun. 2022 (CEST)
Ich war ja nicht der erste, der die Uploads gekennzeichnet hat. Einige davon wurden bereits gelöscht. Wäre doch eine super Sache, wenn sich die hochladende Firma auch mal zu Wort melden würde, da fand bisher gar keine Kommunikation statt. --Magnus (Diskussion) 08:20, 13. Jun. 2022 (CEST)

Eine Verifizierung ersetzt keine Freigabe des Rechteinhabers! Verifizierungen können von beliebigen Personen kommen, solange die E-Mail-Adresse irgendwie dem Benutzernamen zuzuordnen ist oder anderweitig erklärt werden kann, warum die Person zum Benutzernamen gehört. Das kann auch der Praktikant sein, der Hausmeister oder der CEO. Nur der letztgenannte Kunde hätte möglicherweise die vollumfänglichen Nutzungsrechte an der Datei, der Praktikant aber höchstwahrscheinlich nicht. Im vorliegenden Fall kam die Verifizierung von einer Junior Producerin. Ob die die Rechte an der Datei hat? Keine Ahnung, daher braucht es die Freigabe von jemandem, der das so erklärt und im Zweifelsfall haftbar gemacht werden könnte, wenn sich jemand beschwert. XenonX3 – () 17:34, 12. Jun. 2022 (CEST)

Auch wenn du deinen Hinweis gross in eine rote Box setzt, haben wir es in der Vergangenheit in anderen Fällen doch bereits so gehandhabt (siehe auch Kommentar des Hexers), dass wir bei verifizierten Accounts von Körperschaften/Unternehmen davon ausgingen, dass sie nur Dateien hochladen, an denen sie die Rechte haben und die sie legitim unter eine freie Lizenz stellen. Ein Problem damit gab es bislang m.E. nicht. Gestumblindi 17:38, 12. Jun. 2022 (CEST)
Eigentlich ist das leider fast immer ein Problem, denn die Verifikation besagt überhaupt nicht, dass die Körperschaft oder das Unternehmen überhaupt Rechteinhaber ist. Der Freigabeprozess dient auch dazu, soetwas abzuklären. Das ist jetzt hier im konkreten Beispiel sicherlich kein Problem, aber es kann nicht verallgemeinert werden. In sofern sind die Benutzerkontenverifizierungen eher das Problem als die Lösung. Mit einer einfachen Freigabe wäre die Sache schon seit Tagen Geschichte. --Krd 17:45, 12. Jun. 2022 (CEST)
Warum ist das im konkreten Fall kein Problem?
Zwischen der Verifizierung eines Accounts und der Erteilung von Nutzungsrechten an einem aus Sicht des Unternehmens kommerziell durchaus bedeutenden Werks liegen Welten, das sind zwei völlig unterschiedlich gelagerte Sachverhalte. --Yellowcard (D.) 08:26, 13. Jun. 2022 (CEST)

Ach hört doch auf! Als nächstes muß ich ne freigeben schicken, wenn Marcela eim Foto unter meinem namen hochladen möchte? Laßt die Kirche im Dorf! Jedem neuen Account Fritzchen Mustermann wird nach 4 Tagen geglaubt, wenn er "eigenes Werk" behauptet und Firmenaccounts sollen hochnotpeinliche Befragumgen über sich ergehen lassen? Ralf Roletschek (Diskussion) 21:11, 12. Jun. 2022 (CEST)

Das ist tatsächlich eine gewisse Diskrepanz in der Bewertung - auf Commons braucht es dazu nicht mal vier Tage; wer sich einen Account angelegt hat, kann sofort Dateien hochladen (das ist auch sinnvoll, denn schliesslich geht es bei Commons genau darum), und die Default-Annahme bei Uploads von Einzelpersonen, die plausibel "eigene Werke" sind, ist ja, dass sie nicht lauter Freigabe-Erklärungen einschicken müssen - man glaubt es ihnen einfach, obwohl ein Foto, das etwa eine Ansicht vom Dorf XYZ zeigt, genausogut etwa der Bruder oder ein Cousin des Uploaders gemacht haben könnte. Ohne diesen "blinden Glauben" könnten wir auf Commons allerdings auch gar nicht mehr arbeiten. Wenn man bei einem verifizierten Unternehmensaccount hingegen nicht davon ausgeht, dass sie abgeklärt haben, ob sie die Rechte an Bildern haben, die sie hochladen und freigeben, unterstellt man ja gewissermassen, dass Unternehmen diesbezüglich weniger sorgfältig arbeiten als private Einzelpersonen. Gestumblindi 00:28, 13. Jun. 2022 (CEST)
Der Unterschied ist die kommerzielle Bedeutung, wir handeln hier also mit verschiedenen Maßstäben zum Schutz der Rechteinhaber (und damit indirekt natürlich zum Schutz des Projekts und der Nachnutzer). Würde ein "Privataccount" ein Filmplakat hochladen, würden wir genauso die Freigabe per E-Mail erbitten. Rechtssicher oder beweissicher ist das ja auch nicht, aber zumindest eine kleine weitere Ebene zur Plausibilitätsprüfung. Gerade in einem Unternehmen sind die Vollmachten unterschiedlich strukturiert, und die Junior Producerin darf möglicherweise im Namen des Unternehmens handeln, einen Tatort-Artikel erstellen und dabei das Filmplakat nutzen; ob sie auch die Vollmacht hat, in diesem Zusammenhang das Filmplakat kontextunabhängig und unwiderruflich unter eine CC-Lizenz zu stellen, bedarf m.E. aber ganz bestimmt einer Rückfrage. Sofern sie dies bestätigt - fein, dann sollten wir dies natürlich auch glauben, solange es keine gegensätzlichen Anhaltspunkte gibt. --Yellowcard (D.) 08:31, 13. Jun. 2022 (CEST)
@Yellowcard: Ja, die Problematik, dass in einem Unternehmen nicht immer "die linke Hand weiss, was die rechte tut", sehe ich. Wir könnten uns natürlich schon auf den Standpunkt stellen: "Die müssen wissen, was sie tun! Wer etwas unter einem offiziellen Unternehmensaccount hochlädt, muss das intern abgeklärt haben und wissen, dass damit eine Freigabe für die freie Nutzung durch jedermann erteilt wird, steht schliesslich da!" Aber ich weiss auch, dass es in der Realität nicht immer so sauber läuft. Der klassische Fall auf Commons, in dem jemand aus der PR-Abteilung eines grossen Unternehmens eine "Freigabe" erteilt hatte, von der sich letztlich herausstellte, dass die Rechtsabteilung nichts davon wusste und keineswegs zu einer solchen Freigabe bereit war, ist ja die causa Ubisoft im Jahre 2010. Da hatten sich einige Commonsianer dafür ausgesprochen, die "Freigabe" zu akzeptieren, aber letztlich hatte sich Wikimedia France beim Hauptsitz von Ubisoft erkundigt, und die Antwort war "They asked their legal department, claim they did not have knowledge of such an agreement, and for the time being, do not wish to release media under a free license" (der vorher zweimal behaltene Baustein "Attribution-Ubisoft" ist jetzt eine Weiterleitung auf "Copyvio"). Spätere Fälle betreffen z.B. den Disney Channel Canada, der, obwohl nicht mal Teil von Disney (sondern nur Lizenznehmer) Disney-Videos unter CC-BY auf YouTube hochgeladen hatte; in dieser Diskussion war ich sogar der Löschantragsteller und Chaddy, der das auch einfach so akzeptieren wollte, mein "Gegenspieler", aber letztlich wurden die von YouTube übernommenen Videos und Screenshots auf Commons auch gelöscht, nachdem in der Diskussion klar geworden war, dass der Disney Channel Canada gar nicht die nötigen Rechte daran haben kann, ganz zu schweigen von der irrsinnigen Unwahrscheinlichkeit, dass ausgerechnet Disney damit anfangen würde, freie Lizenzen zu verwenden... Langer Rede kurzer Sinn: Ich gebe mich in diesem Fall mal "geschlagen" und stimme zu, dass eine Freigabe-Erklärung die sauberste Lösung wäre. Vielleicht allerdings, falls das Unternehmen plant, noch mehr hochzuladen, eine generische, die auch auf weitere Uploads anwendbar ist? Gestumblindi 12:04, 13. Jun. 2022 (CEST)
Gut zusammengefasst, finde ich. Letztendlich ist das halt eine Abwägung aus praktikablen Aspekten, bei denen unsere Erfahrung ja keine ganz geringe Rolle spielt. Und natürlich kann ein "Privataccount", der ein tolles Foto eines Kulturdenkmals hochlädt und angibt, dieses selbst erstellt zu haben, die Unwahrheit sagen; gleichzeitig mag die Junior Producerin explizit die Erlaubnis haben, dieses Plakat unter eine freie Lizenz zustellen. Unsere Erfahrung sagt aber nunmal, dass die allermeisten von "Privataccounts" als eigene Werke hochgeladenen Fotos tatsächlich solche sind, während viele von Unternehmensaccounts hochgeladene kommerziell wertvolle Werke wie Filmplakate doch gar nicht für die freie Lizenzierung vorgesehen waren. Das Disney-Beispiel ist sehr extrem, aber zugleich ziemlich anschaulich, danke dafür. Yellowcard (D.) 12:15, 13. Jun. 2022 (CEST)

Hier auch noch ein ganz aktuelles Beispiel, dass auf Commons Verifizierung und Dateifreigabe nicht als dasselbe angesehen wird: commons:Commons:Deletion requests/File:Luzerner Kantonsspital Standort Luzern.jpg. -- Chaddy · D   15:16, 14. Jun. 2022 (CEST)

Benutzer:Recherche de Montfaut/Sozialökonomik (Überarbeitung)Bearbeiten

Es geht um diese Anfrage auf meiner Benutzerdisk. und diesen Review. Der Artikelentwurf beruht auf: Sozialökonomik - Geschichte und Gegenwart eines Wissenschaftskonzepts. Der Verfasser benennt das auch und meint dazu im Review: „Die Autorenschaft beider Texte ist identisch und autorisiert“. --Jürgen Oetting (Diskussion) 17:08, 10. Jun. 2022 (CEST)

Reicht Einzelnachweis 1 im Artikelentwurf aus? --Jürgen Oetting (Diskussion) 17:21, 10. Jun. 2022 (CEST)

Hallo Jürgen, danke für Deine Nachfrage! Abweichend vom Basistext sind einige formale Korrekturen und inhaltliche Ergänzungen im aktuellen Wikipedia-Artikel-Entwurf erfolgt (kurz: ein verbesserter Basistext). Für das gesamte Vorgehen habe ich das OK bzw. die ausdrückliche Erlaubnis der Plattform Exploring Economics. Falls ich etwas zur weiteren Plausibilisierung beitragen kann, werde ich das gern tun. Gern können auch Dritte Kontakt über mailto:info@exploring-economics.org aufnehmen. --Recherche de Montfaut (Diskussion) 19:30, 10. Jun. 2022 (CEST)
Ich hab's hier präsentiert, damit es Wikipedianer anschauen, die sich mit Urherberrechten besser auskennen als ich. Zweierlei scheint mir mindestens notwendig (bin aber nicht sicher, ob das reicht): Es müsste nachvollziehbar ersichtlich sein, dass Du (also der, der hinter Deinem Wikipedia-Account steht) identisch mit dem Autoren des Exploring Economics-Textes bist. Und die ausführliche Erlaubnis der Plattform müsste auch einsehbar sein. Mal andere Einschätzungen hier abwarten. --Jürgen Oetting (Diskussion) 19:42, 10. Jun. 2022 (CEST)

Soll ich es einfacher machen, damit jemand drauf guckt? Ist das eine Urheberrechtsverletzung?

--Jürgen Oetting (Diskussion) 18:45, 12. Jun. 2022 (CEST)

