Hauptmenü öffnen
ehemaliges Logo der Verkehrsgemeinschaft Haßberge

Die Verkehrsgemeinschaft Haßberge war ein Zusammenschluss mehrerer Verkehrsunternehmen im Landkreis Haßberge. Er umfasste nur Buslinien innerhalb des Landkreises. Bahnlinien und einzelne landkreisüberschreitende Buslinien waren nicht in diesem Tarif enthalten. Insgesamt wurden mehr als eine Million Fahrgäste jährlich befördert.

Inhaltsverzeichnis

TarifstrukturBearbeiten

Der Tarif der VGH war kilometerabhängig und in Einzel-, Mehrfarten- und Zeitkarten gestaffelt. Er orientierte sich damit am Tarif von DB Frankenbus.

Beteiligte VerkehrsunternehmenBearbeiten

  • DB Frankenbus
  • Richard Kuchenmeister Omnibusbetrieb
  • Will-Reisen
  • Zettelmeier Personenbeförderungs GmbH
  • Schnabel-Touristik
  • Ebner-Reisen GmbH
  • Wagenhäuser-Müller Kraftverkehr

SonstigesBearbeiten

Auf der Bahnlinie Bamberg - Ebern, sowie fünf Buslinien aus dem Landkreis Haßberge nach Bamberg gilt seit 1. Januar 2010 der VGN-Tarif. Eine Integration des gesamten Landkreises Haßberge in den VGN erfolgte zum 1. Januar 2018.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Landkreis Haßberge: Nahverkehrsplanung. Abgerufen am 18. Mai 2017.