Wendy Stammer

US-amerikanische Volleyball- und Beachvolleyballspielerin
Wendy Stammer
Porträt
Geburtstag 11. Februar 1965
Geburtsort Livermore (Kalifornien), Vereinigte Staaten
Größe 1,83 m
Hallen-Volleyball
Position Außenangriff/Annahme
Vereine
1983–1986
1988
1992–1993
1996–1998
2002
Louisiana State University
Los Angeles Starlites
Preca Moda Cislago
USC Münster
St. Louis Quest
Erfolge
1997 – Deutscher Meister
Beachvolleyball
Partnerin 1994–1998 diverse
2000, 2005 Gayle Stammer
2001 Dianne DeNecochea
2001, 2003–2004 Jennifer Meredith
2002 Nancy Reynolds
2004–2005 Pat Keller
Stand: 11. Juli 2014

Wendy Stammer (* 11. Februar 1965 in Livermore, Kalifornien) ist eine ehemalige US-amerikanische Volleyball- und Beachvolleyballspielerin.

Karriere Hallen-VolleyballBearbeiten

Stammer spielte von 1983 bis 1986 in der Halle für die Louisiana State University. 1988 spielte sie mit den Los Angeles Starlites in der professionellen US-amerikanischen „Major League“. In der Saison 1992/93 war sie in der italienischen Serie A2 für Preca Moda Cislago aktiv. Von 1996 bis 1998 spielte die Außenangreiferin und Abwehrspezialistin in der deutschen Bundesliga für den USC Münster. In dieser Zeit war sie in den Ranglisten des deutschen Volleyballs vertreten und wurde 1997 Deutscher Meister. Ein zweiter Meistertitel 1998 wurde dem USC Münster aberkannt, da Stammer im Finalspiel gegen den Schweriner SC ein ephedrinhaltiges Medikament gegen Asthma eingenommen hatte und des Dopings überführt wurde.[1][2] 2002 spielte sie in der United States Professional Volleyball League bei St. Louis Quest.[3]

Karriere BeachvolleyballBearbeiten

Stammer spielte seit 1994 auch Beachvolleyball, zunächst auf der nationalen „4-gegen-4-Tour“. Von 1995 bis 2005 war sie auf der US-amerikanischen AVP-Tour u. a. mit ihrer älteren Schwester Gayle Stammer, mit Dianne DeNecochea, mit Jennifer Meredith, mit Nancy Reynolds und mit Pat Keller unterwegs. Ihre beste Saison war 2001 zusammen mit Jennifer Meredith, als sie zahlreiche Top-Ten-Platzierungen hatte. Auch auf der FIVB World Tour startete Stammer zweimal.

PrivatesBearbeiten

Wendy Stammer heiratete 1999 den Münsteraner Eckhard Müller. Sie ist heute als Volleyball-Coach tätig.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lutz Hackmann: USC – SSC: Die Meister-Meister unter sich. (Nicht mehr online verfügbar.) echo-münster, 27. Januar 2012, archiviert vom Original am 14. Juli 2014; abgerufen am 11. Juli 2014.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/echo-muenster.de
  2. Ingo Matzat: USC Münster - Musterbeispiel mit begrenztem Verfallsdatum. Die Welt, 4. Mai 2000, abgerufen am 11. Juli 2014.
  3. Quest Signs Pro Volleyball Veteran Wendy Stammer. Our Sports Central, 21. Oktober 2002, abgerufen am 11. Juli 2014 (englisch).