Hauptmenü öffnen

Weißenhof (Weißenburg)

Ortsteil von Weißenburg in Bayern

Weißenhof ist ein Ortsteil der Großen Kreisstadt Weißenburg in Bayern im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen.

Große Kreisstadt Weißenburg in Bayern
Koordinaten: 49° 1′ 56″ N, 10° 56′ 48″ O
Höhe: 420 m ü. NHN
Einwohner: 21 (1973)[1]
Postleitzahl: 91781
Vorwahl: 09141

Der Weiler[2] liegt etwa 2 km westlich von Weißenburg an der Kreisstraße WUG 1. Er ist räumlich mit dem größeren Hattenhof verbaut.[3] Ursprünglich nur aus einem Gehöft bestehend, vergrößerte er sich mit dem Siedlungsbau ab der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Historisch hatte der Hof auch den Namen Dürnhof. Im Jahre 1846 waren in Weißenhof ein Haus, eine Familie und vier Seelen verzeichnet.[4] 1871 lebten die neun Einwohner Weißenhofs in drei Gebäuden; sie besaßen insgesamt 21 Stück Rindvieh.[5] Vor der Gemeindegebietsreform in Bayern in den 1970er Jahren war Weißenhof ein Ortsteil von Weimersheim.[6] Aus der Volkszählung von 1987 liegen keine Daten für den Ort vor, da sie gemeinsam mit Hattenhof erhoben wurden.[7] Die aktuellsten Werte stammen aus der Volkszählung von 1970, damals gab es 21 Einwohner.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Bayerisches Statistisches Landesamt (Hrsg.): Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern. Heft 335 der Beiträge zur Statistik Bayerns. München 1973, S. 182 (Digitalisat).
  2. Weißenhof in der Ortsdatenbank der Bayerischen Landesbibliothek Online. Bayerische Staatsbibliothek, abgerufen am 27. August 2018
  3. Topographische Karten, Bayerisches Vermessungsamt (BayernAtlas)
  4. Eduard Vetter: Statistisches Hand- und Adreßbuch von Mittelfranken im Königreich Bayern, 1846, Seite 275
  5. kgl. Statistisches Bureau (Hrsg.): Vollständiges Ortschaften-Verzeichniss des Königreichs Bayern. Nach Kreisen, Verwaltungsdistrikten, Gerichts-Sprengeln und Gemeinden unter Beifügung der Pfarrei-, Schul- und Postzugehörigkeit … mit einem alphabetischen General-Ortsregister enthaltend die Bevölkerung nach dem Ergebnisse der Volkszählung vom 1. Dezember 1875. München 1877, 2. Abschnitt (Einwohnerzahlen von 1871), Sp. 1270, urn:nbn:de:bvb:12-bsb00052489-4 (Digitalisat).
  6. Bayerisches Statistisches Landesamt (Hrsg.): Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern, Gebietsstand am 1. Oktober 1964 mit statistischen Angaben aus der Volkszählung 1961. Heft 260 der Beiträge zur Statistik Bayerns. München 1964, Abschnitt II, Sp. 838 (Digitalisat).
  7. Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung (Hrsg.): Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern, Gebietsstand: 25. Mai 1987. Heft 450 der Beiträge zur Statistik Bayerns. München November 1991, S. 353 (Digitalisat).