Hauptmenü öffnen
Mobilitätsgesellschaft für den Nahverkehr im Allgäu

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 20. Oktober 2014
Sitz Kempten (Allgäu)
Leitung Herbert Beck, Martin Haslach, Peter Gerke
Branche Verkehrsverbund
Website www.mona-allgaeu.de

Die Mobilitätsgesellschaft für den Nahverkehr im Allgäu, kurz „mona“, ist eine Kooperation zwischen Allgäuer Verkehrsunternehmen, unterstützt vom Landkreis Oberallgäu, Landkreis Ostallgäu, der Stadt Kempten (Allgäu) und der Stadt Kaufbeuren. „mona“ entwickelte sich aus der 1992 gegründeten Verkehrsgemeinschaft Kempten heraus.

Regionale VerkehrsbetriebeBearbeiten

mona GmbHBearbeiten

Die mona GmbH wurde auf Basis des Gesellschaftervertrags vom 20. Oktober 2014 in Kempten gegründet. Gegenstand der Gesellschaft ist der Ausbau und die Fortentwicklung eines bedarfsgerechten Linienverkehrs im Sinne des § 8 des Personenbeförderungsgesetzes. Ferner vermarktet die Gesellschaft den öffentlichen Personennahverkehr innerhalb des Verbundtarifgebiets und ist verantwortlich für die Weiterentwicklung des gemeinsamen Verbundtarifs und der gemeinsamen Beförderungsbedingungen. Die Mitglieder des Aufsichtsrats sind Thomas Kiechle (Oberbürgermeister Kempten, 1. Vorsitzender), Helmut Berchtold (stellv. Vorsitzender sowie Geschäftsführer von Berchtold-Reisen), Anton Klotz (Landrat Landkreis Oberallgäu), Maria Rita Zinnecker (Landrätin Landkreis Ostallgäu), Stefan Bosse (Oberbürgermeister Stadt Kaufbeuren), Hans Haslach (Miteigentümer Haslach Bus), Ralf Höppner, Herbert Pürkel, Herbert Morent und Klaus von Petersdorff.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten