Uruguaiana

Stadt in Brasilien im Bundesstaat Rio Grande do Sul, Grenzstadt zu Argentinien

Uruguaiana, amtlich portugiesisch Município de Uruguaiana, ist eine Großstadt und politische Gemeinde im äußersten Westen des brasilianischen Bundesstaates Rio Grande do Sul. Sie liegt am Rio Uruguai, der dort die Staatsgrenze zu Argentinien markiert. Die argentinische Stadt Paso de los Libres wird über die Puente Internacional Agustín P. Justo - Getúlio Vargas verbunden. Die Entfernung zur Hauptstadt Porto Alegre beträgt 649 km.

Município de Uruguaiana
Uruguaiana
Uruguaiana (Brasilien)
Uruguaiana (29° 45′ 59″ S, 57° 1′ 59″W)
Uruguaiana
Koordinaten 29° 46′ S, 57° 2′ WKoordinaten: 29° 46′ S, 57° 2′ W
Lage des Munizips im Bundesstaat Rio Grande do Sul
Lage des Munizips im Bundesstaat Rio Grande do Sul
Symbole
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Gründung 6. April 1874 (147 Jahre)Vorlage:Infobox Ort in Brasilien/Wartung
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Rio Grande do Sul
Gliederung 5 Distrikte (seit 1997)
Gewässer Río Uruguay
Klima tropisch, Cfa[1]
Fläche 5.702,1 km²
Einwohner 125.435 (2010[2])
Dichte 22 Ew./km²
Schätzung 126.970 (1. Juli 2019)[2]
Gemeindecode IBGE: 4322400
Postleitzahl 97500-000
Telefonvorwahl (+55) 55
Zeitzone UTC−3
Website uruguaiana.rs (brasilianisches Portugiesisch)
Politik
Stadtpräfekt Ronnie Peterson Colpo Mello[3] (2017–2020)
Kultur
Schutzpatron Heilige Anna
Stadtfest 24. Februar
Wirtschaft
BIP 2.662.241 Tsd. R$
20.523 R$ pro Kopf
(2016)
HDI 0,744 (hoch) (2010)

Die Bevölkerungszahl wurde zum 1. Juli 2019 auf 126.970 Einwohner geschätzt, die auf einer großen Gemeindefläche von rund 5702,1 km² leben und Uruguaianenser genannt werden.[2] Sie konzentrieren sich zu 93 % auf das urbane Gebiet. Die Fläche entspräche vergleichbar dem 2,5-fachen des Saarlandes, die Bevölkerungsdichte liegt bei 22 Personen pro km². Sie steht an 14. Stelle der 497 Munizips des Bundesstaates.

GeographieBearbeiten

Umliegende Gemeinden sind Alegrete, Barra do Quaraí, Itaqui, Quaraí, Artigas in Uruguay, Paso de los Libres und Yapeyú in Argentinien.

Die Stadt hat tropisches gemäßigtes Klima, Cfa nach der Klimaklassifikation nach Köppen und Geiger. Die Durchschnittstemperatur ist 20,0 °C. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge liegt bei 11240 mm im Jahr.[1]

GeschichteBearbeiten

Es ist die einzige Stadt, die von den Farrapen der Farrapen-Revolution in der Provinz São Pedro do Rio Grande do Sul, die zu der Zeit nur aus 14 Munizips bestand, gegründet wurde. 1840 wurde das damalige Dorf von einer Flutkatastrophe zerstört, aber 1843 wieder aufgebaut. Dieses Jahr ist auch im Stadtwappen vermerkt. Der Ort spielte im Tripel-Allianz-Krieg eine bedeutende Rolle, die Belagerung von Uruguaiana von 1865 ist in die Geschichte eingegangen.

Am 24. April 1847 konnte erstmals eine Zusammenkunft von Ortsräten stattfinden. Am 6. April 1874 erhielt der Ort durch Provinzgesetz Nr. 898 den Status einer sich selbstverwaltenden Cidade. Seit 1997 ist sie in die fünf Distrikte Uruguaiana, João Arregui, Plano Alto, São Marcos und Vertentes aufgegliedert.

ReligionBearbeiten

EnergieBearbeiten

Seit 1987 befindet sich in Uruguaina eine HGÜ-Kurzkupplung mit einer Übertragungsleistung von 53,9 Megawatt zum Energieaustausch mit Uruguay. Diese mit einer Gleichspannung von 17,9 kV betriebene Anlage wurde von Toshiba gebaut.

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Uruguaiana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Klima Uruguaiana: Wetter, Klimatabelle & Klimadiagramm für Uruguaiana. In: de.climate-data.org. Abgerufen am 18. Oktober 2019.
  2. a b c Uruguaiana – Panorama. In: cidades.ibge.gov.br. IBGE, abgerufen am 18. Oktober 2019 (brasilianisches Portugiesisch).
  3. Ronnie Mello 11 (Prefeito). In: todapolitica.com. Eleições 2016, abgerufen am 18. Oktober 2019 (brasilianisches Portugiesisch).