 
Wikipedia-W-visual-balanced
Hallo nochmal, ich habe eine Aktualisierung bzw. einen Hinweis von Exploring Economics: der Basistext zur Sozialökonomik auf Exploring Economics sei von Beginn an mit einem Wikipedia-Symbol gekennzeichnet (s. Bild), in der Absicht, ihn als Quelltext für Wikipedia bzw. für das Exploring Economics-eigene "wiwiwiki"- Projekt zur Verfügung zu stellen. D.h. die Kennzeichnung wie hier, hier und hier mit dem Wikipedia-Symbol bedeutet die freie Verwendung der Texte unter Maßgabe der Nennung von Exploring Economics als Bezugsquelle. --Recherche de Montfaut (Diskussion) 12:56, 17. Jun. 2022 (CEST)
Keine Ahnung, ob das reicht. Aber hier ist offensichtlich mit keiner Stellungnahme von Unrheberrechts-Experten zu rechnen. Verschiebe den Entwurf einfach in den Artikelnamensraum und wir werden sehen. Ich nehme ihn auf die Beobachtungsliste.--Jürgen Oetting (Diskussion) 16:41, 18. Jun. 2022 (CEST)
Guten Morgen - ist geschehen. Danke für die Geduld! --Recherche de Montfaut (Diskussion) 10:10, 19. Jun. 2022 (CEST)
Könnt ihr nochmal erklären, was die Frage ist? Ich sehe da zwei sehr sehr lange Texte, die offenbar (nahezu) identisch sind. Korrekt? --Gnom (Diskussion) Wikipedia grün machen! 23:57, 19. Jun. 2022 (CEST)
Die Frage lautet: Handelt es sich beim Wikipedia-Artikel Sozialökonomik um eine Urheberrechtsverletzung? Einen sehr ähnlichen Artikel gab es schon vorher bei Exploring Economics (Link). Der dortige Verfasser ist Frank Fehlberg. Dieser Frank Fehlberg tritt hier in der WP offenbar als Recherche de Montfaut auf (nicht als Frank Fehlberg verifiziert) und hat den Artikel Sozialökonomik neu geschrieben. Oben erläutert er, dass der Text von Exploring Economics freigegeben sei. Reicht das so? --Jürgen Oetting (Diskussion) 11:28, 20. Jun. 2022 (CEST)
Hallo Gnom, ich schließe mich Jürgen an. Der Artikel entstand im Rahmen des "wiwiwiki"-Projekts der Plattform Exploring Economics. Verifizierung gern über mailto:info@exploring-economics.org o.a. möglich.--Recherche de Montfaut (Diskussion) 12:06, 20. Jun. 2022 (CEST)
Okay und verstehe ich es richtig, dass die beiden Texte nahezu Wort für Wort identisch sind? Ich frage, weil ich ehrlich gesagt zu faul bin, mir die beiden Texte (von denen ich inhaltlich nichts verstehe) ewig durchzulesen und abzugleichen. --Gnom (Diskussion) Wikipedia grün machen! 12:31, 20. Jun. 2022 (CEST)
Beide Texte sind nahezu wortgleich. --Jürgen Oetting (Diskussion) 13:31, 20. Jun. 2022 (CEST)
Also eigentlich haben wir doch für solche Fälle (gleicher Text, angeblich gleicher Autor) eindeutige Vorgehensweisen, siehe Wikipedia:Textvorlagen#Einverständniserklärung für Textfreigaben sowie zur Erläuterung Hilfe:FAQ Rechtliches#Ich habe die Erlaubnis, einen Text oder ein Bild in der Wikipedia zu verwenden; ist das in Ordnung? und die zwei darauffolgenden Abschnitte. Also muss die Person Frank Fehlberg von einer eindeutig ihm zuordbaren Emailadresse (idealerweise von exploring-economics.org) eine Nachricht an permissions-de@wikimedia.org schicken und gut ist's. Falls es so eine Emailadresse nicht gibt, dürfte wohl der Weg Ausdrucken-Unterschreiben-Email (von exploring-economics.org) auch reichen.--Naronnas (Diskussion) 14:44, 20. Jun. 2022 (CEST)
Nachtrag: Da die Frage aufkam ob der Text nicht sowieso bereits unter einer CC-Lizenz stünde (und damit ohne Freigabe übernehmbar wäre): Ich sehe leider auf https://www.exploring-economics.org/de/entdecken/sozialoekonomik/ keine Hinweise darauf dass dem tatsächlich so ist. Bei dem Bild oben in der Seite ist es (fast) richtig gemacht, indem dort zumindest die genau Lizenz (CC BY-SA 4.0) steht. Dass bei der Beschreibungszeile des Textes dagegen ein "Wikipedia-Symbol" vorkommt, hat garnichts zu bedeuten, stattdessen müsste irgendwo auf der Seite ein Verweis auf die Lizenz zum Text vorkommen. Und natürlich widerspricht der Standardtext zum Urheberrecht im Impressum der Website dem auch.--Naronnas (Diskussion) 15:42, 20. Jun. 2022 (CEST)
Danke Naronnas, das klärt die Sache m.E. auf! Sollte hier nicht noch ein anderes Prozedere plausibel gemacht werden, wird das Ganze zeitnah über permissions-de@wikimedia.org laufen. Das Ergebnis wird hier zum Abschluss veröffentlicht. --Recherche de Montfaut (Diskussion) 16:32, 20. Jun. 2022 (CEST)

 Info: Eine Freigabe ist inzwischen eingetroffen, ich habe an den Absender eine Nachfrage. Mal sehen, wie die Antwort ausfällt. --emha db 10:31, 22. Jun. 2022 (CEST)

https://de.wikipedia.org/wiki/Saft_(Unternehmen)Bearbeiten

Sehr geehrte Damen und Herren,

uns ist aufgefallen, dass auf folgender Wikipedia Seite: https://de.wikipedia.org/wiki/Saft_(Unternehmen), unser Unternehmen bildlich dargestellt wird. Wir , die GAZ Geräte-und Akkumulatorenwerk Zwickau GmbH, gehören allerdings nicht zu dem im Artikel erläuterten Unternehmen "Saft". Somit müsste unser Bild bitte aus dem Artikel entfernt werden. Wer kann in dem Fall unterstützen?

Vielen Dank

--GAZ-GmbH (Diskussion) 15:33, 16. Jun. 2022 (CEST)

Mal abgesehen davon, dass das keine Urheberrechtsfrage ist, war und ist dort kein Bild von GAZ. Das einzige Bild ist das Logo von Saft. --Magnus (Diskussion) 15:45, 16. Jun. 2022 (CEST)

Fotos aus AusstellungenBearbeiten

Moin. Es gibt seit kurzem (gute!) Fotos einiger Werke von Christiane Möbus in deren Artikel und bei Commons (1, 2). Eiche echte Bereicherung. Bei dem hochladenden Benutzer:Gallinger soll es sich um den Fotografen Rupert Walser handeln, eine Verifizierung habe ich nicht gefunden, halte das aber für möglich. Die Bilder gibt es auch hier. Wenn der Hochladende tatsächlich der Fotograf ist, wäre dann nicht trotzdem eine Verifizierung schön? Und bräuchten wir nicht trotzdem zusätzlich eine Freigabe von Frau Möbus? --2003:E4:5F13:4000:42B0:76FF:FE7B:15B2 22:11, 16. Jun. 2022 (CEST)

1. nicht nur schön, sondern notwendig. 2. Unbedingt. sуrcrо.педія 22:28, 16. Jun. 2022 (CEST)
Danke. Hier scheint noch ein solches Bild zu sein. --2003:E4:5F13:4000:42B0:76FF:FE7B:15B2 08:39, 17. Jun. 2022 (CEST)
Da müsste man wie bereits gesagt eventuell Kontakt mit der Künstlerin aufnehmen. --Gnom (Diskussion) Wikipedia grün machen! 10:52, 17. Jun. 2022 (CEST)

Fotos von Kirmes / Beiwerk oder nicht?Bearbeiten

Hallo zusammen! Ich habe einige Fotos von der Sterkrader Fronleichnamskirmes gemacht - auch solche Fotos, auf denen Menschenmengen zu sehen sind. Eine verfremdete Version, auf der Personen nicht zu erkennen sind, ist hier zu finden: https://ibb.co/8BFPVT9 https://ibb.co/FKrT90r Nun meine Frage: Können die z.T. eindeutig erkennbaren Personen hier als "Beiwerk" bezeichnet werden? Soweit ich das beurteilen kann, sticht keine Person besonders aus der Menschenmenge heraus. Auf der anderen Seite habe ich im Netz auch Rechtsauffassungen gelesen, die davon ausgehen, dass eine Kirmes fotorechtlich nicht unter "Großveranstaltung" oder "Umzug" fällt. Wäre ein Upload auf COM (dann natürlich in unverfälschter Version) unproblematisch? --Tuxyso (Diskussion) 13:19, 18. Jun. 2022 (CEST)

Keine Urheberrechts-, sondern eine Persönlichkeitsrechtsfrage, hm? Nun, wir haben ja keine eigene Seite für sowas. Meines Erachtens sollte es bei dieser Menschenmenge kein Problem geben, aber warten wir mal noch andere Meinungen ab. Gestumblindi 15:29, 18. Jun. 2022 (CEST)
Ganz „unproblematisch“ im Sinne von Recht am eigenen Bild (Deutschland) vielleicht nicht, das hast du ja schon selbst recherchiert. Meiner Meinung nach sind die Kriterien „nur Beiwerk“ oder auch „Versammlung/Veranstaltung“ in dem Fall aber doch plausibel erfüllt. Würden derartige Bilder mit unverpixelten Gesichtern z.B. in der Lokalzeitung genutzt werden? Wohl eher: ja. -- Fice (Diskussion) 10:40, 19. Jun. 2022 (CEST)
Was Zeitungen machen, ist für uns nicht relevant. Kann man sich jedes erkennbare Gesicht wegdenken, ohne daß sich der Gesamteindruck des Bildes ändert? Wenn ja, ist das bild verwemdbar. Dann kommt noch 23 KUG zum Tragen, och kann kein Problem erkennen. Ralf Roletschek (Diskussion) 10:45, 19. Jun. 2022 (CEST)
Vielen Dank schon mal für die ersten Einschätzungen. Wie Gestumblindi richtigerweise schreibt, gibt es für solche Fragen keine wirkliche Anlaufstelle in de-WP - daher habe ich mich an diese Seite verwendet in der Hoffnung hier Fachleute mit einem gewissen rechtlichen Background zu finden - offenbar mit Erfolg. Gerade bei den zwei Fotos von der Kirmes würde ich annehmen, dass man sich zumindest nicht jedes Gesicht gleichzeitig wegdenken könnte, da die Menschenmenge auf der Kirmes zusammen mit den sichtbaren Buden und Attraktionen hierbei schon die beiden Hauptmotive sind. Die Bildaussage würde sich aber wohl nicht ändern, wenn man 200x einzeln jedes erkennbare Gesicht wegpixelt und sich die 200 Bildvarianten anschaut. In den bisherigen Antworten lese ich eher eine Tendenz in Richtung unproblematisch heraus. Gefunden habe ich auch Contra-Sichten: http://fg-os.de/wp-content/uploads/2017/05/StreetundRechtpdf.pdf wobei sich diese wohl vor allem auf die Anwendbarkeit von §23 (1) Nr. 3 KunstUrhG (Versammlung zu einem gemeinsamen Zweck) beziehen dürfte und nicht auf Nr. 2 (Beiwerk). --Tuxyso (Diskussion) 13:55, 19. Jun. 2022 (CEST)

Darf ich diese Abbildung verwenden?Bearbeiten

 
Aussicht aus dem Arbeitszimmer Augustas auf die Schlossterrasse, den Pleasureground und den Jungfernsee, Johann Christian August Walter, 1856

Darf ich diese Abbildung verwenden? Problem: Die Fotografie eines Gemäldes aus dem Jahr 1856 von Johann Christian August Walter hat Wolfgang Pfauder erst 2017 gemacht. --Vive la France2 (Diskussion) 22:58, 18. Jun. 2022 (CEST)

Ja, seit Juni 2021 ist das eindeutig zulässig, siehe letzten Absatz im Artikel Lichtbild. Die Fotografie eines gemeinfreien Gemäldes ist nicht geschützt. Gestumblindi 00:14, 19. Jun. 2022 (CEST)
PS: Die beste Vorlage für solche Fälle ist auf Commons wohl {{PD-Art-two-auto}} mit dem Parameter deathyear= mit dem Todesjahr des Urheber des gezeigten Werks ausgefüllt. Gestumblindi 00:22, 19. Jun. 2022 (CEST)
Besten Dank. Habe ich es so korrekt eingetragen (siehe Abbildung oben)? Grüße --Vive la France2 (Diskussion) 11:15, 19. Jun. 2022 (CEST)

Senf: bei der Vorlage PD-Art-two-auto ist auch noch erforderlich

Werke müssen sowohl in den Vereinigten Staaten als auch im Herkunftsland gemeinfrei sein, um auf den Commons hochgeladen werden zu dürfen. Wenn das Werk nicht aus den Vereinigten Staaten stammt, muss die Datei eine zusätzliche Lizenzvorlage zur Anzeige des Urheberrechtsstatus im Herkunftsland besitzen.

Der lieben Vollständigkeit wegen müsste da also auch noch eine Vorlage aus der PD-old-Familie eingefügt werden, zum Beispiel PD-old oder PD-old-100 oder auch PD-art|PD-old-100-expired.

Oder so ähnlich. --Goesseln (Diskussion) 11:46, 19. Jun. 2022 (CEST)

Habe ich ergänzt. --Vive la France2 (Diskussion) 13:45, 19. Jun. 2022 (CEST)

Alt-Otzenrath-Plan.jpgBearbeiten

Diese Datei wurde wegen fehlenden Urheberrechts von der Permission-Kommission bereits gelöscht.

Das Bild stellte einen Straßenplan für den Ortsteil Otzenrath (Gemeinde Jüchen) von 1974/75 dar. Wegen der vielfältigen Umbenennung von Straßennamen infolge der Gebietsreform wurde hiermit die Bevölkerung informiert. Der Ortsteil wurde bereits 2000 infolge Braunkohlen-Tagebau vollständig abgeräumt. Die den Straßenplan anregende Gemeinde (j. Stadt) Jüchen hat am 14. 3.2022 schriftlich mitgeteilt: Weder bei der Stadt Jüchen noch der Druckerei Willy Größchen KG, Dortmund, gäbe es einen Urheber für den Straßenplan, zuletzt auch deswegen, weil die Druckerei 1980 geschlossen wurde. Somit sei das Urheberrecht verwaist.

Das Schreiben liegt der Permission-Kommission vor. Ich werde nun seitens der Permission-Kommission aufgefordert, eine Diskussion über den Verwaisten-Status anzuregen, damit die Datei dennoch hochgeladen werden kann.--Fibe101 (Diskussion) 11:07, 19. Jun. 2022 (CEST)

DDR-SpendermarkenBearbeiten

Moin in die Runde! Könnte man diese Abbildungen von DDR-Spendermarken in der deutschen Wikipedia (womöglich auch auf Commons) verwenden? Es geht zunächst um den Artikel Lilly Wächter, den ich gerade ausbaue. MfG, GregorHelms (Diskussion) 12:06, 23. Jun. 2022 (CEST)

Abgesehen davon, dass Politpropaganda zumindest einer guten Einordnung bedarf, damit sie sinnvoll enzyklopädisch genutzt werden kann: Die Website ddr-spendenmarken.de nimmt Urheberrecht sehr locker, was man auch daran sieht, dass Wikipediatexte ohne ausreichende Quellenangaben genutzt werden. Wir nehmen Urheberrechte hingegen ernst. Da das Urheberrechtsgesetz der DDR erst 1965 kam, galt dort damals das KUG. Es wäre also zunächst zu klären, welcher Künstler das Bild geschaffen hat. Ist dieser bekannt, wäre zu fragen, ob der schon 70 Jahre tot ist (ist bei Werken aus den 1950ern typischerweise nicht der Fall), ansonsten gilt Wikipedia:Bildrechte#Bilder,_deren_Urheber_nicht_bekannt_ist. Eine Nutzung in der WP ist daher imho nicht möglich.--Karsten11 (Diskussion) 16:52, 23. Jun. 2022 (CEST)
Ich teile die Einschätzung von Karsten11. Es sei denn eben, es würde sich aufzeigen lassen, dass der Künstler des gezeigten Werks schon vor mehr als 70 Jahren gestorben ist. Da die Marken von 1951 sind und das Bild wohl auch nicht älter (es dürfte eigens dafür geschaffen worden sein, da es sich auf den Koreakrieg bezieht?), müsste er oder sie allerdings noch in diesem Jahr 1951 gestorben sein (gemeinfrei werden Werke am 1. Januar des Jahres, das auf das Jahr folgt, in dem der 70. Todestag liegt)... Gestumblindi 20:22, 23. Jun. 2022 (CEST)
+1 Gemeinfreiheit als Amtliches Werk entfällt als Spendenmarke, SH ist zweifelsfrei gegeben. --Ralf Roletschek (Diskussion) 20:44, 23. Jun. 2022 (CEST)
Danke für die Antworten! MfG, GregorHelms (Diskussion) 15:32, 24. Jun. 2022 (CEST)