Hauptmenü öffnen

Veli Iž

Dorf auf der Insel Iž in der Gespanschaft Zadar in Kroatien
Veli Iž
Veli Iž (Kroatien)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 44° 3′ 1″ N, 15° 6′ 34″ O
Basisdaten
Staat: Kroatische Flagge Kroatien
Gespanschaft: Wappen der Gespanschaft Zadar Zadar
Insel:
Einwohner: 400 (2011)
Telefonvorwahl: (+385) 023
Postleitzahl: 23 284
Kfz-Kennzeichen: ZD
Struktur und Verwaltung
Gemeindeart: Stadt Zadar
Sonstiges
Stadtfest: Iška fešta
Iz.Hafen.jpg
Der Hafen von Veli Iž

Veli Iž ist ein Dorf auf der Insel in der Gespanschaft Zadar in Kroatien.

Inhaltsverzeichnis

Lage und EinwohnerBearbeiten

Das Dorf Veli Iž liegt an der Nordostküste der 17,6 km² großen Insel, gegenüber der Insel Ugljan. Zu Veli Iž gehört noch der Weiler Drage. Vorgelagert vor dem Hafen ist die kleine unbewohnte Insel Rutnjak. Im Dorf leben zurzeit 400 (2011) Menschen.[1] Von Zadar aus bestehen mehrere Fährverbindungen.

GeschichteBearbeiten

Seit frühester Zeit war die Insel von Menschen besiedelt. Das größere Veli Iž ist aber jünger, wie das von nur 215 Menschen (2011) bewohnte, Mali Iž. Die Bewohner bauten Oliven und Wein an und betrieben Schafszucht. 1341 wurde die Pfarrei Petra i Pavla erstmals erwähnt.[2] Ende des 18. Jahrhunderts wurde in Veli Iž die Schiffswerft gegründet. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wanderten viele Bewohner der Insel nach Nord- und Südamerika aus. Mit Geldern dieser Emigranten wurde 1927 ein kleines Theater, den Dom Kulture, für die zurückgebliebenen Einwohner erbaut. Dieser wird heute wieder vermehrt benutzt. 1969 endstand das, bis heute einzige, Hotel Korinjak. Alljährlich, Ende Juli, findet das Iška fešta mit der Königswahl statt. Diese uralte Tradition fand bis 1879 am 26. Dezember statt. Nun wird seit 1970 dieses Fest im Sommer, als Touristenattraktion, abgehalten.[3]

Seit 1975 gibt es in Veli Iž ein kleines Ethnographisches Museum. Die aus über 750 Objekten bestehende Sammlung wurde mit Hilfe des Museums Zadar und aus gespendeten Gegenständen aus der Bevölkerung errichtet und spiegelt ein sehr gutes Bild über das Leben der Menschen in der Zeit um die Industrialisierung. Das Museum befindet sich im ehemaligen Sommerhaus der Adelsfamilie Fanfogna, aus dem 18. Jahrhundert, mitten im Dorf.[4]

In Veli Iž befindet sich noch die einzige Töpferei der Insel, die Iška Keramika. Früher war die Insel die einzige an der dalmatinischen Küste die dieses Handwerk ausübte. Bis zu 30 Leute beschäftigten sich mit diesem Handwerk. Die Keramikware, Töpfe zur Aufbewahrung von Schafskäse und kleine Stövchen für die Fischer, war weitherum bekannt.[5]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1857 1880 1900 1921 1931 1948 1961 1971 1981 1991 2001 2011
Einwohner 722 1044 1318 1753 1484 1321 1021 847 556 468 410 400

GalerieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Veli Iž – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistik 2011
  2. Kirche Veli Iž
  3. Geschichte
  4. Ethnographische Sammlung
  5. Kroatische Inseln und Küstenstädte, Michael Müller Verlag, ISBN 978-3-89953-454-2