Vanilla Air

japanische Fluggesellschaft

Vanilla Air (japanisch バニラ・エア株式会社, Banira Ea Kabushiki-gaisha), ursprünglich AirAsia Japan, war eine japanische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Narita und Basis auf dem Flughafen Tokio-Narita. Sie war ein Tochterunternehmen der ANA Holdings und Mitglied der Luftfahrtallianz Value Alliance. Zum 26. Oktober 2019 wurde der Flugbetrieb eingestellt.

Vanilla Air
バニラ・エア
Logo der Vanilla Air
Airbus A320-200 der Vanilla Air
IATA-Code: JW
ICAO-Code: VNL
Rufzeichen: VANILLA
Gründung: 2011 (als AirAsia Japan)
Betrieb eingestellt: 2019
Sitz: Narita, Japan Japan
Drehkreuz:

Tokio-Narita

Heimatflughafen: Tokio-Narita
Unternehmensform: K.K.
IATA-Prefixcode: 842
Leitung: Shin’ichi Inoue (CEO)
Mitarbeiterzahl: 759[1](Stand: 1. August 2018)
Allianz: Value Alliance
Flottenstärke: 15
Ziele: national und international
Website: www.vanilla-air.com
Vanilla Air
バニラ・エア hat den Betrieb 2019 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

GeschichteBearbeiten

Vanilla Air entstand am 1. November 2013 aus der Umbenennung der AirAsia Japan, nachdem AirAsia sich aus dem gemeinsamen Joint Venture mit ANA Holdings, dem Mutterunternehmen der All Nippon Airways, zurückgezogen und letztere alle Geschäftsanteile übernommen hatte. Der reguläre Flugbetrieb startete am 20. Dezember 2013.[2]

Im März 2018 gab ANA bekannt, Vanilla Air und die in Osaka ansässige weitere ANA-Tochtergesellschaft Peach Aviation bis April 2020 fusionieren zu wollen, wobei die Marke „Vanilla Air“ verschwinden werde. Dies geschehe u. a., um sich effektiver und einheitlicher im asiatischen Billigflugmarkt positionieren zu können.[3] In den folgenden Monaten wurden die Strecken der Vanilla Air nacheinander an Peach Aviation übergeben. Der Flugbetrieb der Vanilla Air wurde am 26. Oktober 2019 schließlich mit der Übergabe der letzten verbliebenen Strecke Tokio-Narita–Taiwan Taoyuan eingestellt. Die rechtliche Fusion erfolgte am 1. November 2019.[4] 12 der 15 Airbus A320-200 übernahm nach der Einstellung des Flugbetriebs Peach Aviation, während die restlichen drei Flugzeuge an ANA gingen.[5]

FlugzieleBearbeiten

Vanilla Air bediente von ihrer Basis auf dem Flughafen Tokio-Narita nationale Ziele sowie Städte in Ostasien.[6]

FlotteBearbeiten

Mit Stand Oktober 2019 bestand die Flotte der Vanilla Air aus acht Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 4,6 Jahren:[5]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen Sitzplätze[7]
Airbus A320-200 15 mit Sharklets ausgestattet 180

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Vanilla Air – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. vanilla-air.com – Corporate Profile (englisch), abgerufen am 12. März 2019
  2. aero.de – Aus Air Asia Japan wird Vanilla Air abgerufen am 12. November 2013
  3. ana.co.jp – Peach Aviation and Vanilla Air Unite Together to become the leading LCC in Asia, abgerufen am 22. Juni 2018
  4. corporate.flypeach.com – Peachとバニラエア統合完了のご報告 (japanisch), abgerufen am 9. April 2020
  5. a b ANA、180席仕様のA320型機を来年1月から投入へ バニラ返却の3機. Abgerufen am 26. Oktober 2019.
  6. vanilla-air.com – Route, Fare and Timetable (englisch), abgerufen am 19. Januar 2015
  7. vanilla-air.com – Fleet and Seatmap (englisch), abgerufen am 19. Januar 2015