Hauptmenü öffnen

Val-de-Scie ist eine französische Gemeinde mit 2.557 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Seine-Maritime in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Dieppe und zu den Kantonen Luneray und Neufchâtel-en-Bray.

Val-de-Scie
Val-de-Scie (Frankreich)
Val-de-Scie
Region Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Dieppe
Kanton Luneray und Neufchâtel-en-Bray
Gemeindeverband Communauté de communes Terroir de Caux
Koordinaten 49° 43′ N, 1° 6′ OKoordinaten: 49° 43′ N, 1° 6′ O
Höhe 66–172 m
Fläche 22,05 km2
Einwohner 2.557 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 116 Einw./km2
Postleitzahl 76720 und 76850
INSEE-Code

Sie entstand als Commune nouvelle mit Wirkung vom 1. Januar 2019 durch die Zusammenlegung der bisherigen Gemeinden Auffay, Cressy und Sévis, die in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée haben. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Auffay.[1]

GliederungBearbeiten

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl zum
1. Januar 2016[2]
Auffay (Verwaltungssitz)00 76034 11,30 1.880
Cressy 76191 04,35 .0281
Sévis 76674 06,40 .0396

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde liegt und 30 Kilometer nördlich von Rouen in der Landschaft Pays de Caux. An der westlichen Gemeindegrenze verläuft die autobahnähnlich ausgebaute Nationalstraße N27. Das Gemeindegebiet wird von den Flüssen Scie und Varenne tangiert. Nachbargemeinden sind: Cropus im Norden, Saint-Hellier im Nordosten, Bellencombre im Osten, La Crique im Südosten, Montreuil-en-Caux im Süden, Saint-Denis-sur-Scie im Südwesten, Biville-la-Baignarde im Westen und Heugleville-sur-Scie im Nordwesten.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Val-de-Scie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Erlass der Präfektur No. 76-2018-09-28-006 über die Bildung der Commune nouvelle Val-de-Scie vom 28. September 2018.
  2. aktuelle Einwohnerzahlen gemäß INSEE