Vairano Patenora

italienische Gemeinde

Vairano Patenora ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 6543 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) in der Provinz Caserta in Kampanien. Die Gemeinde liegt etwa 33 Kilometer nordnordwestlich von Caserta. Nördlich fließt der Volturno.

Vairano Patenora
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehlt?
Vairano Patenora (Italien)
Vairano Patenora
Staat Italien
Region Kampanien
Provinz Caserta (CE)
Koordinaten 41° 20′ N, 14° 8′ OKoordinaten: 41° 20′ 0″ N, 14° 7′ 50″ O
Höhe 168 m s.l.m.
Fläche 43,7 km²
Einwohner 6.543 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 81058
Vorwahl 0823
ISTAT-Nummer 061095
Volksbezeichnung Vairanesi
Schutzpatron Bartholomäus
Website Vairano Patenora
Vairano Patenora

GeschichteBearbeiten

Während das Gebiet schon in der Altsteinzeit besiedelt gewesen ist, haben sich erstmals die Osker hier niedergelassen. Im Mittelalter wurden die Langobarden Herrscher über die Gegend in der Zeit zwischen dem 6. und 9. Jahrhundert. 1191 wurde das Gebiet um Vairano dem Kloster von Montecassino übertragen. 1461 wurde die Burg gänzlich durch den Heerführer Marino Marzano zerstört.

VerkehrBearbeiten

Durch die Gemeinde führen die Strada Statale 372 Telesina sowie die Strada Statale 608 di Teano. Von hier aus beginnt die Strada Statale 85 Venafrana nach Pescolanciano. Durch den Ort verläuft die Trasse der Eisenbahn-Hochgeschwindigkeitsstrecke von Rom nach Neapel. Gemeinsam mit der Nachbargemeinde Caianello besteht der Endbahnhof für die Strecke nach Isernia.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.

WeblinksBearbeiten

Commons: Vairano Patenora – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien